You are not logged in.

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,987

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

281

Friday, December 7th 2018, 3:02pm

Lieber Hermann,

super - ich frage mich, wo sich dieser Student überall herumgetrieben hat? :D

Ich schaue mal, ob mein Schweizer dazu passt, bin mir aber recht sicher.

Danke fürs Zeigen dieser beiden Schmuckstücke. :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Klesammler

Experte

Posts: 846

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

282

Friday, December 7th 2018, 10:19pm

Hallo,

das sind wirklich 2 feine Briefe. Der Herr scheint wirklich herumgekommen zu sein. Läßt sich zu dem Namen im Internet etwas finden? Solche Briefe machen mich immer neugierig.
Mit dem MILANO LT-Stempel sind diese sicher auf für Francesco von Interesse. Der erste von dir gezeigte Brief hat einen so kräftig roten Milano-Stempel, wie ich es bisher noch nicht gesehen habe.

beste Grüße

Dieter

283

Friday, December 7th 2018, 10:48pm

Hallo Dieter,

folgendes zu diesen Studenten:
Ich konnte insgesamt 7 Briefe an den Studenten der Philologie Johann Paul Hechtfischer kaufen. 4 Briefe nach München, einen nach Leipzig, einen nach Genua und einen nach Florenz. Er wurde am 7.9.1805 in Selb geboren und starb am 5.12.1884. Er promovierte am 10.8.1839 in Erlangen. Seine Arbeit war: über Ehescheidung; Wiederverheiratung und Kanonisches Recht. Die Arbeit besteht aus 94 handgeschriebenen Seiten und befindet sich im Archiv der Universität Erlangen. Er war anfangs Studienlehrer in Bayreuth; ab 1847 evangel. Pfarrer in Benck bei Bindlach; ab 1864 Dekan in Seibelsdorf. Er war dreimal verheiratet.
Auch war er beim Historischen Verein für Oberfranken in Bayreuth der 2. Bibliothekar in der 190 jährigen Geschichte des Vereins von 1842 bis 1843.

Beste Grüße,
Hermann

Klesammler

Experte

Posts: 846

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

284

Friday, December 7th 2018, 11:28pm

Hallo Hermann,

ich finde solche Dinge sehr interessant, auch wenn Sophi weit außerhalb meiner Interessen ist. Bemerkenswert ist am Werdegang, daß sich ein evangelischer Christ in seiner Dissertation u.A. mit kanonischem Recht befaßt hat. Ebenso, daß er dreimal verheiratet war. Das war damals sicherlich auch nicht gerade üblich. Der weitgereiste Mann war sicher ein interessanter Mensch.

Danke für die Informationen

Dieter

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,987

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

285

Saturday, December 8th 2018, 10:56am

Lieber Hermann,

wusste ich es doch ...

http://www.altpostgeschichte.com/index.p…28d01f340496fba
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Klesammler

Experte

Posts: 846

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

286

Friday, January 4th 2019, 6:11pm

Hallo zusammen,

hier eine italienische Ganzsache (Sas 28G), die von CRESPANO (Prov. Treviso) am 23.7.1902 nach DOMODOSSOLA, ca. 30 km westlich des Lago Maggiore, geschickt wurde. Dort sollte die Karte ausweislich des Vermerks 'ferma in Posta' (= poste restante) abgeholt werden. Anscheinend war dort aber bekannt, daß der Empfänger im ca. 30 km westlich gelegenen schweizerischen Brig weilte. Dorthin wurde die Karte nachgesandt und der Eingang mit Stempel vom 27.7.1902 bestätigt. Dort wartete die Karte 2 Monate vergeblich auf den Empfänger und war am 29.9.1902 wieder am Abgangsort CRESPANO. Die Post in der Schweiz dokumentierte das Ende der Wartezeit mit einem Aufkleber mit grüner Schrift: Nicht abgeholt. Non réclamé.
Der Text auf der Rückseite beinhaltet nichts besonderes. Man bedankt sich für Postkarten aus Turin und erzählt, was in den Tagen geschieht.

Dieter
Klesammler has attached the following image:
  • Crespano KrRo 1902-07-23.jpg

  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,987

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

287

Friday, January 4th 2019, 6:25pm

... sehr schön, Dieter, ich mag alles poste restante Belege - die nicht abgeholten sind natürlich 10x seltener, als die "gewöhnlichen" Poststücke, die zugestellt wurden. :)
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Klesammler

Experte

Posts: 846

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

288

Friday, January 4th 2019, 10:21pm

..... dachte ich mir, daß er dir gefällt. Optisch nicht der schlechteste meiner Belege.

Dieter

PS: Später kommt noch eine Karte aus der Zeit an eine bekannte Hamburger Adresse.

289

Sunday, February 3rd 2019, 7:55pm

hallo zusammen,

dieser Beleg passt zwar erst im zweiten Anlauf in diesen thread korrespondiert aber schön zum vorigen Beitrag.

Die Drucksache des Lausitzer Vereins wurde nach München geschickt und konnte dort dem Adressaten nicht zugestellt werden. Als aktuelle Adresse wurde Taormina auf Sizilien notiert und Hauptpostlagernd (fermo in posta) vermerkt. Nützte nichts, denn "non reclame" nahm er den Weg zurück nach Gelsenkirchen.



Drucksache in Gelsenkirchen am 3.4.1953 mit 4Pf. frankiert aufgegeben und nach München gesandt. Dort am 5.4.1953 nach Taormina Hauptpostlagernd weitergeleitet und mit 10Pf. für die Auslandsdrucksache erneut frankiert. Eingangsstempel Taormina vom 9.4.1953. Nicht abgeholt "non reclame" wieder a l' expediteur zurückgesandt.

besten Gruß
Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "stampmix" (Feb 3rd 2019, 8:11pm)


  • "bayern klassisch" started this thread

Posts: 21,987

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

290

Sunday, February 3rd 2019, 8:28pm

... ein feines Stück moderner PO (modern für einen wie mich versteht sich) - toll. Und mit poste restante hast du mich gleich doppelt auf deiner Seite. :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Minimarke

Experte

Posts: 1,186

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

291

Sunday, February 17th 2019, 7:49pm

Frankfurt Oder nach Interlaken

12-07 Frankfurt / Oder
13-07 Interlaken - postlagernd gestrichen, an Belvedere adressiert
27-07 ist nicht - Stempel Interlaken
28-07 zurück in Frankfurt / Oder

leider kann ich den Kastenstempel nicht zuordnen: Post oder Hotel?
Minimarke has attached the following images:
  • ScanImage528.jpg
  • ScanImage528a.jpg
  • ScanImage528b.jpg
  • ScanImage528c.jpg
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

Klesammler

Experte

Posts: 846

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

292

Sunday, February 17th 2019, 9:21pm

Hallo Ulrich,

ich vermute, daß der Eingangsstempel eines Hotels war. Ganz bestimmt nicht von der Post.

viele Grüße

Dieter