You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 1,170

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

21

Friday, August 22nd 2014, 9:57pm

Der Beleg ist etwas ramponiert :

Banque de Bruxelles nach Wiltz in Luxemburg. Frankiert mit 4 roten Germania Marken mit Belgien Überdruck à 10 centimes. Abgestempelt in Brüssel am 30.1.15. Unten links ein Kastenstempel : Ctr Militärische Überwachungsstelle Brüssel. Bei meinem Inlandbrief aus dem Jahre 17 in Post 8 war der Stempel Oval. Auf der Rückseite lediglich der Wiltzer Ankunftsstempel vom 3.2.15.

Phila-Gruß

Lulu

Posts: 1,170

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

22

Wednesday, January 21st 2015, 9:30pm

Ich hätte da einen Neuzugang: Inland

Banque nationale de Belgique Brüssel nach Menin. Stempel vom 23.11.1916, Ankunft beim Händler Werbrouch am 12.12.1916 also fast 3 Wochen später. Frankiert à 15c Germania mit Belgien Überdruck, portogerecht gemäß dem Tarif vom 1.6.1916 für Briefe der 1 Gewichtsstufe

Mehrere Stempel sind auf dem Beleg abgeschlagen:

1. ein Stempel der Bank: en cas d'absence (?), prière de renvoyer à la Banque Nationale de Belgique à Bruxelles
2. den Kastenstempel Postprüfungsstelle Etappen-Inspektion Gent vom 4.12.16
3. unten links DURCH DIE ETAPPEN INSPEKTION GENT
4. der runde Stempel der Kaiserliche Generalkommissiar f.d Banken in Belgien
5. einen Einzeiler: Inhalt geprüft
Zockerpeppi has attached the following image:
  • img543.jpg
Phila-Gruß

Lulu

Posts: 1,170

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

23

Tuesday, June 28th 2016, 10:27pm

Wieder einmal ein Bankenbeleg.

Stempel von Brüssel vom 15.12.16 nach Liege (Lüttig). Frankiert à 15 Cent für den Brief bis 20 g (Posttarif vom 1. Juni 1916), Germania Marke mit Belgien Überdruck.
Auffallend wieder die beiden violetten Stempel:

1. Militärische Überwaschungsstelle - geprüft - Brüssel im Oval
2. Gen. Kom. f.d. Banken i. Belgien (General Kommissar für die Banken in Belgien) - der Zwangsverwalter.

Laut meinen Recherchen war besagter Kommissar Karl von Lumm: Reichsbankdirektor (1864-1930), 1903–1920 Mitglied des Reichsbankdirektoriums, 1914–1919 Generalkommissar
für die Banken in Belgien, Geheimer Oberfinanzrat. Im Web habe ich ein Bild gefunden, von Lumm ist der Mann in der Mitte




Hier noch ein Link betreff der deutschen Verwaltung des Generalgouvernements in Belgien 1914-1918, Abteilung Banken

http://www.wintersonnenwende.com/scripto…pf/wer0805.html
Phila-Gruß

Lulu

24

Sunday, March 26th 2017, 11:50pm

Antwerpen - Landau i.d.Pf. 15.07.1915

Hallo Sammlerfreunde,

diesmal dann also auch einmal ein Einschreiben ins linksrheinische Bayern, hier gelaufen über die Auslandstelle Aachen. Der Zensurstempel zeigt unten ein Kreuz, im Gegensatz zu den gleichartigen früheren und späteren Zweikreisstempeln mit achtstrahligem Stern Gehe von 25 Cent für das Einschreiben und 25 Cent für den Normalbrief bis 20 gr aus.

+ Gruß !

vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Antwerpen-Landau i.d.Pf. 1915-07-15.jpg
  • Antwerpen-Landau i.d.Pf. 1915-07-15 rücks.jpg

Similar threads