You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

maunzerle

Experte

  • "maunzerle" started this thread

Posts: 1,936

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

1

Monday, May 30th 2011, 8:23pm

Bahnpoststempel

Liebe Freunde,

Es existiert zwar schon ein Thread "Bahnpost" unter Postgeschichte. Was ich aber heute zur Diskussion stelle, ist rein markophilistisch und hat mit Postgeschichte wenig, wenn nicht gar nichts zu tun, so dass ich mich doch zum Start eines neuen Threads entschlossen habe.

Nun, worum geht es? Ich besitze seit etwa 3 Jahren eine Nr. 12 mit Bahnposteinkreiser, auf der leider nur die oberen zwei Drittel des Stempels zu sehen sind und habe sie bisher nicht in die Sammlung aufgenommen, weil ich nicht bestimmen konnte, ob es sich um den Ostbahn- oder den Staatsbahnstempel handelt. Das Stück lässt ansonsten wirklich keine Wünsche offen und entspricht auch meinen Qualitätsanforderungen. Zeigen kann ich es heute leider nicht, weil ich die Marke nicht im Haus habe. Für mein Anliegen ist das zunächst aber auch nicht nötig.

Nachdem ich das Problem nun ewig lang vor mir hergeschoben habe, habe ich gestern einmal alle mir greifbaren Abschläge dieser beiden Stempel miteinander verglichen. Als Kriterium habe ich nur die fixen Stempelteile benutzt, da die beweglichen sich dazu nicht eignen. Mach ewigem Hin und Her scheint mir dann der Durchbruch gelungen zu sein. Anhand der vergrößerten Abbidlungen aus dem Winkler-Handbuch fand ich heraus, was unten abgebildet ist.

Verlängert man bei beiden Stempeln das K von KB am unteren Rand und das T von BAHNPOST am oberen Rand, so kreuzen sich die Linien beim Ostbahnstempel, während sie beim Staatsbahnstempel annähernd parallel verlaufen. Da diese Stempel leider nicht auf den Bäumen wuchsen, hatte ich insgesamt nur je drei Abdrucke zur Verfügung. Das Ergebnis war aber bei allen das gleiche.

Meine Frage lautet nun: Kann jemand diese meine Ergebnisse bestätigen oder widerlegen?

Gerne höre ich von Euch.

Viele Grüße von maunzerle :thumbsup:
maunzerle has attached the following image:
  • bp.jpg
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

2

Monday, May 30th 2011, 8:36pm

Hallo Manuzerle

Leider habe ich keine Hilfe zu leisten. Aber dein "Werkzeug" ist schlau gemacht :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Viele Grüsse
Nils
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.

Posts: 21,494

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

3

Monday, May 30th 2011, 8:44pm

Lieber maunzerle,

aus der Hüfte und ohne deine graphischen Leistungen nachvollzogen zu haben:

Üblicherweise würde ich das über die verscheidenen Zugnummern unterscheiden. Stempel kann es mehrere gegeben haben, auch wenn ich das nicht beweisen kann. Dass sie heute selten sind, was völlig richtig ist, beweist nicht, dass es nur einen gegeben hat. Von daher könnten sie anders ausgesehen haben, als die beiden von dir gezeigten.

Vlt. sollten wir alle verfügbaren Stempelabschläge mal hier zeigen. Einen Link möchte ich noch einstellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bayerische_Ostbahn

Liebe Grüsse von bayern klassisch
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

maunzerle

Experte

  • "maunzerle" started this thread

Posts: 1,936

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

4

Monday, May 30th 2011, 8:55pm

Lieber bayern klassisch,

Natürlich hat es mehrere Stempelgeräte gegeben. Wenn es nur eines gegeben hätte, könnte ich meine These ja als Behauptung formulieren. Aber je drei Abdrucke sind auch schon was. Wenn wir, sagen wir mal, je zehn zusammenbekommen würden (was aber schwierig werden wird, selbst wenn die Wappensammler mitmachen), dann wagte ich zu behaupten, dass ich recht habe. Die Zugnummern helfen natürlich bei dem Problem nicht weiter, denn die befinden sich ja im unteren Drittel.

Liebe Grüße von maunzerle :thumbsup:

ps Noch vier Tage bis Zweibrücken! Wer nicht kommt, versäumt etwas!!!!
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

5

Wednesday, December 31st 2014, 1:42pm

Hallo Bayernfreunde,

viel getan hat sich ja im Thread " Bayr. Bahnpoststempel " bisher noch nicht.

Das beigefügte kleine Briefstück mit einer 23Y zeigt eine Sonderform der bay. Bahnpoststempel in der Kreuzerzeit, den nur in der Pfalz verwendeten Zweikreis-Brückenstempel (oder auch Stegstempel).

Viele Grüße
bayern-kreuzer
Bayern-Kreuzer has attached the following image:
  • 23Y Bfst. m. BP-Zweikreis-Brückenstempel.jpg

Posts: 21,494

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

6

Wednesday, December 31st 2014, 2:14pm

Lieber Bayern-Kreuzer,

ein sehr schöner Abschlag - viel besser wird man keinen finden. Ich hatte auch mal einen auf einer Postkarte, eigentlich ideal für gute Abschläge, da völlig plan, aber der war schlechter als deiner. Glückwunsch dazu!
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Posts: 426

Location: 86989 Steingaden

Occupation: Gastronom

  • Send private message

7

Wednesday, December 31st 2014, 3:29pm

Hallo zusammen!

So einen Bahnpoststempel habe ich auch in der Pfälzer Stempelsammlung!
Allerdings nicht so schön aber ich denke man kann den Stempel lesen.

Schönen Tag noch und einen guten rutsch wünscht
Heinrich d. Löwe
Heinrich der Löwe has attached the following image:
  • img595.jpg

maunzerle

Experte

  • "maunzerle" started this thread

Posts: 1,936

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

8

Monday, February 16th 2015, 10:36am

Hallo Freunde,

Das gab's dieser Tage bei ebay für 11 Euro. Zugegeben, das Stück ist hier durch die Montage auf einer Kopie des Stempels etwas aufgehübscht und der Schnitt der Marke lässt zu wünschen übrig. Aber ein Stempel, den es auf Ziffernmarken garantiert keine zehnmal gibt, für 11 Euro - das ist eigentlich ein Witz!

Das meint zumindest der maunzerle :thumbsup:
maunzerle has attached the following image:
  • forum1.jpg
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

Posts: 21,494

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

9

Monday, February 16th 2015, 11:41am

Lieber maunzerle,

da braucht man nicht lange zu überlegen - eine Stempelseltenheit 1. Ranges auf jeder Quadratmarke und auf einer 12x natürlich nochmals besser. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Rarität.
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

10

Saturday, November 28th 2015, 1:47pm

Bahnpost stempel auf Nr.76

Hallo

Here a Bahnpost marking on this Nr.76. I was looking in my book and can not find the line. Eis-Pl, may be I'm wrong with the Pl

Dated 04-08-1912.

Regards

Sylvain
Hornet785 has attached the following image:
  • Bavaria Nr.76 Bahnpost cancel 1912.jpg

maunzerle

Experte

  • "maunzerle" started this thread

Posts: 1,936

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

11

Saturday, November 28th 2015, 5:41pm

Hallo Sylvain,

The line should bei Eisenstein - Plattling.

Yours
maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

12

Sunday, November 29th 2015, 1:48pm

Hallo maunzerle

Super! Thank you :thumbup:

Sylvain

13

Friday, December 25th 2015, 12:05am

Hallo

Nice gift in the mail, on Nr.95 22-07-1914

Sylvain
Hornet785 has attached the following image:
  • Bavaria Nr.95I Bahnpost cancel 22-07-1914.jpg

14

Sunday, May 1st 2016, 2:47pm

??-Würzburg line

Hallo,

K1 Bahnpost on this Nr.54

First station?? Kronach?

Is this a five lines type with date? (unfortunately we can't see the date)

Best regards

Sylvain
Hornet785 has attached the following image:
  • Bavaria Nr.54A Bahnpost cancellation.jpg

kreuzer

Administrator

Posts: 1,712

Location: Oberfranken

  • Send private message

15

Sunday, May 1st 2016, 5:10pm

Hello Sylvain,

Should be Treuchtlingen (Trchtl)- Würzburg. This Type was used from 1887 to 1890.

Best regards

kreuzer

16

Monday, May 2nd 2016, 1:36pm

Hallo Kreuzer,

Thank you.

Best regards

Sylvain

17

Tuesday, June 21st 2016, 1:45pm

Stempelform

Hallo,

I see two types of "Kastenstempel" in my SEM Band 2.

First with towns horizontal and second, towns one on top of the other.

This one seems to have LANDSHUT on top of ??

Dated 07-10-1917

Best regards

Sylvain
Hornet785 has attached the following image:
  • Bavaria Nr.113A Bahnpost cancel 07-10-1917.jpg

Erdinger

Experte

Posts: 971

Location: Erding

Occupation: Producer (Books)

  • Send private message

18

Tuesday, June 21st 2016, 2:02pm

Hello Sylvain,

I’d say TRAUNSTEIN.

Best regards from Erding!
Achter Kontich wonen er ook mensen!

19

Tuesday, June 21st 2016, 5:10pm

Hallo Erdinger,

Yes, that makes sense!

Thank you.

Sylvain

Klesammler

Experte

Posts: 698

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

20

Wednesday, September 28th 2016, 6:04pm

Hallo Experten,

ich habe hier einen Feldpostbrief, der um die Jahreswende 1870/71 mit der bayer. Bahnpost befördert wurde und am 2.1.1871 im preussischen Halle eintraf. Auf der Rückseite konnte ich folgendes entziffern:

Absender: F.Hellmann, .......
im kgl. bayer. 2. Ift. Rgt. "Kronprinz"
.......
I. Armee-Corps
I. Division

Wer kann den Rest entziffern?

Wie ist dieser Brief einzuordnen? Hatte diese Einheit mit dem deutsch-französischen Krieg zu tun?

vielen Dank für eure Hilfe sagt

Dieter
Klesammler has attached the following images:
  • K.B. Bahnp. Halbkr. 1870-12-28 -1.jpg
  • K.B. Bahnp. Halbkr. 1870-12-28 -2.jpg

Similar threads