You are not logged in.

1

Monday, March 11th 2013, 11:08am

Bayern - Königreich Sardinien

Liebe Sammlerfreunde,

folgenden Brief möchte ich zeigen:
Brief aus Kempten (Bayern) nach Ivree (Ivrea) bei Turin
((Königreich Sardinien) vom 24. März 1810. Der Brief lief
über Mailand (Kgr. Italien) - Stempel MILANO L.T.; Zu den
weiteren Stempel und Taxierungen müssen sich die Exper-
ten äußern. Anscheinend lief der Brief als Portobrief, denn
auf der Siegelseite ist keine Taxierung zu erkennen.

Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Kempten-Ivree.1810.01.jpg
  • Kempten-Ivree.1810.02.jpg

2

Monday, March 11th 2013, 8:05pm

Hallo VorphilaBayern

Ivrea oder Piemonte war leider kein Teil von Königreich Sardinien zu dieser Zeit, sondern schon ab 1802 ein Teil von Frankreich. Nur der Insel Sardinia war nicht von Napoleon okkupiert geworden.

Es macht aber der Brief nicht unbedingt schlechter :)

Für mich sieht es aus ob der Brief franco Milan vermerkt ist, aber ob man es so tatsächlich frankiert ist, kenne ich nicht.
Und wie du schreibst lief der Brief durch Milano und Voghera (Raume D´Italie par Voghere Stempel). Der Empfänger sieht es aus hat 16 Decimes für den 8 Gram Brief bezahlt.

Viele Grüsse
Nils
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.

3

Tuesday, March 12th 2013, 6:40am

Hallo Bayern-Nils,

herzlichen Dank für die Klarstellung.

Beste Grüße von VorphilaBayern

Klesammler

Experte

Posts: 746

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

4

Sunday, November 18th 2018, 12:23am

Hallo zusammen,

der Einfachheit halber hänge ich einen Brief von Augsburg nach Turin an. Geschrieben wurde er am 18. 7mbre (September) 1805 und war an den Sig(nor) Gius(eppe) Ant(onio) Cotta gerichtet.
In Richtung Piemont passierte der Brief Vermutlich Kempten, den Aufgabeort des obigen Briefes. Auf dem weiteren Weg wurde dieser Brief in Mailand mit einem erfreulich klaren roten Stempel MILANO LT versehen.
Zur Taxe kann ich nichts sagen. Hinten die bayerische Taxe und vorne der in Turin einzuziehende Betrag?

viele Grüße

Dieter
Klesammler has attached the following images:
  • Augsburg L2 1805-09-18 -1.jpg
  • Augsburg L2 1805-09-18 -2.jpg
  • Augsburg L2 1805-09-18 -3.jpg

Posts: 21,634

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

5

Sunday, November 18th 2018, 10:05am

Hallo Dieter,

sehr schöner Brief (leider vor meiner Zeit). Sicher hat der Absender 8 Kreuzer bis ??? bezahlt an die Reichspost. Ab da (ubi?) dann für 7 Decimi (oder Soldi?) bis zum Zielort. Mit Mieze auf Wampe schwer präziser zu beschreiben ... 8o
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

6

Sunday, November 18th 2018, 6:29pm

Hallo Dieter

Ein Brief aus eine interessante Zeit, Herbst 1805. 8. September dringen die Österreicher in Bayern hinein. 25. September überquert Napoleon den Rhein. Am wichtigsten hier also die Österreicher.
Interessant zu wissen ist hier die Empfängervermerke welche ich hier nicht sehen kann. Möglicherweise gibt es dort hinweise, wenigstens hoffentlich ein Empfängerdatum.

Nach Königreich Sardinien ist der Brief nicht geschickt, das gab es zu dieser Zeit nicht. Turin war aber einen Teil von Frankreich in Departement 104. So es ist einen Brief nach Frankreich und der Empfänger hat 7 Deiches Porto bezahlt. Ob der Brief über Schweiz oder Tirol gelaufen war weiss ich nicht. Aber ich schätze Schweiz (frag nicht warum).

Viele Grüsse
Nils
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.