You are not logged in.

1

Sunday, December 3rd 2017, 3:33pm

Paketkarten

Lambsheim - Surabaja / Indonesien 30.11.1967

Hallo zusammen,

da mir dazu leider keinerlei Unterlagen vorliegen: Kann evtl. jemand die Gebührenzusammensetzung für die anbei abgebildete Paketkarte mit insgesamt 6,80 Mark darstellen ?

+ Gruß

vom Pälzer
Pälzer has attached the following image:
  • 002.jpg

Minimarke

Experte

Posts: 1,161

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

2

Sunday, February 25th 2018, 6:58pm

Kann er haben ! ;-)

Allerdings sagen meine Unterlagen das es 6,90 (Amtsblatt 740-66) hätten sein müssen.
6,80 war vom 17-11-56 bis 01-07-66, schon komisch, so steht es zumindest in meinem unentbehrlichen Postbuch 1945-1992.
Aber scheint ja wohl ohne Nachgebühren angekommen zu sein, oder gibt die Rückseite noch etwas her?
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

3

Sunday, February 25th 2018, 7:59pm

Allerdings sagen meine Unterlagen das es 6,90 (Amtsblatt 740-66) hätten sein müssen

...jo, so ist es, Schiffsposttarif Paket bis 3 kg nach Indonesien in der Gebührenperiode 17.11.56 - 01.07.66, denn "er" hat sich mittlerweile auch das Postbuch 1945-1992 von Werner Steven besorgt und das auch so feststellen können. Die Paketkarte ist unbeanstandet geblieben.

+ Gruß!

vom Pälzer

Minimarke

Experte

Posts: 1,161

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

4

Sunday, February 25th 2018, 8:08pm

denn "er" hat sich mittlerweile auch das Postbuch 1945-1992 von Werner Steven besorgt und das auch so feststellen können.


Speziell dieses Teil kann ich eigentlich nur jedem empfehlen!
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

Posts: 1,135

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

5

Wednesday, November 14th 2018, 10:17pm

eine meiner Neuerwerbungen:



Paketkarte ab Lübeck nach Brüssel. Absender Villeroy & Boch Dänischburg. Inhalt 11 Kilo Wandfliesen Tafel ohne Handelswert. Frankiert gesamt zu 15,50 Mark. Mit näheren Details über die Tarife kann ich nicht punkten. Sollte da jemand etwas beisteuern können, würde ich mich freuen.

Stempel Lübeck 144 von 4.12.70. Das Paket kommt nach Köln. Man beachte den Stempel Köln 9.2.70! An dem Tag wurde das Datum wohl falsch eingestellt. Ab Köln geht die Reise auf den ersten Blick nach Herbesthal. Der Stempel ist nicht gerade top, man kann aber schemenhaft die Ziffern 11.11 erkennen. Auch hier gibt es wieder eine Ungereimtheit. Beim Durchforsten von Google fand ich heraus das die Bahnhofsgrenzstation Herbesthal Anfang der Sechziger geschlossen wurde. Der Frachtbetrieb war so meine Quelle schon vor der Elektrifizierung der Strecke Lüttich-Aachen im Jahre 1966 ins nahegelegene Welkenraedt verlegt worden. 1983 wurde der Herbesthaler Bahnhof dann abgerissen. Nun stellt sich mir die Frage ob der Bahnpoststempel Herbesthal einfach weitergereicht wurde? Dies versuche ich nächste Woche in meinem Belgischen Verein zuklären.

für euch ein Artikel in deutscher Sprache:

https://ostbelgiendirekt.be/die-faszinie…-lebendig-13051
Phila-Gruß

Lulu

Posts: 1,010

Location: Main-Kinzig-Kreis

Occupation: Dipl. Ing., Dozent

  • Send private message

6

Wednesday, November 14th 2018, 11:24pm

Liebe Lulu,
ein interessanter Link mit dem Bericht über den Bahnhof Herbesthal.
Übrigens, von Herbesthal suche ich noch einen Beleg mit dem Stempel in Liegnitzer Sonderform.
viele Grüße
Erwin W.
preussen_fan

7

Thursday, November 15th 2018, 12:11am

Frankiert gesamt zu 15,50 Mark. Mit näheren Details über die Tarife kann ich nicht punkten. Sollte da jemand etwas beisteuern können, würde ich mich freuen.

Yipp,

gemäß Werner Steven, Postbuch 1945-1992, Braunschweig 1994, Seite 141, Gebührenperiode 01.07.1968 - 01.04.1970 für das Paket von 10-15 kg Gebühr 15,50 EUR. Immer ein Hingugger diese PakeKa`s aus der Zeit.

Viele Grüße
vom Pälzer :thumbup:

This post has been edited 4 times, last edit by "Pälzer" (Nov 15th 2018, 11:06pm)


Posts: 1,135

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

8

Thursday, November 15th 2018, 6:03pm

@ preussen fan
Übrigens, von Herbesthal suche ich noch einen Beleg mit dem Stempel in Liegnitzer Sonderform.
notiert, ich höre mich um. Da ich keine Expertin bin --> wie das Beispiel im Anhang ?




@ Pälzer
gemäß Werner Steven, Postbuch 1945-1992, Braunschweig 1994, Seite 141, Gebührenperiode 01.07.1968 - 01.04.1970 für das Paket von 10-15 kg Gebühr 15,50 EUR. 30 Pf fehlen also in Marken, wurden aber mit der roten 30 hinten offensichtlich als - wiewohl - bezahlt notiert. Außergewöhnlich tolle Sache also ! Und immer ein Hingugger diese PakeKa`s aus der Zeit.
dachte mir schon dass sich ein Fachkundiger finden würde. Vielen Dank
Phila-Gruß

Lulu

This post has been edited 1 times, last edit by "Zockerpeppi" (Nov 15th 2018, 6:21pm) with the following reason: Print screen ausgetauscht