You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, October 6th 2018, 4:42pm

Französisch Marokko

Marrakech - Speyer 19.12.1920

Hallo Sammlerfreunde,

Frankreich und Spanien hatten schon ab Mitte des 19. Jahrhunderts versucht ihren Machteinfluss auf Marokko auszudehnen. Frankreich bereits nach der Eroberung Algeriens im Jahre 1830, was 1843/44 zum Krieg führte, welchen es für sich entschied. Von 1859 bis 1860 führte Spanien zur Verteidigung seiner - recht überschaubaren - Besitzungen in Marokko Krieg gegen das Land, das dafür eine hohe Entschädigung und die Überlassung der Stadt Tétouan leisten musste.
.
In einem weiteren Aufstand der Einheimischen, dem Ersten Rifkrieg 1893 mussten sich die Spanier einem weiteren Angriff auf ihre Festungsstadt Melilla erwehren, was nur mühsam gelang. Nachdem es in Folge des Kriegs mit den USA 1898 alle seine überseeischen Kolonien verloren hatte, ergriff Spanien in Marokko weitere Initaitiven, die zum Zweiten Rifkrieg 1909 führte.
.
Der vergleichweise geringe territoriale Zugewinn um die spanische Enklave Mellila war mit über 2.500 toten Soldaten hart erkauft. Durch die Kampfhandlungen war das Land geschwächt, so dass Frankreich seinen Einfluss auf marokkanischem Gebiet noch weiter ausdehnen konnte.
.
Nach langen Ringen einigte sich der Sultan von Marokko Mulai Abd al-Hafiz im Vertrag von Fès vom 30. März 1912 auf die Errichtung eines französischen Protektorates in Marokko mit Ausnahme von Tanger, Staatsoberhaupt blieb offiziell der Sultan.
.
Spanien erhielt mit Abschluss des französisch-spanischen Vertrags vom 27. November 1912 von Frankreich eine eigene Einflusszone im Norden Marokkos (Zone d’influence espagnole) zugesprochen, Tanger wurde Zentrum eines internationalen entmilitarisierten Gebietes. Die Hauptstadt von Französisch-Marokko war Rabat.
.
Die von der Regierung gestattete Einflussnahme Spaniens und Frankreichs war jedoch nie auf Zustimmung der einheimischen Berberstämme, insbesonderere der Rifkalyben gestoßen. Auch im Dritten Rifkrieg 1920-21, an welchem Frankreich nun mitbeteiligt war, hatten sie sich mit den beiden Kolonialmächten erfolglos auseinander gesetzt. Erst im Jahre 1956 erhielt Marokko seine vollständige Unabhängkeit.
.
Kritiker der social-philatlely werden angesichts des vorliegend wenig interessanten philatelistischen Aspekts (nicht schön entwertete Marokko Nr. 44 auf Auslandspoka) nicht viel mit einem solchen Beleg anfangen können. Wer sich weiter damit beschäftigt, weiss warum bspw. auf der Marke der Überdruck Protectorat Francaise steht und sich noch ein Stempel der französischen Okkupationstruppen darauf befindet (hier 1er régiment étranger - le commandant).
.
Das ist kein ein Verlust, sondern ein Zugewinn. Die Marke / der Beleg fährt immer voraus, der sozialgeschichtliche Aspekt aber immer mit...ob man das will, oder nicht, ob was daraus gemacht wird, oder auch nicht. Mir stellt sich jedenfalls noch eine weitere Frage, die evtl. der eine oder andere Experte zu beantworten weiss:
.
Es gibt anscheinend sehr viel gebührenfrei gestellte Belege von Angehörigen des französischen Militärs aus Marokko, aber man findet dessen Truppenstempel wie vorliegend auch auf rein ziviler Korrespondenz. Wurde durch die Truppe vor Ort etwa auch eine Zensur durchgeführt ?


+ Gruß !

vom Pälzer


https://fr.wikipedia.org/wiki/1er_r%C3%A9giment_%C3%A9tranger
https://de.wikipedia.org/wiki/Marokko
https://de.wikipedia.org/wiki/Rifkrieg_(1893)
https://de.wikipedia.org/wiki/Rifkrieg_(1909)
https://de.wikipedia.org/wiki/Rifkrieg_(1921%E2%80%931926)
Pälzer has attached the following images:
  • Marrakech-Speyer 1920-12-19.jpg
  • Marrakech-Speyer 1920-12-19 Detail.jpg
  • Marrakech-Speyer 1920-12-19 rücks.jpg

This post has been edited 6 times, last edit by "Pälzer" (Oct 7th 2018, 6:43am)


nordlicht

Experte

Posts: 635

Location: Holstein

  • Send private message

2

Sunday, October 7th 2018, 9:25am

Hallo Pälzer,

also ich finde, dass es nichts an der Karte auszusetzen gibt und diese sehr gut zu dem (interessanten) geschichtlichen Hintergrund passt.

Wieder hervorragend recherchiert und zusammengefasst, danke für's Zeigen und Erläutern!

Viele Grüße
nordlicht