You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

kreuzer

Administrator

Posts: 1,717

Location: Oberfranken

  • Send private message

941

Saturday, April 21st 2018, 6:47pm

Bin grade noch auf Recherche, gebt mir noch zehn Minuten, eventuell kriegen wir das Jahr doch noch raus ;)

kreuzer

Administrator

Posts: 1,717

Location: Oberfranken

  • Send private message

942

Saturday, April 21st 2018, 6:58pm

Also es kommen nur 2 Daten in Betracht, der 12.06.1872 und der 12.06.1873. Gauting war bis 01.11.1873 Postablage, Mühlthal bis August 1871 selbst Postablage und erst dann Expedition.

Nach den mir vorliegenden handschriftlichen Originalaufzeichnungen von Jacob Sessler hat dieser den Einkreiser von Mühlthal mit den Daten 12.11.72, 04.09.71 und nicht näher datierbar aus 1873 registriert, wobei der Abschlag aus 1873 blau war. Zusammen mit dem Bleistiftvermerk "72" im Inneren meines Briefes dürfte also wohl 1872 richtig sein, auch wenn ich derartigen Notizen normalerweise eher skeptisch gegenüber stehe.

Viele Grüße

kreuzer

943

Saturday, April 21st 2018, 7:44pm

Hallo kreuzer,


herzlichen Glückwunsch zu diesen grandiosen Postablage Brief.




Beste Grüße von VorphilaBayern

maunzerle

Experte

Posts: 2,013

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

944

Sunday, April 22nd 2018, 9:24am

Hallo kreuzer,

Saubere Recherche-Arbeit! Respekt! Da kann man mal sehen, auf welchen Wegen man auch ans Ziel kommen kann!

Viele Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

945

Wednesday, May 30th 2018, 7:02pm

Hallo Sammlerfreunde,

bevor das gute Stück vom Schreibtisch in die Sammlung verschwindet, möchte ich es noch hier zeigen.

Postablage Hösbach zusammen mit offenem Mühlradstempel 22 aus Aschaffenburg auf Brief nach Dorfprozelten bei Stadtprozelten.

Gruß
bayernjäger
bayernjäger has attached the following image:
  • img502.jpg

946

Thursday, May 31st 2018, 11:36am

Hallo Sammlerfreunde,

anbei eine Begleitadresse von der Postablage Altenmuhr nach Nürnberg für ein Paket mit 6 Pfund 15 Loth.

9 xr Franko und 3 xr "Postaustraggebühr" handschriftlich vermerkt.

Gruß
bayernjäger
bayernjäger has attached the following image:
  • img503.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "bayernjäger" (May 31st 2018, 12:49pm)


947

Saturday, September 1st 2018, 2:46pm

Oberroslau

Hallo,

Great card,

Someone did fill the hole. I think I will leave it in that state.

Best regards

Sylvain
Hornet785 has attached the following images:
  • Bavaria card, POSTABLAGE OBERROSLAU, Nr.55A,  1888.jpg
  • Bavaria card, POSTABLAGE OBERROSLAU, Nr.55A,  1888 back.jpg

Posts: 22,286

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

948

Saturday, September 1st 2018, 3:07pm

Hello Sylvain

nice one and not easy to find. May be you close the second hole as well? Would be nicer without any holes ... ;)
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

kreuzer

Administrator

Posts: 1,717

Location: Oberfranken

  • Send private message

949

Saturday, October 20th 2018, 1:46pm

Hallo zusammen!

Hier mal wieder etwas mit Auslandsbeteiligung in Form einer Postkarte (Vordruck für die Verwendung im Weltpostverein, P 12) von Roth nach Wohlen aus der bekannten Isler-Korrespondenz. Die Karte wurde in Roth am 21.09.1883 abgeschickt. Stempel sind vorhanden von der PE Roth, PE Nördlingen, der Schweizer Bahnpost und von Wohlen, wo die Karte am 23.09. ankam.

Viele Grüße

kreuzer
kreuzer has attached the following images:
  • Bild (60).jpg
  • Bild (61).jpg

Posts: 22,286

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

950

Saturday, October 20th 2018, 2:37pm

Hallo Jens,

sehr schöne Karte aus der für Bayern späten Isler - Zeit (und frankierte Belege sind von Bayern dahin so gut wie keine erhalten). Hier passt alles.

Danke fürs Zeigen dieses kleinen Schmankerls. :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

Stone

Experte

Posts: 36

Location: Ingolstadt

  • Send private message

951

Wednesday, October 24th 2018, 12:51pm

Lackenhäuser

Hallo Zusammen,
da der Postablagestempel "Lackenhäuser" noch nicht gezeigt wurde, möchte ich das an dieser Stelle nachholen.
Viele Grüße
Stone
Stone has attached the following image:
  • img496.jpg

952

Saturday, October 27th 2018, 3:30pm

Hallo Sammlerfreunde,

nur ein Teilabschlag, aber wann sieht man schon einmal einen Postablagestempel von Foehringen.

Gruß
bayernjäger
bayernjäger has attached the following image:
  • img627.jpg

953

Wednesday, November 21st 2018, 11:55am

Hallo Sammlerfreunde,

es ist immer wieder interessant, was ebay alles an den Tag befördert.
Briefe von Postablagen in das Ausland wachsen bekanntlich nicht auf den Bäumen.
So blieb mir nichts anderes übrig als diesen Brief trotz Einschränkungen beim Markenschnitt in meine Sammlung zu holen.

Brief von der Postablage Schwabach über die Schweiz nach Monza in Italien vom 26.9.1864.

Rückseitige Stempel:

ZÜRICH - CHUR 29.IX.64
CHUR 29.SEP.
NATANTE COLICO - COMO 30. SET.
DI COMO A MILANO 30.SET.64
MONZA 30.SET.64

Das Franco von 21 Kreuzer berechnet sich wie folgt:
9 Kreuzer für die Strecke Schwabach - Schweiz
6 Kreuzer Transit Schweiz
6 Kreuzer für Italien bis Monza.

Das Weiterfranko für die Schweiz und Italien wurde mit Blaustift "12" vermerkt.

Gruß
bayernjäger
bayernjäger has attached the following images:
  • img659.jpg
  • img660.jpg

kreuzer

Administrator

Posts: 1,717

Location: Oberfranken

  • Send private message

954

Thursday, November 22nd 2018, 10:43am

Hallo bayernjäger,

sehr schön, schade das ich den nicht gesehen habe, einen Brief nach Italien (zumindest mal aus der heutigen Sichtweise gesprochen) habe ich leider noch nicht in der Sammlung. Also falls Du den mal loswerden willst ;)

Viele Grüße

kreuzer

kreuzer

Administrator

Posts: 1,717

Location: Oberfranken

  • Send private message

955

Sunday, December 2nd 2018, 6:09pm

Hallo zusammen!

Letztes Jahr zu Weihnachten hatten wir uns hier bereits einmal über die Postablage Eichenbühl unterhalten und waren dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass der Stempel auf Belegen aus der Kreuzerzeit bislang immer falsch waren.

Ein hier mitlesendes ARGE-Mitglied hat mich gebeten, die im Anhang gezeigten Belege hier zur Diskussion zu stellen. Dabei ist auffällig, dass das Streifband mit einem anderen Stempel gestempelt ist als das zuletzt diskutierte. Interessant ist auch der Einkreis auf der Postkarte.

Wie ist Eure Meinung hierzu?

Viele Grüße

kreuzer
kreuzer has attached the following images:
  • K1600_Eichenbühl P2 I Typ 19a Vorderseite.JPG
  • K1600_Eichenbühl P2 I Rückseite.JPG
  • K1024_K1600_K1600_Eichenbühl Postablage S01.JPG

Posts: 22,286

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

956

Sunday, December 2nd 2018, 6:22pm

Hallo Jens,

sehen für mich alle gut aus.

Die Karte hatte ich auch niedrig beboten - allerdings aus anderen Gründen ... ;)
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

kreuzer

Administrator

Posts: 1,717

Location: Oberfranken

  • Send private message

957

Sunday, December 2nd 2018, 7:14pm

Hallo Ralph,

danke für Deine Einschätzung! Das würde bedeuten, dass die PA gut fünf bis sechs Jahre früher eröffnet hat als bisher angenommen.

Da ein Einkreiser vorhanden war stellt sich allerdings die Frage, ob hier evtl. eine Postexpedition bestand, die in eine PA umgewandelt wurde oder umgedreht. 1874/1875 dürfte eigentlich bei einer PA kein Einkreis vorhanden gewesen sein?

Viele Grüße

kreuzer

Posts: 22,286

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

958

Sunday, December 2nd 2018, 7:43pm

Hallo Jens,

meine späten Primärquellen sind etwas durcheinander geraten, daher kann ich nicht sinnvoll nachschauen.

Möglich wäre eine Rückstufung, aber vor der hätte es eine Meldung im VO - Blatt geben müssen; gibt es die?
Liebe Grüsse vom Ralph

Terret vulgus, nisi metuat. Tacitus

kreuzer

Administrator

Posts: 1,717

Location: Oberfranken

  • Send private message

959

Sunday, December 2nd 2018, 7:49pm

Hallo Ralph,

bisher leider nicht gefunden. Das ist genau das Problem mit Eichenbühl. Im Winkler steht Postablage vor 01.03.1880, allerdings ohne Angabe wo das Datum herkommt. Diese Angabe wurde dann anscheinend von allen späteren Autoren übernommen.

Viele Grüße

kreuzer

960

Sunday, December 2nd 2018, 7:58pm

Hallo Sammlerfreunde,

ich kann zwar die Rückseite des Streifbandes nicht sehen, vermisse aber zumindest auf der Karte einen Ankunftstempel.
Das ist schon etwas ungewöhnlich.
Wenn er auf dem Steifband auch fehlt, dann stimmt hier evtl. etwas nicht.

Gruß
bayernjäger