You are not logged in.

Minimarke

Experte

  • "Minimarke" started this thread

Posts: 1,283

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

21

Sunday, May 5th 2019, 5:55pm

Eine sehr abwechslungsreiche Lebensgeschichte!

MAX BERENDT 1924 -1942

1924: built by Norderwerft A.G., Hamburg
(yn.597). 766 grt. Dim. 48,49 x 9,80 x 4,37 m.
3 cyl. expansion steam engine Dresdner Mas-
chinenfabrik & Schiffswerft, 1.150 ihp.
1939 (09) imposed at Alicante. 1941 (12/03)
Kriegsmarine, Unternehmen Süd. 1942
(11/07) sunk during a Britsh airattack at To-
bruk. 1943 salvaged by the Royal Navy, re-
paired at Alexandrië and renaimed by Royal
Navy in
Hans Captive
. 1944:
Captive W 148

Royal Navy. 1946 (03/02) sunk at Pontomas
Bay.
Minimarke has attached the following images:
  • ScanImage648.jpg
  • ScanImage649.jpg
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

Minimarke

Experte

  • "Minimarke" started this thread

Posts: 1,283

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

22

Tuesday, May 21st 2019, 7:38pm

OPPAU / Pfalz

An Herbert Weisbrod, Dampfer Centa der oldenburgisch Portugisischen Dampfer Reederei Hamburg.

WIKIPEDIA WIKIPEDIA

Hervorgegangen ist die OPDR aus der Partenreederei D. Oldenburg. Diese wurde 1880 von August Schultze, dem Direktor der Glashütte Harbers, Schultze & Co. in Drielake/Oldenburg, und seinem Vertreter in Portugal, Hermann Burmester, gegründet, um einen besseren Glasflaschentransport nach Portugal sicherzustellen. Erstes Schiff dieser Reederei war der etwa 650 Tonnen tragende Dampfer Oldenburg, mit dem man den Liniendienst von Brake nach Portugal aufnahm. Im Zuge einer angestrebten Ausweitung des Geschäfts beschlossen die Partenbesitzer am 28. Oktober 1882 die Gründung der Aktiengesellschaft Oldenburg-Portugiesische Dampfschiffs-Rhederei. Auf der zweiten Sitzung des Verwaltungsrates beschloss man die Bestellung des zweiten Schiffs der jungen Gesellschaft, des Dampfers Portugal. Ab 1883 wurden außer Brake und Porto auch Hamburg und Lissabon angelaufen. 1885 kamen Bilbao, Vigo und weitere Häfen in Nordspanien hinzu. Zehn Jahre später begann die erste Verbindung nach Marokko und 1901 kamen auch süd- und ostspanische Häfen in den Fahrplan. 1895 wurde das Unternehmen Franz Haniel & Cie. zum Anteilseigner. Diese Beteiligung hatte über 100 Jahre Bestand. 1888 besaß die OPDR fünf eigene Dampfer, 1900 waren es dreizehn Schiffe. Bei der Schiffswerft von Henry Koch AG in Lübeck gab die OPDR bis zum Jahr 1927 (die Werft ging 1934 in Konkurs) 33 Einheiten in Auftrag.[1] Die Mehrzahl der Schiffe nahm zusätzlich zur Ladung auch eine begrenzte Anzahl von Passagieren mit. Zu den bei Koch erbauten Dampfern gehörte auch die Nordsee, die im Oktober 1910 auf einer Reise von Schottland nach Husum verschollen ging. Im gleichen Jahr wurde die Linienschifffahrt nach den Kanarischen Inseln und Madeira in Zusammenarbeit mit Hamburger Fruchtimporteuren eröffnet. Durch diese Verbindung stieg der Obstimport nach Deutschland erheblich. Zugleich wurde vor dem Ersten Weltkrieg der Sitz der Reederei von Oldenburg nach Hamburg verlegt.
Minimarke has attached the following images:
  • ScanImage670.jpg
  • ScanImage671.jpg
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

23

Tuesday, May 21st 2019, 8:57pm

Sehr seltene Destination aus der Pfalz, nur kleine Korrekur:
.
Dampfer Centa der oldenburgisch Portugisischen Dampfer Reederei Hamburg.

ö
Es war das von der Koch Henry AG / Lübeck gebaute Frachtschiff SS Ceuta (1912), welches acht Jahre nach Stapellauf für Kriegsreparationen an Großbritannien herhalten musste und im Jahre 1921 an die C. A. Stewart & Co. / Cardiff verkauft wurde. 1927 erfolgte die Wiederveräußerung an die HAPAG nach Hamburg mit Umbenennung zur SS Chios, welche schließlich im Jahre 1944 abgewrackt wurde.
.
Grüße
vom Pälzer

verwendete Quellen:
https://en.wikipedia.org/wiki/SS_Ceuta
http://www.theshipslist.com/ships/lines/opl.shtml
https://www.wrecksite.eu/wreck.aspx?247618

Minimarke

Experte

  • "Minimarke" started this thread

Posts: 1,283

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

24

Saturday, May 25th 2019, 12:46pm

Frachtschiff SS Ceuta (1912)


Wer lesen kann ist klar im Vorteil - DANKE :-)
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

Minimarke

Experte

  • "Minimarke" started this thread

Posts: 1,283

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

25

Saturday, May 25th 2019, 12:51pm

Und wieder happert es mit dem Lesen!

Postkarte der Redaktion der Mitteilungen aus dem Gebiet des Seewesen aus Pola, an:

Wohlgeboren Herr Kapitänleutnant

............ ........... ....... Rudolf Buetz

Kiel

an Bord der S.M.S. Bayern

SMS Bayern

vielen Dank für eure Unterstützung!
Minimarke has attached the following images:
  • ScanImage675.jpg
  • ScanImage676.jpg
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

26

Saturday, May 25th 2019, 2:07pm

...naja, bei der "Krass-Klaue" darf`s dann auch mal hapern:
-

Wohlgeboren Herrn Kapitänleutnant d(er) k.(aiserlich) deutschen Marine
Rudolf Buetz in Kiel

Pola am 23.10.1891

Sehr geehrter Herr,
wir haben Ihre Bestellung auf den "Marine Almanach" 1892 (österreichische Ausgabe) vorgemerkt u.(nd) werden nicht ermangeln, Ihnen das Exemplar nach dem Erscheinen (etwa Ende Zember oder Anfangs Jänner) sogleich zuzusenden.

Hochachtend Redaction etc. etc.


Grüße
vom Pälzer

This post has been edited 1 times, last edit by "Pälzer" (May 25th 2019, 2:18pm)