You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Klesammler

Experte

  • "Klesammler" started this thread

Posts: 691

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

1

Wednesday, July 13th 2016, 3:02am

Lombardei - Schweiz

Hallo zusammen,

hier ein Brief von MILANO in der Lombardei nach BELLINZONA im Tessin/Schweiz. Geschrieben wurde der Brief am 13.Ottobre (Oktober) 1831. Der Monat wurde dieses Mal auf eine ungewöhnliche Form geschrieben: 8bre = ottobre = Oktober. Das habe ich bisher so noch nicht gesehen.
Auf der Vorderseite zusätzlich der Stempel MILANO LT. Auf der Rückseite, von der leider ein Teil fehlt, finden wir diesen Stempel noch einmal.

viele Grüße

Dieter
Klesammler has attached the following images:
  • Milano L2 1831-10-16 -1_int.jpg
  • Milano L2 1831-10-16 -2_int.jpg
  • Milano L2 1831-10-16 -3_int.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Klesammler" (Jul 13th 2016, 5:58pm)


2

Wednesday, July 13th 2016, 12:59pm

Hallo Dieter
Hier ein Link welches dir gefallenen wird zur die Monatsnamen

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&…C1vjhQ07QuToIkA

LG A
PS: Brief wollen wir auch sehen.. :)
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

Klesammler

Experte

  • "Klesammler" started this thread

Posts: 691

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

3

Wednesday, July 13th 2016, 5:53pm

Hallo Adriana,

vielen Dank auch für diesen Link. Der Monatsname 'Hornung' war mir gestern bei einem anderen Brief begegnet. Dafür habe ich Wikipedia bemüht.

liebe Grüße

Dieter

PS: Bilder sind jetzt oben vorhanden.

Posts: 21,480

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

4

Wednesday, July 13th 2016, 6:43pm

Hallo Dieter,

schicke doch mal Francesco eine E-Mail mit deinem Brief als Anhang - er ist ein ausgewiesener Mailand - Experte und kann dir sicher einiges zu dem guten Stück erzählen.
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

5

Wednesday, July 13th 2016, 7:56pm

Teilfrancobrief – auf die Rückseite sieht es nach 2 Soldi, obwohl es bei der Innensardische Tarif bist Como bei einfachem Gewicht 4 Soldi sein sollten.

Rat von BK ist nur zum empfählen!
LG A
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt

Klesammler

Experte

  • "Klesammler" started this thread

Posts: 691

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

6

Thursday, July 14th 2016, 12:51am

Hallo zusammen,

ich habe mit Francesco Kontakt. Er hat angefragt, ob ich Mailand-Briefe für ihn hätte. Da sind noch 3 andere, die ich vorstellen werde. Gleich geht es weiter.

liebe Grüße

Dieter

kreuzer

Administrator

Posts: 1,712

Location: Oberfranken

  • Send private message

7

Thursday, July 14th 2016, 6:32am

Hallo zusammen!

Eine Liste der Monatsnamen mit Schriftbeispielen ist auch in dem empfehlenswerten Buch "Vorphilatelie, Deutung von Gebührenvermerken" von @johelbig enthalten.

Viele Grüße

kreuzer

Posts: 51

Location: Casnate con Bernate (CO)

Occupation: Employee

  • Send private message

8

Saturday, July 16th 2016, 12:38pm

Ciao,

non capisco molto di quanto avete scritto però la lettera appare molto particolare per il bollo MILANO/LT che in questo caso è superfluo essendo la lettera scritta proprio a Milano. Che senso aveva su una lettera spedita in Svizzera? Inoltre il catalogo Vollmeier fa finire l'uso di questo bollo nel novembre 1830 e qui siamo distanti di un anno. Tra l'altro i bolli sono due di cui uno al verso ... Ad ogni modo provo a illustrare quanto so: la lettera è spedita in porto mediato: il mittente ha pagato 2 KR per il percorso fino al confine, Chiasso, mentre al destinatario è toccata la tariffa per la tratta rimanente esposta in sanguigna sul frontespizio. 3 rappen o 30 rappen??? Il bollo sul frontespizio in nero è congruo con il periodo: dall' aprile 1831 Milano cominciò ad usare i timbri datari per le lettere prepagate, almeno fino al confine, e fino all'aprile 1832 furono impressi in nero. Poi dal maggio 1832 vennero impressi in rosso e così andarono avanti fino oltre il 1850.

Interessante comunque: se un giorno decidi di privartene ...

Ciao Francesco

Similar threads