You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 22,458

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

21

Friday, May 6th 2016, 6:08pm

Hallo Pälzer,

ein Schmuckstück - weiß du, dass es von dort auch Briefe mit Bayernmarken in die Heimat gibt? Wäre toll, so einen mal zu schnappen, der in die Pfalz lief.
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

22

Friday, May 6th 2016, 6:32pm

weiß du, dass es von dort auch Briefe mit Bayernmarken in die Heimat gibt?

...wie was ??? 8|

Bayerische-Auslandspost in der Türkei ??? 8o

+ Gruß !

vom Pälzer

Posts: 22,458

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

23

Friday, May 6th 2016, 6:47pm

Hallo Pälzer,

soweit ich weiß, waren die Bayernmarken in den Kolonien nicht verboten. Bei den Auslandspostämtern wird es ähnlich gewesen sein. Ich habe hier ca. 40 Spezialkataloge (Sammlungen) zu den Kolonien und dort ist ein ganz wenig zu sehen von diesen Rosinen. Leider nichts nach Bayern und leider auch nichts (obwohl das möglich wäre!) aus der Kreuzerzeit. Das wäre es noch - 10 Kr. Farbfrankatur von Konstantinopel mit Nr. 34 und 3 mal Nr. 32c nach Speyer ... :P :P :P10
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

24

Friday, May 6th 2016, 10:14pm

Das wäre es noch - 10 Kr. Farbfrankatur von Konstantinopel mit Nr. 34 und 3 mal Nr. 32c nach Speyer ... :P :P :P10

...ab da gäb`s dann aber wahrscheinlich keine Lachsbrötchen mehr zum Frühstück......vorläufig :D

Posts: 22,458

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

25

Saturday, May 7th 2016, 10:24am

...ab da gäb`s dann aber wahrscheinlich keine Lachsbrötchen mehr zum Frühstück......vorläufig :D


Doch - beim Verkäufer!
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

27

Thursday, March 7th 2019, 11:11pm

Constantinopel - Pirmasens 27.07.1905

Verehrte Sammlerfreunde,.

ich denke mal, man hängt sich jetzt nicht allzuweit aus dem Fenster, wenn man sich erlaubt, bei dem Bedarfsstück anbei von Luxus zu sprechen. Beförderungsdauer 4 Tage, was heuer nicht selbstverständlich ist..

Viele Grüße.

vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Constantinopel-Pirmasens 1905-07-27.jpg
  • Constantinopel-Pirmasens 1905-07-27 rücks.jpg

Posts: 22,458

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

28

Friday, March 8th 2019, 7:34am

... so isses! Heute würde dort nach 4 Tagen erstmals der Briefkasten geleert ... :D
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

maunzerle

Experte

Posts: 2,020

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

30

Friday, March 8th 2019, 10:14am

. . . soweit kannst Du Dich gar nicht aus dem Fenster lehnen! :thumbup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

Klesammler

Experte

Posts: 1,021

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

31

Saturday, March 9th 2019, 1:36am

Hallo Pälzer,

mehr davon!!

Dieter

woermi

Experte

Posts: 236

Location: Österreich

Occupation: Saunatechnik

  • Send private message

32

Sunday, March 10th 2019, 1:44pm

Anbei mal ein kleiner Brustschildbeitrag.
woermi has attached the following image:
  • VL2.jpg
„Männer für gefährliche Reise gesucht. Geringer Lohn, bittere Kälte, lange Monate kompletter Dunkelheit, ständige Gefahr, sichere Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Erfolgsfall.“

– Ernest Shackleton

Posts: 22,458

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

33

Sunday, March 10th 2019, 1:51pm

Hallo Markus,

hatten die Franzosen nicht auch ein Postamt dort? Wäre es nicht vlt. günstiger gewesen, von dort via französischer Post zu verschicken, als den Brief als Auslandsbrief der Dt. Reichspost zu übergeben?
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

Similar threads