You are not logged in.

The forums are currently offline for the following reason(s):

Aktualisierung der Foren-Software wird durchgeführt.

21

Monday, May 21st 2018, 7:12am

hallo zusammen,

er residierte im Hôtel du Nord. Die Adresse in Berlin zu vermerken bedurfte es nicht; man wusste, daß die Hobelherberge Unter den Linden 35 zu finden war. In welcher Mission er in Berlin weilte? Der Berater des Badischen Großherzogs und ehemalige Badische Aussenminister pflegte einen guten Kontakt zur Preussischen Königin, unterstützte die Kleindeutsche Lösung und war ein Gegner Bismarcks. Am 20.August 1866 erhielt Franz von Roggenbach ein Schreiben aus der Heimat.



Ganzsachenumschlag U11 mit Wertstempel 9 Kreuzer am 19.8.1866 in Karlsruhe aufgegeben und nach Berlin gesandt. Akkurat geöffnet zeigt die makellose Rückseite den Bahnpoststempel Heidelberg-Basel und Berliner Ausgabestempel.

besten Gruß
stampmix

22

Saturday, January 12th 2019, 1:51pm

hallo zusammen,

die ActienGesellschaft für Uhrenfabrication in Lenzkirch A.G.U.L. verwendete für ihre Correspondenz die Badischen Ganzsachenumschläge und brachte die Absenderangaben auf der Briefklappe im Prägedruck an. Auch der Preussische Klappenstempel wurde schwach mit einem Absendersiegel überprägt.



Welches Anliegen sie wohl an den Hofgerichtsprocurator hatten?



Badischer Ganzsachenumschlag U11 am 7.2.1866 in Lenzkirch aufgegeben und nach Wiesbaden gesandt. Siegelseitig saubere Stemepl des Laufweges Freiburg - Bahnpost Basel-Heidelberg - Mainz und Wiesbadener Distributionsstempel vom 8.2.1866

besten Gruß
Michael