You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

MisterTP

Experte

  • "MisterTP" started this thread

Posts: 97

Location: Erzgebirge

Occupation: Tischler

  • Send private message

1

Tuesday, December 30th 2014, 9:28pm

Die letzten drei Portoperioden ab 1.8.1920

Ab dem 1.8.1920 haben sich die Portogebühren mehr als verdoppelt, sowohl für das Inland als auch für das Ausland.

Bild 1: Portogerechte Buntfrankatur Inland, 60Heller + 1,25Einschreibgebühr
Bild 2: Eingeschriebener Auslandsbrief nach Wien, 1,25 Porto + 1,25 Einschreibgebühr
MisterTP has attached the following images:
  • Bild25.jpg
  • Bild26.jpg

MisterTP

Experte

  • "MisterTP" started this thread

Posts: 97

Location: Erzgebirge

Occupation: Tischler

  • Send private message

2

Tuesday, December 30th 2014, 9:54pm

Ab 1.1.1922 gab es die fünfte Portoperiode in kürzester Zeit, auch wieder fast eine Verdoppelung der Gebühren

Bild 1: Auslandspostkarte nach Wien vom Sportklub Franzensbad an den Wiener Trabrenn-Verein
Bild 2: Auslandsbrief nach Deutschland, von Děčin nach Frankfurt/Oder. Ermäsigtes Porto für Deutschland 2,-KC + 2,50Kc Einschreiben, mit Bahnpost, rückseitig Bahnpoststempel Dresden
Bild 3: ein Auslandsbrief nach USA. Portogerecht mit 2,50Kc frankiert.
Bild 4: Ein Auslandseinschreiben nach Graz, 2,-Kc erm§sigtes Auslandsporto + 2,5Kc Einschreibgebühr. Auf diesem Brief sind auch die ersten Rollenmarken der CSR zu sehen.
Bild 5: Auslandsbrief nach Dänemark. Volles Auslandsporto 2,50KC + Einschreiben 2,50Kc.
MisterTP has attached the following images:
  • Bild27.jpg
  • Bild28.jpg
  • Bild29.jpg
  • Bild10.jpg
  • Bild9.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "MisterTP" (Jan 6th 2015, 9:25pm)


MisterTP

Experte

  • "MisterTP" started this thread

Posts: 97

Location: Erzgebirge

Occupation: Tischler

  • Send private message

3

Thursday, January 1st 2015, 11:34am

Hier noch ein paar schöne Briefe aus der 5. Portoperiode:
Bild1. Eingeschriebener Flugpostbrief nach Deutschland/Frankfurt-Main der 2. Gewichtsstufe über 20g--- 3,5KC Porto + 2,5Kc Einschreibgebühr + 2KC Flugpostzuschlag, rückseitig Ankunftstempel Frankfurt
Bild2: Eingeschriebener Großbrief nach München der 2. Gewichtsstufe über 20g---3,5Kc Porto und 2,5Kc Einschreibgebühr rückseitig Ankunftsstempel und Bahnpoststempel München
MisterTP has attached the following images:
  • Bild39.jpg
  • Bild15.jpg
  • Bild16.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "MisterTP" (Jan 6th 2015, 9:26pm)