You are not logged in.

  • "Magdeburger" started this thread

Posts: 2,230

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

1

Saturday, October 12th 2013, 6:09pm

Briefkastenstempel

Liebe Sammelfreunde

ebenfalls in Berlin habe ich eine Briefhülle aus Gnadenfrey (heute Piława Górna ), OPD Breslau, nach Jordansmühl (heute Jordanów Śląski) erstanden. Siegelseitig ist der Briefkastenstempel "10.".

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Magdeburger has attached the following images:
  • 18xx1122_Gnadenfrey_Jordansmühl_V.jpg
  • 18xx1122_Gnadenfrey_Jordansmühl_R.jpg

  • "Magdeburger" started this thread

Posts: 2,230

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

2

Tuesday, November 5th 2013, 4:46pm

Los 864 der 78. Peter Feuser Auktion

Liebe Sammelfreunde

nach Rücksprache mit @peterfeuser möchte ich hier folgenden Beleg vorstellen:

Ein Brief von Schievelbein (heute Świdwin) nach Ratzebuhr (heute Okonek), wo vorderseitig ein kleiner Rahmenstempel mit der "1" abgeschlagen wurde. Dieser ist tatsächlich ein Briefkastenstempel. Es existiert noch eine weitere Beleghülle vom 14.11. aus scheinbar gleicher Korrespondenz.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Magdeburger has attached the following image:
  • 864.jpg

Posts: 1,186

Location: Main-Kinzig-Kreis

Occupation: Dipl. Ing., Dozent

  • Send private message

3

Tuesday, November 5th 2013, 6:53pm

lieber Magdeburger, liebe Sammlerfreunde,
passend zu den gezeigten Belegen füge ich einen Brief bei, der von Coeln nach Amsterdam ging. Dabei ist zunächst erwähnenswert, dass der Aufgabestempel ähnlich den Stempeln in Liegnitzer Sonderform einen Punkt hinter dem Ortsnamen DEUTZ. zeigt.
Liegnitzer Sonderform
Im Brief wird als Absendeort Keulen angegeben, was auf holländisch für Köln steht.
Interessant ist jetzt auf der Siegelseite die Acht im Kreis. Handelt es sich auch um einen Briefkastenstempel? Von Köln? Oder ist es ein Ausgabestempel von Amsterdam? Wer hat eine Idee?
viele Grüße
preussen_fan
preussen_fan has attached the following images:
  • Mi12-Deutz.Bahnh-2-4-5-6 nach Amsterdam.jpg
  • Keulen2.April1860.jpg
viele Grüße
Erwin W.
preussen_fan

Posts: 22,618

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

4

Tuesday, November 5th 2013, 7:07pm

Hallo preussen_fan,

m. W. ein Briefträgerstempel vom Amsterdam. Das ein oder andere Stück nach dorthin hatte ich auch mal (oder habe ich noch). Es gab sie auch in mehreren Farben.
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • "Magdeburger" started this thread

Posts: 2,230

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

5

Friday, September 1st 2017, 6:23pm

Liebe Sammelfreunde

die 1 Sgr.-Kopfganzsache von Zerbst nach Groß-Kühnau habe ich für meine Mosigkau-Sammlung erstehen können. Groß-Kühnau ist der älteste Bestandteil des heutigen Dessau. Das Schloss dort ist mit Bestandteil des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches. Das Schloss wurde im III. Reich, bereits ab 20.08.1932, als Schule für den Reichsarbeitsdienst genutzt. Von dort wurden auch die Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen in Mosigkau koordiniert.
Die Ganzsache selbst hat siegelseitig einen bisher unbekannten Landbriefkasten mit der Nummer 244. Der genaue Standort läßt sich bisher natürlich nicht bestimmen. Jedoch gehe ich momentan davon aus, dass er aus einem Ort aus der näheren Umgebung von Zerbst stammt.
Da der Brief an den Förster Kunze ging, hoffe ich auf weiteren Informationen.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Magdeburger has attached the following images:
  • 18xx1210_Zerbst_GroßKühnau_V90.jpg
  • 18xx1210_Zerbst_GroßKühnau_R90.jpg

Michael

Administrator

Posts: 2,583

Location: Bergisches Land

  • Send private message

6

Friday, September 1st 2017, 10:42pm

Lieber Ulf,

ein interessanter Beleg mit dem Landbriefkasten-Stempel.
In den Preußen-Studien stand einmal, dass im Gebiet der OPD Magdeburg diese Stempel am häufigsten zu finden sind - wobei "häufig" hier sicherlich ein relativer Begriff ist. Weißt Du, wieviel dieser Stempel bisher aus deiner Heimat-OPD aufgetaucht sind? Hier im Rheinland sind das ziemliche Exoten.

Gruß
Michael
Preußen mit Transiten

  • "Magdeburger" started this thread

Posts: 2,230

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

7

Sunday, September 3rd 2017, 5:52am

Lieber Michael

in den Preussenstudien 148/2016 wurde letztmalig eine aktualisierte Liste aller Stempel veröffentlicht. Dort waren es 51 der OPD-Magdeburg. Im letzten Rundbrief 150 ist ein weiterer hinzugekommen. Mit dem jetzigen erhöht sich somit die Anzahl auf 53.
Die höchste Nummer ist bisher 340 - also gibt es noch jede Menge "Unbekannter".

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf

  • "Magdeburger" started this thread

Posts: 2,230

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

8

Sunday, June 2nd 2019, 7:47am

Liebe Sammelfreunde

heute mal zwei Belege, welche nicht aus meiner Sammlung sind. Ich danke dem Sammler dafür, dass seine "Bilder" veröffentlicht werden dürfen.

Als erstes eine Ganzsache, welche in Gernrode entwertet wurde und nach Bad Wildungen gelaufen ist. Siegelseitig sehen wir, dass der Brief nach Sachsa am Harz nachgesendet werden sollte. Ausserdem erkennen wir noch eine "2", welche von einem Landbriefkasten aus der Umgebung von Gernrode stammt.

Als zweites ein Brief, welche in Coswig gestempelt wurde und nach Coswig adressiert wurde.
Auch hier finden wir siegelseitig einen Landbriefkastenstempel mit der Nummer 289. Der Inhalt ist noch weitgehend erhalten, jedoch die Qualität ist grausam. Trotzdem läßt sich erkennen, dass er in Buko am 3. April 1860 geschrieben wurde, so dass vermutet werden kann, dass auch dort der Landpostbriefkasten stand.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Magdeburger has attached the following images:
  • Gernrode Vs90.jpg
  • Gernrode Rs90.jpg
  • Coswig Vs90.jpg
  • Coswig Rs90.jpg
  • Coswig Vs- Inhalt Foto90.jpg