You are not logged in.

21

Tuesday, October 4th 2011, 11:50pm

Einen Stettiner Packkammerstempel habe ich nicht. Dafür einen Paketbegleitbrief, der für mich einige Fragen aufwirft. Es handelt sich um einen Paketbegleitbrief, der am 10.4.1862 von Tarnowitz nach Lublinitz gesandt wurde. Dem Inhalt nach waren es Akten in einer Nachlaßsache, dem Vermerk nach portofrei zugestellt. Welche Bedeutung hat der Stempel "Beer"? Handelt es sich um einen Beamtenstempel des Zustellers oder um den Namen des Bearbeiters beim Kreisgericht? Ich weiß, daß Rolf Ritter mal etwas über Beamtenstempel geschrieben hat, kann diesen Artikel aber nicht finden. Wer kann helfen?

Mit freundlichen Grüßen
Manfred
Postarchiv has attached the following image:
  • Paketbegleitbrief.jpg
Wo nichts mehr zu enträtseln bleibt, hört unser Anteil auf.

Ernst Freiherr von Feuchtersleben

Michael

Administrator

Posts: 2,468

Location: Bergisches Land

  • Send private message

22

Tuesday, October 4th 2011, 11:58pm

Hallo Manfred,

typischerweise wurde durch das Danebensetzen des Beamtenstempels die Rechtmäßigkeit der Portofreiheit bestätigt.
Beer müsste also ein Justizangestellter in Tarnowitz gewesen sein.

Ich habe den Ritter-Artikel und auch einen späteren Nachfolgeartikel, kann aber erst morgen Abend nachschauen.

Viele Grüße
Michael
Preußen mit Transiten

Michael

Administrator

Posts: 2,468

Location: Bergisches Land

  • Send private message

23

Wednesday, October 5th 2011, 9:55pm

Hallo Manfred,

eine Literaturstelle kann ich schon mal liefern:
Preussische Beamtenstempel
nach Vorlagen von R. Ritter, Kamen, und Texten von H. Jehke, Bielefeld, bearbeitet von W. Münzberg
Heft 41 Postgeschichte und Altbriefkunde, 1976


Der Stempel Beer ist in dieser Liste allerdings noch nicht enthalten.

Viele Grüße
Michael
Preußen mit Transiten

24

Wednesday, October 5th 2011, 10:27pm

Hallo Michael,

dann habe ich es. Vielen Dank. Da hätte ich nicht gesucht.

Gruß
Manfred
Wo nichts mehr zu enträtseln bleibt, hört unser Anteil auf.

Ernst Freiherr von Feuchtersleben

Michael

Administrator

Posts: 2,468

Location: Bergisches Land

  • Send private message

25

Monday, July 25th 2016, 10:35pm

Liebe Freunde,

der folgende Paketbegleitbrief besticht nicht nur wegen des gedruckten Umschlags des mit Portofreiheit ausgestatteten Vereins vom heiligen Carl Borromaeus.



Es ging vom Vereinssitz Glogau ins nahegelegene Schweinitz, Kr. Grünberg, an den Pfarrer Sommer.
Auffällig ist, dass vorder- und rückseitig jeweils ein Ausgabestempel vom selben Bestellgang abgeschlagen wurden. Schweinitz war nur eine Post-Expedition, hatte also wohl keinen Packkammer-Stempel. Zu erwarten wäre daher eigentlich ein normaler Aufgabestempel für die Paketausgabe. Das hierfür auch der Ausgabestempel genommen wurde, könnte ein Hinweis darauf sein, dass der Postbote neben dem Begleitbrief direkt auch das 4 Pfund schwere Päckchen für den Pfarrer mitgenommen hat.

Der Klebezettel gehört zur Type 1, die den Provinzen Brandenburg, Pommern, Posen und bei der OPD Liegnitz und beim OPA Hamburg verwendet wurde.
In der Provinz Schlesien, wozu OPD Liegnitz und auch Glogau gehörte, wurde ansonsten die Type 8 verwendet, bei der die Nummer immer oberhalb des Ortnamens stand.

Gruß
Michael
Preußen mit Transiten

Posts: 996

Location: Main-Kinzig-Kreis

Occupation: Dipl. Ing., Dozent

  • Send private message

26

Sunday, September 30th 2018, 6:43pm

liebe Freunde,
ich zeige hier einen Packkammerstempel von Neisse in der Form Dk1, der bei Bruns nicht gelistet ist. Es handelt sich um eine portofreie herrschaftliche Kirchensache von OPPELN an den königlichen Superintendenten Herrn Mehwald Hochwürden in NEISSE. Rückseitig befindet sich ein Paketaufgabezettel von Oppeln mit roter Nummer 681.
Bruns hat von Neisse nur einen Einkreisstempel als Paketausgabestempel gelistet (75.2), als Aufgabestempel führt er einen dreizeiligen Rechteckstempel an (75.1), den ich im zweiten Beleg zeige.
Habe ich den Adressaten mit Namen Mehwald richtig gelesen?
preussen_fan has attached the following images:
  • Portofreier Paketbegleitbrief Dk1 OPPELN 8 7 NEISSE 9 7 PACKK.jpg
  • Portofreier Paketbegleitbrief Dk1 OPPELN 8 7 NEISSE 9 7 PACKK Rückseite.jpg
  • Bf NEISSE-PACKKAMMER 25 4 11 12 (1864).jpg
viele Grüße
Erwin W.
preussen_fan

nordlicht

Experte

Posts: 635

Location: Holstein

  • Send private message

27

Monday, October 1st 2018, 10:18pm

Hallo preussen_fan,

ja, Mehwald ist richtig. Er war Pastor und später Superintendent in Neisse.

Viele Grüße
nordlicht

Posts: 996

Location: Main-Kinzig-Kreis

Occupation: Dipl. Ing., Dozent

  • Send private message

28

Tuesday, October 2nd 2018, 10:37am

Hallo Nordlicht,
Danke für die Bestätigung.
viele Grüße
Erwin W.
preussen_fan