Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

1

28.04.2017, 18:23

Vorläufer der Overland Mail durch die Syro-Irakische Wüste

Ich denke darüber nach meine Sammlung der Overland Mail Baghdad-Haifa durch Vorläufer der Overland Mail durch die Syro-Irakische Wüste zu erweitern. Müssen ja keine 8 Rahmen sein, so 5-6 Belege sollten für den Anfang genügen.
Es gab da zwei prinzipielle Perioden:
Indische Postroute in Türkisch Arabien im 17. und 18. Jahrhundert
Türkische Postroute

Weiteres zu dem Gebiet nach und nach...

Diese Belege sind nicht einfach zu finden... würde mich freuen wenn ihr mir da bei Angeboten falls ihr sie angeboten seht benachrichtigt.

Noch was, Waghorns Overland Mail ist damit NICHT gemeint.

Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

2

20.07.2018, 15:53

Britische Route "Par le courier anglais du désert" (Mit dem englischen Kurier durch die Wüste)

Auf zwei Sachsen Briefen nach Baghdad finden sich die Leitweganweisungen "Via Beyrouth" und "Par le courier anglais du désert" (Mit dem englischen Kurier durch die Wüste).
Bisher konnte ich nichts aussagefähiges zu diesem frühen englischen Kurierdienst finden, kann mich einer der Leser hier da zu einigen Informationen führen?

Die Bilder sind Ex Auktionshaus Köhler und die Briefe sind NICHT in meiner Sammlung, wenngleich ich nichts dagegen hätte die meiner Sammlung hinzuzufügen.
»Rainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1867-02-28_German-Empire-Iraq_Front.jpg
  • 1867-02-28_German-Empire-Iraq_Reverse.jpg
  • 1867-02-28_German-Empire-Iraq_Certificate.jpg
  • 1869-08-04_German-Empire-Iraq_Front.jpg
  • 1869-08-04_German-Empire-Iraq_Reverse.jpg

3

20.07.2018, 22:08

Hier mal ein Brief aus Bushire vom 31.1.1856.

Im London Philatelist findet man einen Artikel von Alan Parsons der auch diese Route kurz streift.
"The Indian Postal Agencies in the Persian Gulf Area
Number 1284, Year 2001, Vol. 110, Pages 80 to 87"
»kibitz« hat folgende Bilder angehängt:
  • 18560131c.JPG
  • 18560131d.JPG

Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

4

20.07.2018, 23:24

Besten Dank, werde mir den Artikel mal beschaffen..., Patrick Pearson kenne ich persönlich, hatte ihn vor 2 Jahren mal bei der Royal getroffen, ich habe eine ganze Reohge von Stücken aus seiner ehemaligen Sammlung...

5

23.07.2018, 16:05

Hallo Rainer, wunderschoene Belege.
Eine generelle Frage: die Deutsche Post in der Tuerkei hat hier spaeter einen Einfluss gehabt?
LG Andreas

Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

6

23.07.2018, 17:11

Andreas,

nein, auf die Deutsche Post in der Türkei hatte das keinerlei Einfluss..., die Briefe gingen über die damals übliche Route bis Beyrouth, dann über die "Desert Route" mit dem englischen Kurier. Habe dazu zwischenzeitlich einen älteren Artikel aus dem London Philatelist bekommen, da steht aber ach nur dass es diese Route gab, aber keinerlei Literaturhinwiese oder sonstiges belastbares...

Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

7

12.10.2018, 22:11

Leider ist die vorhanden Literature welche diese Routen beschrieben sehr dürftig, auch Briefe welche über diese Routen liefen (es gab die von Europa in den Nahen Osten oder als auch von Indien/Irak nach Europa sind sehr selten und geben meist keinen Hinweis auf die genommene Route.

Konnte nun aber eine Landkarte fInden welche 4 verschiedene Routen auführt
1: Die Dampfer Route (Mail Steam Packet Route)
2: Die Marseille Overland Routen
3: Die Deutsche Overland Route
4: Die Euphrats Route

Für mich dürften nur die Routen 3 und 4 von Interesse sein...., jegliche Hinweise zu Literatur und Belegen sind erwünscht.

Diese Landkarte kenne ich mit verschiedenen Titeln, teilweise heisst Sie auch Overland Routes To India & China
»Rainer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1851_Map_Overland_ Route_small.jpg

Beiträge: 1 142

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Beruf: Dipl. Ing., Dozent

  • Private Nachricht senden

8

13.10.2018, 08:27

Lieber Rainer,
Das ist aber mal eine sehr schöne Karte, die sieht ja super aus.
viele Grüße
Erwin W.
preussen_fan

Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

9

13.10.2018, 12:21

In der Tat, schön und interessant. Was für mich für die Forschung wichtig ist sind die unterschiedlichen Bezeichnungen der Routen. Scheinbar haben unterschiedliche Länder / Postverwaltungen andere Bezeichnungen für die selben Routen verwendet.

Klesammler

Experte

Beiträge: 1 021

Wohnort: Kreis Kleve

Beruf: habe ich (noch)

  • Private Nachricht senden

10

13.10.2018, 22:17

Hallo Rainer,

mich würde es eher wundern, wenn unterschiedliche Postverwaltungen die gleichen Bezeichnungen gewählt hätten.

beste Grüße

Dieter

Beiträge: 82

Wohnort: Frankreich - nördlich Paris

Beruf: Berufstätig

  • Private Nachricht senden

11

14.10.2018, 00:18

Hallo Ralph,

anderes Design aber gleicher Inhalt aus "Overland Routes" von John Tallis:



Vielleicht findest Du auch etwas im : HINTS TO TRAVELLERS BY THE OVERLAND ROUTE TO INDIA, AUSTRALIA, AND CHINA, via MARSEILLES AND SOUTHAMPTON aus dem Jahre 1861.
Hatte ich mir mal heruntergelanden:
https://books.googleusercontent.com/book…gMPiMBaZ7fyDXb8

Außerdem könnte Dich noch folgende Karte von 1853 interessieren, denn auf Blatt 6 in der oberen Reihe gibt es einige Detailansichten der Wege vom Mittelmeer in den persischen Golf:

https://nla.gov.au/nla.obj-231161999/view

Dann hatte ich noch in meinem Linkverzeichnis: Overland route via Trieste : handbook of information for passengers proceeding from England to India, China and Australia
http://digital.slv.vic.gov.au/view/actio…e&usePid2=true'

Schönes Wochenende

Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ungarn-1867« (14.10.2018, 00:35)


Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

12

14.10.2018, 09:18

Marin,

besten Dank. Insbesondere der Link zur Karte ist hochinteressant, habe mir gleich mal die TIFF Version mit 180 MB runtergeladen.

Bei den anderen beiden LInks bekomme ich eine Fehlermeldung...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rainer« (14.10.2018, 09:51)


Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

13

17.10.2018, 12:02

Bei Sotheby's in London wurde am 15 May 2018 ein Los mit 6 handgemalten Karten aus den Jahren so um 1750 zum Preis von 6000-8000 GBP angeboten, aber nicht verkauft. Bei dem Los war auch die hier gezeigte Karte drin welche schön den damaligen Weg von Basra nach Aleppo durch die Syrisch-Irakische Wüste zeigt. Habe mal einen hochauflösenden Scan der Karte erbeten, das was ich hier zeige ist nur ein Screenshot des Auktionsgebotes da man die Abbildung nicht direkt in besserer Qualität herunterladen kann.

http://www.sothebys.com/en/auctions/ecat…01/lot.307.html
»Rainer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sotheby's, Ex Lot 307, 15. May 2018.jpg

Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

14

12.05.2019, 13:22

1875 Landkarte Overland Post Beirut-Basra von Wagner und Debens, Leipzig, etwa um 1875

In der Zeitschrift "The Philatelic Magazine, 1 Juni 1945, fand ich einen kleinen Artikel über die Overland Mail Post von Beirut über Damaskus und Bagdad nach Basra. Darin die gezeigte Landkarte welche wie der Autor schrieb, von Wagner und Debens, Leipzig, etwa um 1875 veröffentlicht wurde.

Kennt jemand diese alte Firma und weiß wo evtl. die Originalkarten veröffentlicht wurden?
»Rainer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Overland Posts, Beirut to Basra, 1880_Map.jpg

Beiträge: 82

Wohnort: Frankreich - nördlich Paris

Beruf: Berufstätig

  • Private Nachricht senden

15

12.05.2019, 22:37

Guten Abend Rainer,

über die Firma habe ich eine kleine Quelle:

http://www.zeno.org/Schmidt-1902/A/Wagner+&+Debes

Daraus geht hervor, daß die Firma am 1. November 1835 von Eduard Wagner in Darmstadt als Steindruckerei gegründet wurde, die sich vor allem der Herstellung geographischer Karten widmete. Seinem Sohn Heinrich Wagner übernahm 1872/73 die Druckerei. Er assoziierte sich mit dem Kartographen Ernst Debes.

Vielleicht hilft die Quelle ein bisschen.

Schöne Grüße aus Frankreich.

Martin

Beiträge: 82

Wohnort: Frankreich - nördlich Paris

Beruf: Berufstätig

  • Private Nachricht senden

16

12.05.2019, 22:58

Nochmals guten Abend,

diese Karte hat mich nicht "losgelassen", denn die Qualität erschien mir so gar nicht Wagner & Debes würdig.
Also habe ich in meinem Lieblings-Online Archiv (David Rumsey) geschaut und bin auf eine Karte von Wagner & Debes aus dem Jahr 1899 gestoßen:



Darin ist schön die "Postroute v Damaskus n Bagdad" zu sehen.

Quelle: West - Asien. Nov. 1898. Bearbeitet von Dr. Hans Fischer. Lithogr. von R. Friese, H. Irmgedruth & R. Schmidt. Verlag der Georg. Anstalt von Wagner & Debes, Leipzig. Neuer Handatlas uber alle Teile der Erde.1899. 40

Meines Erachtens hat der Autor eine Handzeichnung aufgrund einer solchen Karte angefertigt.

Gute Nacht

Martin

Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

17

13.05.2019, 09:20

Martin,

in der Tat, die Karte bei David Rumsey (hab ich mir in der größten Version runtergeladen), scheint die Quelle der Klarte des Artikels zu sein. Ist schon toll wie Detailreich damals die Karten schon erstellt wurden. Vielen Dank für die Quelle!!!

Der Artikel nennt noch eine andere Quelle bzgl. der Route von Beirut nach Damaskus, dem ersten Teil der Strecke nach baghdad.
Ich zitiere:
The first stage, Beirut to Damascus, was made by the horse-drawn post-wagon over the Lebanon Mtns. via Khan Murad to Shtora, then turning S.E. and crossing the Litahi River and on to El Rami, where it follows the course of the Wadi Barada into Damascus.
The approx. distance is 65 miles and the journey may have been made in one day during the summer months, but during the winter the crossing of the pass at Khan Murad would be difficult owing to the snow. It is 4,583 ft. above sea level.
This route is marked on Kiepert's map as the "Post road"...

Kennt jemand die Karte von Kiepert? Wer war diese Person? Tut zwar nicht viel zur Sache, aber ich habs halt gerne genau!

Was natürlich sehr interessant wäre sind die Quellen auf welche die alten Kartographen die Postrouten eingezeichnet haben. Da muss es doch auch Unterlagen gegeben haben...

Beiträge: 82

Wohnort: Frankreich - nördlich Paris

Beruf: Berufstätig

  • Private Nachricht senden

18

13.05.2019, 11:27

Hallo Rainer,

vielleicht kommst Du hiermit weiter: http://www.turkishhan.org/kiepert.htm
Schönen Tag noch

Martin

Rainer

Experte

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort: Himmelstadt

Beruf: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Private Nachricht senden

19

13.05.2019, 12:43

Martin,

nochmal Danke. Ich habe da eine Karte gefunden die zum Gebiet passt, nur ist die aber auch ohne den Hinweis zur Post Route von Beirut nach Damaskus.
https://luna.lib.uchicago.edu/luna/servl…K547-sheet1.tif

Ist aber auch nicht weiters schlimm da es erst ab Damaskus in die Wüste ging und ich über die Postrouten von Beirut nach Damaskus sicher noch andere Quellen finde.

Beiträge: 82

Wohnort: Frankreich - nördlich Paris

Beruf: Berufstätig

  • Private Nachricht senden

20

19.05.2019, 22:30

1847 Badgad nach Batavia

Hallo Rainer,

ich bin zufällig auf der RPSL Seite auf die Sammlung von Jakob von Uexkull gestoßen, aber vermutlich kennst Du das folgende Stück schon :



Falls nicht, hier ist die Fundstelle mit noch anderen Briefen:

http://www.rpsl.org.uk/documents/standin…/index.html#p=3

Schönen Abend

Martin