You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

maunzerle

Experte

Posts: 1,936

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

121

Saturday, May 27th 2017, 9:12am

. . . wird sich knapp ausgehen, lieber Volker!
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

Posts: 21,482

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

122

Saturday, May 27th 2017, 9:27am

... dann schicken wir für Volker einen Zweit-Lkw hinterher, nachdem @Bayern Social und ich die erste Fuhre gesichert haben! :D
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

123

Monday, January 1st 2018, 4:30pm

Weissenburg - Pirmasens 07.11.1869

Alles Gute von hier aus zunächst um neuen Jahr,

und ...ein weiteres Minibrieflein, diesmal mit Bahnpoststempel der Strecke Weissenburg-Neustadt. Abmessungen 11,5 x 5,7 cm. Absender war die Chemiehandelsfirma Dreyfus in Wissembourg / Frankreich, die wohl nicht nur dieses eine mal die Nähe zur Grenze genutzt hat, um Rechnungsbriefe am Bahnhof im pfälzischen Weissenburg in den Bahnpostwagen einzuwerfen bzw. einwerfen zu lassen.

+ Gruß

vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Wissembourg-Pirmasens 1869-11-07.jpg
  • Wissembourg-Pirmasens 1869-11-07 Inhalt.jpg
  • Wissembourg-Pirmasens 1869-11-07 rücks.jpg

124

Saturday, January 20th 2018, 5:11pm

Grünstadt - Frankenthal 28.10.18XX

Hallo zusammen,

die Quadratur 8,5 cm x 7,7 cm des in post85 gezeigten 2II-Pfalzbriefleins wird anbei noch weiter unterschritten. Hier sind es nur 7,7 cm x 7,3 cm und auch optisch geht`s dann wohl auch noch ein klein bischen entzückender zu.

+ Gruß

vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Grünstadt-Frankenthal 18XX-10-28.jpg
  • Grünstadt-Frankenthal 18XX-10-28 Inhalt.jpg
  • Grünstadt-Frankenthal 18XX-10-28 rücks.jpg

nordlicht

Experte

Posts: 635

Location: Holstein

  • Send private message

125

Sunday, January 21st 2018, 1:31pm

Moin,

Minibriefe sind doch immer wieder reizvoll!
Die Wirkung geht fast verloren, wenn man die Bilder anklickt und die Briefe dann in mehrfacher Vergrößerung angezeigt werden ;)

Nach meinen Beobachtungen sind Minibriefe häufig auch Damenbriefe, aber die hier zuletzt gezeigten belegen das nicht ...

Schönen Sonntag!
nordlicht

126

Sunday, August 19th 2018, 11:12am

Kaiserslautern - Michelau 19.02.1868

Hallo zusammen,
.
diesmal ein eingeschriebener Minibrief, hier in den Abmessungen 10,9 x 6,5 cm. Adressat war die Korbwarenfabrik Andreas Schardt in Michelau / Oberfranken (Landkreis Lichtenfels). Das Unternehmen ist heute noch gleichnamig als KG in Michelau vertreten. Um 1900 gab es dort über 900 Korbmacher, deren Erzeugnisse in die ganze Welt gingen. Michelau gilt als Wiege der Korbmacherei und insofern verwundert es auch nicht, dass dort das Deutsche Korbmuseum eingerichtet worden ist. Schön bei dieser Gelegenheit auch noch den rückseitig angebrachten Ziereinkreiser Lichtenfels mitnehmen zu dürfen.
.
Viele Grüße

vom Pälzer

verwendete Quellen:
https://www.gemeinde-michelau.de/index.php?id=0,48
http://www.schardt-kg.de/
Pälzer has attached the following images:
  • Kaiserslautern-Michelau 1868-02-19.jpg
  • Kaiserslautern-Michelau 1868-02-19 rücks.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Pälzer" (Aug 19th 2018, 5:34pm)


nordlicht

Experte

Posts: 635

Location: Holstein

  • Send private message

127

Monday, August 20th 2018, 5:41pm

Hallo Pälzer,

noch so klein und schon ein eingeschriebener Brief ;)

Erstaunlich, dass es solche Betriebe auch nach 150 Jahren noch gibt ...

Viele Grüße
nordlicht

128

Monday, August 20th 2018, 7:12pm

Speyer - Nürnberg 11.01.1856

Hallo nordlicht,
.
hier geht`s gleich weiter mit Minibrief, diesmal 9,0 x 6,4 cm mit 6 Kr braun, glücklicherweise am rechten Rand nicht berührt. Interessant bei der Marke die unterschiedlich dicken Innenrandlinien.
.
Viele Grüße !
vom Pälzer :thumbup:
Pälzer has attached the following images:
  • Speyer-Nürnberg 1856-11-01.jpg
  • Speyer-Nürnberg 1856-11-01 rücks.jpg

Posts: 21,482

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

129

Monday, August 20th 2018, 7:32pm

Hallo Pälzer,

für mich das Interessanteste ist der Halbkreisstempel - 4/111 _ ist schon ein denkwürdiges Datum, finde ich. :D

Da ist wohl am Morgen einiges schief gegangen, als er den gestellt hat. :P

Die Marke ist vom Unterrand - leider wohl keine Bogenecke, aber das ist wirklich nebensächlich bei dem "Schnuckel". :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

130

Friday, November 9th 2018, 8:33am

Edenkoben - Godramstein 08.11.1865

Hallo Sammlerfreunde,
.
wenn man eine Spezialsammlung "Überrandapplikationen" aufmachen wollte, dann könnte der Beleg anbei da schon mal sehr gut reinpassen. Spaß bei Seite, das Brieflein in den Abmessungen 10,1 cm x 5,7 cm hat auch noch das merkwürdige feature, eines nachträglich mit Bleistift angebrachten Francovermerks, wie auch immer das zustande kam. Francovermerks, was auch immer da geschehen mag.
.
Viele Grüße
.
vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Edenkoben-Godramstein 1865-11-08.jpg
  • Edenkoben-Godramstein 1865-11-08 rücks.jpg

131

Saturday, November 10th 2018, 7:29pm

Germersheim - Niederbronn (Elsass) 18.01.1847

Hallo zusammen,
.
hier einmal ein Vorphila-Minibeleg, Abmessungen 9,6 cm x 6,3 cm und trotzdem mit ordentlich viel Inhalt einer Privatkorrespondenz. Kenne mich mit Vorphila ja so gut nicht aus, denke aber das Briefchen wurde franco mit 9 Kr aufgegeben, davon so wie rückseitig austaxiert 3 Kr für Bayern und 6 Kr = 2 Decimen für Frankreich. Es sind darauf zwar so ziemlich alle Abschläge in die Hose gegangen, aber irgendwie hat`s doch was. Interessant auch die Farbe das - völlig missglückten - Halbkreisers von Germersheim, das sieht irgendwie bläulichgrün im Original aus.
.
Viele Grüße
.
vom Pälzer
Pälzer has attached the following images:
  • Germersheim-Niederbronn 1847-01-18.jpg
  • Germersheim-Niederbronn 1847-01-18 rücks.jpg