You are not logged in.

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,642

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

281

Sunday, September 30th 2018, 6:52pm

Grünstadt - Obrigheim

Hallo liebe Freunde,

ich bin mir ziemlich sicher, das dieser Ortsbrief hier beim lieben Pälzer Begehrlichkeiten wecken wird, wunderbar würde er zu seinem im thread 1 Kr.rosa 3I und 3II in Post 220 gezeigten Brief passen, quasi ein Brüderchen ..... :D

06.07.1865 Grünstadt nach Obrigheim - siegelseitig ist nichts .

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following image:
  • Grünstadt 001.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

Posts: 22,310

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

283

Sunday, September 30th 2018, 7:28pm

Sehr schöner Brief in den Lokalbezirk - hat der Brief Inhalt?
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,642

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

284

Sunday, September 30th 2018, 7:32pm

Grünstadt - Obrigheim

.... ja, ja, schon wieder den Scan mit dem Inhalt vergessen .... ;)

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following image:
  • Grünstadt 002.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

Posts: 22,310

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

285

Sunday, September 30th 2018, 7:36pm

... danke, danke - Moses Weil benötigte Hirse und war am Vortag vom Empfänger versetzt worden. Geschäftsbriefe waren bei der Kürze der Entfernung eher selten. Wäre schön, das Pendant mal zu finden, das wärs dann noch!
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,642

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

286

Saturday, November 24th 2018, 2:15pm

1 Kreuzer gelb

Hallo liebe Freunde,

den OMr. 19 von Ansbach auf Brief mit der Nr. 8 - hier vom 25.12.1863 - hatte ich noch nicht in der Sammlung - auch noch ein Mitbringsel aus Sifi.

beim Empfangsort habe ich mal wieder eine Leseblockade, bin aber sicher, dass ich Hilfe erhalten werde. :)

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following images:
  • 19 002.jpg
  • 19 003.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

287

Saturday, November 24th 2018, 3:52pm

Hallo Volker,

es handelt sich um Weidenbach in Mittelfranken.

Viele Grüße
bayern-kreuzer

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,642

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

288

Saturday, November 24th 2018, 5:39pm

Weidenbach

Hallo Wolfgang,

danke für die Info. :thumbsup:

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

289

Sunday, February 10th 2019, 9:45am

Hallo Freunde,

keine Rarität - nur ein einfacher Münchener Ortsbrief vom 25.1.1866.

Aber der Brief sieht von der Optik her so aus, als sei er gestern erst geschrieben worden.

Viele Grüße
bayern-kreuzer
Bayern-Kreuzer has attached the following images:
  • 8 I Brief Z2 München.jpg
  • 8 I Brief Z2 München_Inhalt.jpg
  • 8 I Brief Z2 München_RS.jpg

Posts: 22,310

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

290

Sunday, February 10th 2019, 9:50am

Lieber Wolfgang,

oha - ein Wechsel war einst mal in dem Brief - dadurch eigentlich Fahrpost, aber innerorts ging in München damals wohl kaum Post verloren, so dass man sich dieses umständliche und teure Procedere sparen wollte. Ein sehr frisches Stück - typisch für deine Collection. :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

maunzerle

Experte

Posts: 2,013

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

291

Sunday, March 31st 2019, 11:07am

Markenbrief mit Petschaftstempel

Liebe Sammlerfreunde,

Als "eine der schönsten Einzelfrankaturen mit dieser Marke" bezeichnete der Auktionator diesen Ortsbrief innerhalb Deggendorfs. Unser @bayern klassisch würde vielleicht eher sagen, dieser Brief könne nichts außer schön sein. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo zwischen beiden Meinungen. Ansprechend ist er ohne Zweifel und einen Petschaftstempel, noch dazu auf der Vorderseite, wird man auf einem Kreuzerbrief auch lange suchen müssen. Fragt sich nur, ob letzteres, außer der Optik, überhaupt irgendeine Bedeutung hat.

Viele Grüße von maunzerle :thumbsup:
maunzerle has attached the following image:
  • deggendorf.jpg
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

292

Sunday, March 31st 2019, 12:42pm

Lieber Peter,

wer nur Briefe hat, die "nichts ausser schön sind", der hat in jedem Fall eine schöne Sammlung.

Und in solch eine Sammlung passt der Brief hervorragend rein.

Gruss Kilian
Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

Posts: 22,310

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

293

Sunday, March 31st 2019, 2:22pm

Lieber Peter,

ich kenne diesen Brief schon fast 40 Jahre - das Petschaft vorn ist außergewöhnlich - wie ist er denn hinten verschlossen? Wachs, Oblate?

Er ist wirklich wunderschön und der Absender hieß mit Sicherheit Xaver - nur für das A müsste man lange suchen, fürchte ich.
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

maunzerle

Experte

Posts: 2,013

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

294

Sunday, March 31st 2019, 4:22pm

Lieber Ralph,
wenn Du Dir den Brief seit Jahrzehnten gemerkt hast, dann spricht das zwar einerseits für Dein Gedächtnis, aber andererseits doch wohl auch dafür, dass er vielleicht doch ein wenig mehr kann, als nur schön zu sein.
Hinten Siegel mit gleicher Petschaft.
Liebe Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

Posts: 22,310

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

295

Sunday, March 31st 2019, 5:06pm

Lieber Peter,

ohne das Petschaft wäre es einer von vlt. 20 oder 30 sehr schönen Ortsbriefen (wobei die Masse davon natürlich den Großstädten Bayerns zuzuordnen ist) - aber so ist es schon ein Eyecatcher und der war mal in einer ganz großen Sammlung, ich habe leider vergessen, in welcher. ;(
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

Minimarke

Experte

Posts: 1,235

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

296

Sunday, April 14th 2019, 4:46pm

Diese EF der # 8 möchte ich nicht im Augsburg Tread versauern lassen :-)

Augsburg war und ist groß genug um Ortsbriefe hervor zu bringen.

Aber ein "Ortsbrief aus Biberach" ist dann wohl doch eher die Ausnahme.

Was ist da passiert?

Wahrscheinlich hatte der Absender, welcher den Brief am 26. Juni 1864 in Biberach ggeschrieben hat, mehrere Briefe nach Bayern.

Diese wurden dann als Paket nach Augsburg verschickt, dort frankiert, und weitergeleitet.

In unserem Fall eine Ersparnis von 5 Kreuzern.

Der Brief ging an G.F. Faulmüller Colonialwaren Delikatessen Tabak, so ganz werde ich aus dem Vermmerk " "Consomi Reinhardt" nicht schlau.

Aber vielleicht können hier ja die Schriftgelehrten weiterhelfen.

Sollte jemand Lust haben zu transkripieren, mein Dank und eine Flasche Merlo ist Ihm sicher! :-)

Sollte jemand Typen / Pattenfehler / Farbe bestimmen wollen, der Vollständigkeit halber, bitte.

Ausserdem bewerbe ich mich um den Titel "längster Laufweg" eines Ortsbriefes! :-)
Minimarke has attached the following images:
  • ScanImage564.jpg
  • ScanImage565.jpg
  • ScanImage566.jpg
  • ScanImage567.jpg
  • ScanImage568.jpg
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

Klesammler

Experte

Posts: 956

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

297

Sunday, April 14th 2019, 8:50pm

Hallo Ulrich,

der Brief ist alles, nur nicht einfach. Das Transskribieren wird sich schwierig gestalten, da der Schreiber
1. nicht sehr sattelfest in Rechtschreibung ist. Ich meine, etliche Fehler gesehen zu haben. Er schreibt ja auch Beberach.
2. die Schrift liegt stark und die Rückseite scheint störend durch.
3. handelt es sich anscheinend um Bestellungen, deren Begriffe man erst verstehen muß.

Keine Idee, was Conson_ heißen soll.

beste Grüße

Dieter

Minimarke

Experte

Posts: 1,235

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

298

Monday, April 15th 2019, 7:26am

Brief ist alles, nur nicht einfach. Das Transskribieren wird sich schwierig gestalten, da der Schreiber


Hallo Dieter,
Danke für deine Bemühungen.
Es wäre wichtig um fest zu stellen dass es sich wirklich um Biberach Württemberg, und nicht um Biberach Baden handelt.
Bei Biberach Baden würde sich der Effekt von 5 auf 8 Kreuzer ändern................
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

299

Monday, April 15th 2019, 9:22pm

Ansbach - Landau i.d.Pf. 14.03.1867

Guten Abend liebe Sammlerfreunde,
.
natürlich ist man im Moment tief geschockt von den Ereignissen in Paris, grandioseste Architekturgeschichte, die wir alle lieben, steht lichterloh in Flammen. Der Dachstuhl ist verloren, hoffen wir, dass die beiden Haupttürme und das Schiff mit den wunderschönen Glasmalereien unbeschädigt bleiben.
.
Ich bin mir sicher, dass die Hilfsbereitschaft für den orginalgetreuen Wiederaufbau international auf sehr sehr große Resonanz stoßen wird: Vive la notre dame, vive la reconstruction, vive la france !
.
Ein anderer trauriger Anlass, hat zu dem anbei abgebildeten Drucksachenbeleg geführt. Da recht großzügig beschriftet, hat es die 1 Kr gelb so ziemlich nach oben in die Ecke gedrängt und auch die am Aufgabeort Ansbach vorgenommene Entwertung. Aber auch das ist Geschichte, wie sie vorkommen kann.
.
Viele Grüße !
.
vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Ansbach-Landau i.d.Pf. 1867-03-14.jpg
  • Ansbach-Landau i.d.Pf. 1867-03-14 Inhalt.jpg
  • Ansbach-Landau i.d.Pf. 1867-03-14 rücks.jpg

Minimarke

Experte

Posts: 1,235

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

300

Tuesday, April 16th 2019, 8:15pm

BItte an die ADMINS

Bitte die Beiträge 296 bis 298 "umhängen" nach Vermittlungsbriefe über Bayern 1849-1875

Danke
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)