You are not logged in.

  • "Zockerpeppi" started this thread

Posts: 1,135

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

1

Monday, April 17th 2017, 9:56pm

Spanien - BE/NE/LUX

Beleg ab Bilbao vom 18.12.1823 nach Gent im Transit durch Frankreich. Erhalt am 27.12 laut Vermerk auf der Rückseite





die Stempel: auf der Vorderseite ein roter B ° (Vizcaya), ein französischer Grenzübergangsstempel ESPAGNE PAR BAYONNE sowie ein roter Transitstempel T.F .
Auf der Rückseite rotes FRANCO + roter Kreuzstrich, sowie ein niederländische Grenzübergangsstempel FRANKRRYK over MEENEN

das Porto:

auf der Rückseite das spanische franco ab Bilbao bis zur französischen Grenze, Tarif vom 1.11.1815 --> 8 cuartos für den einfachen Brief bis 5 adarmes inklusive. 1 adarmes = 1.79g.
Quelle: les relations de la France avec l'Espagne de 1660-1849 von Michèle Chauvet

auf der Vorderseite das Porto von gesamt 14d was dem Empfänger überlassen wurde, gemäß dem französisch-niederländischen Postvertrag von 1817

für den Transit durch Frankreich ab Bayonne bis Lille: 11 d (Tarif von 1806)
für den niederländisch-belgischen Parcours ab Menin nach Gent: 3d (Tarif von 1818 )
Phila-Gruß

Lulu

Klesammler

Experte

Posts: 746

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

2

Thursday, April 20th 2017, 9:28pm

Hallo Lulu,

nur zur Erinnerung: 1823 gab es Belgien noch nicht. Die Trennung erfolgte erst ab 1830.

beste Grüße

Dieter

  • "Zockerpeppi" started this thread

Posts: 1,135

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

3

Thursday, April 20th 2017, 10:50pm

darauf wäre ich jetzt nie gekommen!
Phila-Gruß

Lulu

Posts: 21,636

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

4

Friday, April 21st 2017, 7:52pm

Liebe Lulu,

ich wundere mich nur, dass man in Bilbao mit dem Zielort "Gante" ohne weitere Präzisierung etwas anfangen konnte - Respekt!
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

  • "Zockerpeppi" started this thread

Posts: 1,135

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

5

Sunday, April 23rd 2017, 12:10pm

Fortsetzung naht, da gab es wohl rege Geschäftsverbindungen nach Gante mit der Firma Herry.....



Brief 2: wieder ab Bilbao nach Gent an den gleichen Empfänger, anderer Absender. Geschrieben am 17.12.1818. Ankunft in Gent laut Vermerk vom Händler 28 Dezember. Den Inhalt kann ich auch diesmal leider nicht lesen da der Text in Spanisch verfasst ist.

die Stempel: auf der Vorderseite ein roter B ° (Vizcaya), ein französischer Grenzübergangsstempel ESPAGNE PAR BAYONNE diesmal kein roter Transitstempel T.F. Auf der Rückseite lediglich der
niederländische Grenzübergangsstempel FRANKRRYK over MEENEN

das Porto:

auf der Vorderseite das Porto von gesamt 14d was dem Empfänger überlassen wurde, gemäß dem französisch-niederländischen Postvertrag von 1817
für den Transit durch Frankreich ab Bayonne bis Lille: 11 d (Tarif von 1806) für den niederländisch(belgischen) Parcours ab Menin nach Gent: 3d (Tarif von 1818 )
diesmal ist der Spanische Anteil vom Porto nicht vermerkt und es befindet es auch nirgends ein Franco bis zur Französischen Grenze.
Phila-Gruß

Lulu

This post has been edited 3 times, last edit by "Zockerpeppi" (Apr 23rd 2017, 8:17pm)


Posts: 21,636

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

6

Sunday, April 23rd 2017, 5:41pm

Gent: 3d (Tarif von 1818)


Liebe Lulu,

danke fürs Zeigen.

Das obige Problem lässt sich lösen, wenn du vor der 2. Klammer die Leertaste drückst:

3d (Tarif von 1818 )
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

  • "Zockerpeppi" started this thread

Posts: 1,135

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

7

Sunday, December 2nd 2018, 7:20pm

Ich habe unter Seepostwege irgendwie nicht den passenden Thread gefunden



Faltbrief ab Malaga (Andalusien) nach Antwerpen. Über See mit dem Raddampfer Phocéen nach Collioure - Kastenstempel PAYS D'OUTREMER PAR COLLIOURE. Den Rest der Strecke im Transit durch Frankreich (T.F) und bei Valenciennes über die Grenze. Auf dem Verso ein FRANCE PAR QUIEVRAIN / BRUXELLES Stempel mit Datum 2 FEV 1838 in blau und ein Ankunftstempel von Anvers vom 3 FEV 1838. Der Empfänger bezahlte 16 décimes davon 11d für den Französischen Anteil (Briefe aus Spanien) und 5d für die Strecke ab Mons nach Antwerpen.

Der Raddampfer Phocéen wurde auf der Werft SA Chantiers in La Ciotat gebaut. Stapellauf am 14.4. 1836, Auslieferung an den Kunden im Mai 1836. Am 31.5.1836 verlässt er den Heimathafen Marseille zu einer dreimonatigen (touristischen) Rundreise im Mittelmeer Alger, Tunis, Malta, Navarin, Smyrna, Konstantinopel und Athen. Auf der Rückreise lief er die Häfen Palermo, Neapel, Livorno und Genua an. Der Dampfer war in Betrieb bis Anfang 1838. Im Februar 1838 wurde er an den Sultan Mahmud II. verkauft und auf den Namen Peyk-i Şevket getauft.

Mein Brief wurde am 16 Januar 1838 geschrieben, also kurz vor dem Verkauf an den Sultan.


https://de.wikipedia.org/wiki/Peyk-i_%C5…t_(Schiff,_1836)
http://www.museeciotaden.org/Pages%20C%E…/louisbenet.htm
Phila-Gruß

Lulu

This post has been edited 1 times, last edit by "Zockerpeppi" (Dec 2nd 2018, 8:41pm) with the following reason: Tippfehler


8

Sunday, December 2nd 2018, 7:38pm

Hallo Lulu

Ein toller Brief :)
Und ein nicht häufiger nehme ich an, die meisten die ich gesehen habe sind nach Frankreich geschickt.

Und was war nicht häufig? Die Umleitung per Schiff wegen die Carlist-Kriege.
Ich habe auch einen mal gezeigt der nach Bayern geschickt war: Spanien-Bayern Vorphila

Schönen Abend
Nils
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.

  • "Zockerpeppi" started this thread

Posts: 1,135

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

9

Sunday, December 2nd 2018, 8:41pm

Ah! Deshalb also der Seeweg, vielen Dank für den Hinweis :love:




http://www.spanien-bilder.com/spanische_…-in-spanien.php
Phila-Gruß

Lulu