You are not logged in.

Posts: 22,931

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

61

Sunday, June 30th 2019, 3:51pm

... und um diese späte Zeit ist es ein Glück, so viele und schöne, verschiedene Stempel hinten zeigen zu können. Wie oft hat man es, dass es nur einen einzigen Verschmierten gibt, mit dem man gar nichts anfangen kann? Sehr schön!
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

62

Tuesday, August 13th 2019, 12:02pm

Warschau - Grünstadt 22.08.1884

Hallo zusammen,
.
hier wieder einmal ein neues Postkartenformular. Zu diesen Zeiten hat man bei den Auslandspostkarten trotz UPU noch nicht überall Wert auf Internationalität gelegt, was z.T. auch bei den Formularen anderer Nationen erkennbar wird. Rußland gehört mit Eintritt in den Weltpostverein zum 01.07.1875 zu einem der ersten seiner Mitglieder.
.
Viele Grüße
vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Warschau-Grünstadt 1884-08-22.jpg
  • Warschau-Grünstadt 1884-08-22 rücks.jpg

Posts: 22,931

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

63

Tuesday, August 13th 2019, 4:16pm

Hallo Pälzer,

schöne Karte - aber war Warschau nicht damals schon polnisch?
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

64

Tuesday, August 13th 2019, 6:22pm

Hallo bk,
.
russisch-Polen auch Weichselland genannt (seit 1867 mit 10 Gouvernements direkt ins Zarenreich integriert) bestand förmlich noch bis zum Ende des 1. Weltkrieges. Warschau wurde von den deutschen Truppen Anfang August 1915 besetzt und daraufhin bis November 1918 das Generalgouvernement Warschau eingerichtet. Im Herbst 1916 einigten sich das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn auf die Schaffung eines provisorischen polnischen Königreiches mit Warschau als Hauptstadt. Der Bevölkerung wurde ein unabhängiges Polen in Aussicht gestellt.
.
Begünstigt wurde dies durch die revolutionären Entwicklungen in Russland (> Oktoberrevolution), im Friedensvertrag von Brest-Litowsk verzichtete es auf seine Hoheitsrechte in Polen. Nach dem 1. WK wurde Warschau im Jahre 1919 Hauptstadt der Zweiten Polnischen Republik. Im Polnisch-Sowjetischen Krieg 1919-21 versuchte Polen wieder den alten Grenzverlauf seit der Teilung durch Preussen und Rußland im Jahre 1772 wiederherzustellen, was nicht ganz, aber doch in sehr beträchlichem Umfang gelang.
.
Viele Grüße
vom Pälzer

Posts: 22,931

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

65

Tuesday, August 13th 2019, 6:47pm

Hallo Pälzer,

vielen Dank für den historischen Exkurs - im 19. Jahrhundert gab es oft unterschiedliche Gebühren bei Briefen von/nach Russland/Polen, daher war ich mir nicht sicher, ob das zu dieser Zeit noch so war, aber ich denke, da Russland (mit Polen) schon zum 1.7.1875 dem UPU beitrat, spätestens dieses Datum das Ende der unterschiedlichen Taxierungen zu bedeuten hatte.
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus