You are not logged in.

Michael

Administrator

Posts: 2,635

Location: Bergisches Land

  • Send private message

21

Tuesday, March 3rd 2015, 4:43pm

Hallo Bernd,

vielen Dank für diese sehr interessante Dienstinstruktion.
Man sieht, manches hat Tradition ... 8o

Gruß
Michael
Preußen mit Transiten

22

Tuesday, May 10th 2016, 7:31pm

hallo zusammen,

da war der Major a.D. nicht ganz auf dem laufenden, was die Portotarife für eine Postkarte nach den Vereinigten Staaten betraf. Die fehlenden 5 Rpf. wurden im Postamt nachfrankiert und durch die Nachgebühren-Karte am 1.8.1930 in Rechnung gestellt.

Sehr kundenfreundlich ist der rückseitige Auszug der "Gebühren für gewöhnliche Briefe und Postkarten nach dem Ausland". So auch noch nicht gesehen.

mit bestem Gruß
stampmix
stampmix has attached the following images:
  • K800_DR-NPK_19300801-AS.JPG
  • K800_DR-NPK_19300801-RS.JPG

Minimarke

Experte

Posts: 1,289

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

23

Sunday, February 26th 2017, 8:23pm

Zutaxe für ein Paket Inflation Portoperiode 15

Paket von Hamburg nach Wettin.
Entfernung >75 <375km
Gewicht auf der Karte nicht bekannt
Nachnahme
Wert 50.000

13.950 minus Versicherungsgebühr 250 minus Nachnahme 500 = 13.200
13.200 entspricht der Gebühr für ein Paket zwischen 9 und 10 kg.
Minimarke has attached the following images:
  • 20120219_0002.jpg
  • 20120219_0003.jpg
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

24

Sunday, February 26th 2017, 8:36pm

Paket von Hamburg nach Wettin.
Entfernung >75 <375km
Gewicht auf der Karte nicht bekannt
Nachnahme
Wert 50.000

13.950 minus Versicherungsgebühr 250 minus Nachnahme 500 = 13.200
13.200 entspricht der Gebühr für ein Paket zwischen 9 und 10 kg.



Das Gewicht des Paketes betrug 9 1/2 kg. So steht es zumindest in Spalte "Gewicht".
Wo nichts mehr zu enträtseln bleibt, hört unser Anteil auf.

Ernst Freiherr von Feuchtersleben

Minimarke

Experte

Posts: 1,289

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

25

Sunday, February 26th 2017, 8:50pm

Jetzt wo er es sagt!
Aber wiederspricht ja nicht meiner Aussage, ganz im Gegnteil!
Danke für die Aufklärung @Postarchiv, vielleicht brauche ich ja doch eine neue Brille!
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

Posts: 57

Location: Schwerin in Mecklenburg

Occupation: arbeite in der Verwaltung

  • Send private message

26

Friday, July 5th 2019, 4:44pm

Hallo in die Runde,


heute will ich diesen Themenbereich mal wieder ins Blickfeld rücken. Ich zeige eine Karte, die ich auch schon in einem anderen Forum gezeigt habe, aber ich denke hier passt sie auch noch einmal gut hin.
Es handelt sich um eine Infla-Karte aus Deggendorf vom 23.1.1923. Da das Porto für eine Postkarte am 15.1. von 15 Mark auf 25 Mark gestiegen war, die Karte aber nur mit 15 Mark frankiert, fehlten 10 Mark beim Porto. Die Nachgebühr war der doppelte Fehlbetrag also 20 Mark = 2000 Pfennig. Dies ist mit blau notiert worden. Da die Karte wohl auf dem Bahnhofspostamt abgeholt wurde, weil ohne nähere Adresse, wurde dort mit dem Stempel PORTO VERRECHNET PA REGENSBURG 2 (BHF) a der Erhalt der Nachgebühr bestätigt.
Mit dem Nachporto hat der Empfänger etwas Pech gehabt, denn nur wenige Wochen später am 1. März 1923 verringerte sich das Nachporto auf den eineinhalbfachen Betrag des fehlenden Portos.



Aber auch zeitgeschichtlich hat die Karte etwas zu erzählen. Der Kolonialwarenhändler Ludwig Braun aus Deggendorf schreibt diese Karte an den Vertreter der Firma "Van den Bergh", der wohl
gerade in Regensburg anzutreffen ist, mit folgendem Anliegen: "Wollen Sie mir bitte den Preis für Heißtrank sowie Margarine und Kokosfett umgehend mitteilen.“ Eine Recherche im Netz ergab, dass die Firma Van den Bergh für seine Margarine bekannt war und seit 1890 Marken wie Sana, Sanella und Rama auf den Markt gebracht hatte.


Neben dem Philatelistischen also auch ein hübsches Zeitdokument.
Es grüßt der Stempelfreund




Posts: 22,834

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

27

Friday, July 5th 2019, 6:14pm

Sehr schön und toll aufgearbeitet. Ich hätte nicht gedacht, dass es Margarine schon so lange gibt (und Butter sollte man ja auch vorziehen). ;)
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus