You are not logged in.

The forums are currently offline for the following reason(s):

Aktualisierung der Foren-Software wird durchgeführt.

41

Wednesday, November 7th 2018, 4:44pm

...uups, das war wohl noch ein altes Bild. Jetzt mit aktueller Beschreibung ohne die Portoaufteilung eingefügt.

Gruß
bayernjäger

Posts: 22,938

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

42

Wednesday, November 7th 2018, 4:53pm

... und wenn man es perfekt machen möchte:

3 mal 4,8 Kreuzer für Bayern = 14,4 Kreuzer und
3 mal 7,2 Kreuzer für Frankreich = 21,6 Kreuzer = 8 Decimes.
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

43

Saturday, February 9th 2019, 12:31pm

Neustadt a.d.Haardt - Tarare 11.09.1855

Hallo Sammlerfreunde,
.
schon lange konnte von hier aus nichts zu diesem thread beigesteuert werden. Jetzt wieder mal 12 Kreuzer nach Frankreich gemischt und etwas merkwürdig geklebt: Platz genug für beide Marken wäre da gewesen, das Bogenrandstück der Mi-Nr. 9c wurde umständlich auf die Briefrückseite umverklebt, die Mi-Nr 2II wurde z.T. aus dem Bogen gerissen...hat aber gerade noch "Glück" dabei gehabt. Wie auch immer eine doch recht nette Optik, nur die Abschläge hätten besser sein dürfen. Immerhin erkennt man rückseitig noch den französischen Bahnpostdurchlauf mit Forbach - Nancy, dann Strasbourg - Paris und schließlich Paris - Lyon. Adressiert war an die Baumwollfabrik Thivel-Michon in Tartare im Département du Rhône. Und einen Freivermerk in französich hat man auch nicht alle Tage.
.
Viele Grüße
.
vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Neustadt a.d.H.-Tarare 1955-09-11.jpg
  • Neustadt a.d.H.-Tarare 1855-09-11 rücks.jpg

Posts: 22,938

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

44

Saturday, February 9th 2019, 12:40pm

... man könnte fast meinen, der Absender hat bei der 9x Marke eine Wiederverwendung versucht. Wenn nämlich nur der rechte Teil der Marke abgestempelt worden wäre, hätte die blaue 3x das gut überdecken können, aber so war es wohl nicht.
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

45

Saturday, February 9th 2019, 2:07pm

Hallo bk,
.
jetzt haste mich neugierig und ich einmal eine Durchleuchtung gemacht. Sieht so wie vermutet nach ohne aus, aber den Test war es wert. Nur der Vollständigkeit nochmal schnell für den Betrachter: Die Rückseite der rechten Marke (9 Kr grün) sieht man aus dieser Perspektive zuerst, die Überlagerung durch die linke Marke (3 Kr blau) befindet sich dahinter.
.

Grüße!
.

vom Pälzer
Pälzer has attached the following image:
  • Neustadt a.d.H.-Tarare 1855-09-11 Durchleuchtung.jpg

Posts: 22,938

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

46

Saturday, February 9th 2019, 2:10pm

... ja, alles sauber - wäre ja der Hammer gewesen, noch einen Postbetrug ins Ausland zeigen zu können. :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

47

Friday, May 24th 2019, 8:33am

Zweibrücken - Lyon 01.08.1868

Guten Morgen zusammen,
.
und gestatten eine kleine Abwandlung dieses threads: Vorliegend einemal 2 x 12 Kreuzer. Dass es sich um eine höhere Gewichtsstufe handelt, lässt sich auch innen am Brief nachvollziehen, der zur Stabilisierung sowohl in der Längs- als auch in der Querfaltung mit einem Trockensiegel befestigt worden ist. Sehr ärgerlich ist die Beschädigung der Rückseite durch unsachgemäße Entfernung des einmal mit Klebefsalzen befestigten Belegs. Immerhin und fast schon wie ein Wunder hat es dabei Stempel nicht erwischt und auch der knappe Schnitt an der einen oder anderen Markenseite hat keine Mängel hinterlassen. Nach etwas mühsamer Recherche ließ sich der Absender Heinrich Simon / Zweibrücken als Seidenplüschfabrikant ermitteln, zu Cesano & Zurcher / Lyon besteht im Moment leider noch Fehlanzeige.
.

Viele Grüße
vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Zweibrücken-Lyon 1868-08-01.jpg
  • Zweibrücken-Lyon 1868-08-01 rücks.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Pälzer" (May 24th 2019, 9:27am)


Posts: 22,938

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

48

Friday, May 24th 2019, 9:35am

Hallo Pälzer,

2. Gewichtsstufen aus der Pfalz nach Frankreich sind nicht häufig - wenn, dann findet man sie eher mit Quadratmarken, als der Nr. 18. Leider habe ich auch nichts zum Empfänger gefunden, aber vlt. sind unsere französischen Freunde hier findiger, als wir Google - Germanen. :D
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus