You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "roteratte48" started this thread

Posts: 71

Location: Ettenheim u. Baden-Baden

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

1

Tuesday, June 2nd 2015, 10:40am

..herzoglich, churfürstlich, königlich.. Württemberg 1799 - 1810

Liebe Freunde,

..angeregt durch ein ähnliches Posting von
VorphilaBayern möchte ich hier drei Briefe zeigen, welche den
Politischen Wandel in Württemberg in "..Napoleonischer Zeit"
dokumentieren. Im Gegensatz zu VB's thread handelt es sich hier in allen
vier Belegen um den selben Herrscher, Friedrich Wilhelm Karl von
Württemberg, genannt "..Dicker Friedrich" (..angeblich 2,11m groß und
über 200 kgs schwer!), *1754, +1816.
Sowohl auf der vorgedruckten
Vorderseite als auch im Briefkopf zeigt sich der politische Wandel;
zunächst als Friedrich II. Herzog, unter dem Herzogsnamen auch Kurfürst
(..1803 - 1805) und dann als Friedrich I. König von Württemberg. Auf der
Suche nach einem solchen Brief auf Stempelpapier fiel mir dann Beleg 4
in die Hände, den ich nicht recht nachvollziehen kann. Er trägt vs. den
Vermerk "..Stempel 6x", im Inneren ist der Taxstempel ausgeschnitten und
im Text unten vermerkt: " ..der Stempel à 6 Krz. liegt bei" ?!?
Vielleicht kann hier ein Forumsmitglied mit fiskalphilatelistischem
Wissen Aufklärung bringen.. ?(

Liebe Grüße - Rolf
roteratte48 has attached the following images:
  • HerzoglichV.jpg
  • HerzoglTxt.jpg
  • ChurfürstlV.jpg
  • ChurfürstlTxt.jpg

  • "roteratte48" started this thread

Posts: 71

Location: Ettenheim u. Baden-Baden

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

2

Tuesday, June 2nd 2015, 10:44am

hier noch die beiden "..königlichen" Belege:
roteratte48 has attached the following images:
  • KöniglV.jpg
  • KöniglTextTxt.jpg
  • KöniglTaxV.jpg
  • KöniglTax.jpg

3

Tuesday, June 2nd 2015, 11:35am

Hallo Rolf,
freut mich sehr wieder von dir was sehen, danke..

Die 6x:
In der Text steht –
Zusammen
Zwanzig sechs Gulden auszubezahlen und ausgäblich zu verrechnen (?)
Das (?) Stemgel (?) a 6x liegt bei

Vielleicht wahr Geld Sendung gemeint?
LG A
"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben."
W. v Humboldt