You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • Rainer

    Experte

    You have to register first, to connect to this user.

About me

  • Womit beginnt man?
    Nun ja, fangen wir mal mit dem Formellen an..., bin Mitglied bei einem guten Dutzend Vereine und Argen, incl der AIJP, der American Philatelic Society und der Royal Philatelic Society of London welche mich vor einigen Jahren gar zum Fellow ernannte.

    Sammler bin ich seit ca. 50 Jahren meine Jugendsünden mit Bund/Berlin sowie Blocks West Europe habe ich vor knapp 40 Jahren hinter mir gelassen..., dann begann ich mit ...

    Tibet 1912 - 1959-60
    wo nach wie vor mein Herz dran hängt und wo ich in ca. 35 Jahren eine große Sammlung aufbauen konnte welche im September 2015 in Gotha das erste Mal im Rang 1 gezeigt wird.
    http://fuchs-online.com/tibetsammlung

    Und (fast) alles zum Sammelgebiet der Lokalpost von Tibet gibts hier...
    http://fuchs-online.com/tibet

    Das Forum hier heißt zwar Altpostgeschichte, ich gestehe, mit Klassik habe ich wenig zu tun, hatte zwei gute Klassiksammlungen, zum einen die Erstausgabe vom Iran (Löwenmarken) sowie ein große Sammlung Nepal Klassik..., Iran ist verkauft, Nepal liegt auf Eis, keine Zeit. All meine aktuellen Sammlungen sind für viele von Euch hier evtl. modern, nichtsdestotrotz recht schwierig.

    Dazu gehören:
    Overland Mail Baghdad-Haifa 1923 - 1948
    http://fuchs-online.com/overlandmail
    Hier bin ich der führende Sammler und Forscher dieses Gebietes und gehe vielen Leuten Weltweit auf den Geist da ich mich aktuell sehr intensive mit den Portozuschlägen von Postverwaltungen Weltweit für die Benutzung der Overland Mail befasse. Diese Sammlung wird derzeit aufgearbeitet und wird in Bälde bei einer Rang 3 Ausstellung angemeldet.

    Irak Eisenbahnmarken 1928 - ca. 1942
    http://fuchs-online.com/iraq
    Auch hier bin ich der führende Sammler und Forscher dieses Gebietes und habe meine Sammlung mal für Rang 3 in Manz angemeldet. Aber nur 3 Rahmen, dies da es Weltweit nur Material für ca. 8 Rahmen gibt und neben mir gibt es noch 4-5 weitere engagierte Sammler.

    Kolumbien Private Postanstalten
    http://fuchs-online.com/colombia
    Auch ein sehr schwieriges Gebet das bei der Klassik beginnt und bis zu den 1960er Jahren geht. Schwierig deshalb da es im mit der Ausnahme der SCADTA kaum Belege in Kolumbien gesammelt wurde, und mit "aufheben" haben es die Kolumbianer auch nicht..., meist wurden die Marken ausgeschnitten und abgelöst.

    SCADTA, die provisorischen Einschreibemarken der Ausgabe 1921 & 1923
    Ein kleines sehr spezielles Gebiet wo ich mittlerweile vieles viel neu entdeckt habe. Zu diesem Gebiet pflege ich einen Zensus der bekannten Briefe wo ich aktuell etwa 75 Briefe verzeichnet habe.

    Daneben pflege ich noch einige kleine Nebengebiete die aber nie groß werden, das sammle ich mehr aus Spaß an der Freud....

    Wenn Ihr euch nun fragt wie ich auf die Gebiete komme, nun, ich lebte ca. 35 Jahre im arabischen Raum, hatte dazu mal in Kolumbien gearbeitet wo ich mein Herz verloren habe und nun seit 26 Jahren mit einer Kolumbianerin verheiratet bin.

    Leben tue ich in Unterfranken, her sind ja einige weitere Unterfrankenaktiv und bevor hier nun alle beim lesen einschlafen will ich mal aufhören.

    Ich denke ich werde hier hauptsächlich beim Thema UPU aktiv sein, da erforsche ich ja wie gesagt im Rahmen der Overland Mail Sammlung die Portozuschläge sowie die Korrespondenz zwischen der UPU und anderen Postverwaltungen zu dem Thema.

    Auf Grund vieler Forschungsergebnisse von mir wo ich die, zugegebenermaßen wenige, Literatur zu den von mir gepflegten Gebieten teilweise wiederlegte möchte ich zu Postgeschichtlichen Punkten immer die zugrunde liegende Originalquelle sehen. Frühe Autoren haben für meinen Geschmack einfach zu viel einfach so übernommen ohne dies zu hinterfragen.

    Als Schlusswort..., ich behalte meine Forschung nicht für mich, was immer ich entdecke kommt zeitnah auf meine Internetseite, und dort gibt es keine Zugangsbeschränkungen...

Personal information

Posts (289)