You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,435

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

701

Tuesday, May 15th 2018, 9:27am

Gunzenhausen - Nürnberg

Hallo liebe Freunde,

aus unterschiedlichen Quellen gab es auf der JHV natürlich auch Zuwachs für die Mühlradstempelsammlung.

Bei diesem Brief hier - vom 23.01.1869 von Gunzenhausen nach Nürnberg - verdeckt doch der sehr schön abgeschlagene offene Mühlradstempel 175 fast den Plattenfehler III - linke obere Wertziffer oben geschlossen.
Wie dem auch sei, ich habe ihn wegen des Mühlradstempels gekauft - der PLF ist dann nur Zugabe.
Und der Rahmenstempel ist auch sehr gut abgeschlagen.

Wenn ein wenig Zeit bleibt, gibt es in den nächsten Tagen noch ein paar weitere Neuzugänge.

Ich wünsche allen einen sonnigen Tag (der Garten ruft!).

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following images:
  • 175 001.jpg
  • 175 002.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

Posts: 21,069

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

702

Tuesday, May 15th 2018, 9:35am

Moin Volker,

optimaler Brief - und der Nebenstempel ist alles andere als häufig, zumal so gut abgeschlagen. Dazu Luxusmarke mit Topp-PF, was will man mehr?
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Posts: 793

Location: Bayern

Occupation: Industriemechaniker

  • Send private message

703

Tuesday, May 15th 2018, 10:02am

Hallo Volker,
den Worten von bk kann ich mich nur anschließen. Der PF ist natürlich ein netter Nebeneffekt, auch wenn er häufig vorkommt. :)

Grüße
Plattenfehler

Erdinger

Experte

Posts: 942

Location: Erding

Occupation: Producer (Books)

  • Send private message

704

Tuesday, May 15th 2018, 12:48pm

Liebe Freunde,

aus der gleichen Kiste wie Volkers Stück stammt dieses hier, das ich im Geiste sofort für meine Hall-of-Shame-Sammlung reserviert habe.



Wegen des Mühlradstempels muss man diesen Brief (der obendrein nur ein Briefteil ist) nicht kaufen. Der MR-Stempel "892" von Ruhstorf wird im Sem-Katalog ordentlich dreistellig bewertet. Diese Vorstellung kann man beim gezeigten Beispiel getrost knicken. Und doch habe ich den Brief wegen des, eigentlich: der Mühlradstempel(s) gekauft. Gut, der Schnitt der Marke ist auch ziemlich gelungen.



Wie Ralph schon am Samstag auf der JHV bemerkt hat, handelt es sich hier um einen ziemlich dreisten Postbetrug. Die Marke trug bereits zwei (auf eine frühere Unterlage übergehende) schwache Abschläge eines offenen Mühlradstempels, ehe sie wieder auf einen Brief kam und der Schlawiner in Ruhstorf noch einmal seine Duftmarke darübersetzte. Im Detailfoto kann man entlang der Schnittkanten sogar noch Spuren von hervorgequollenem Leim sehen, mit dem die Marke auf dem Brief befestigt wurde.

Viele Grüße aus Erding!
Achter Kontich wonen er ook mensen!

Posts: 21,069

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

705

Tuesday, May 15th 2018, 12:52pm

Lieber Dietmar,

fürwahr ein Traumstück - nicht oft zu finden, zumal von einem so kleinen Postort, der uns eh wenig Material hinterließ.

Wenn du jetzt noch die linke untere Ecke etwas begradigen möchtest, werden dir folgende Sammlergenerationen zu Dank verpflichtet sein. :)
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

maunzerle

Experte

Posts: 1,885

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

706

Tuesday, May 15th 2018, 5:43pm

Hallo Dietmar und Volker,

So ist es recht! Während der Vorstandskollege von früh bis spät um das Gelingen der Veranstaltung bemüht war, schnappt Ihr aus den Kisten die Rosinen heraus! :D Bravo! :D

Beste Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,435

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

707

Tuesday, May 15th 2018, 7:57pm

Sauerlach - München

Hallo liebe Freunde,

@maunzerle - ab und zu ist es doch mal schön, ein Rosinchen zu finden, wie sagt man hier so schön: man moss och jönne könne ... :D

hier ein Lückenschluss für die Mühlradstempelsammlung: GMr. 452 Sauerlach auf Brief vom 09.03.186(?) nach München .. natürlich aus der gleichen Kiste, wie die Belege vorher ..

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following image:
  • 452 001.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,435

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

708

Saturday, May 19th 2018, 1:44pm

Mi. Nr. 15

Hallo liebe Freunde,

nachdem ich jetzt alle Neueingangs-Briefe archiviert habe, kann ich ja noch ein paar davon hier zeigen :)

GMr. 20 Arnstein nach Schweinfurt vom 26.09.1868
GMr. 51 Bobingen nach Rain vom 04.03.1868
GMr. 60 Brückenau nach Schweinfurt vom 14.03.1868
OMr. 98 Ebern nach Schweinfurt vom 24.01.1868

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following images:
  • 15 001.jpg
  • 15 002.jpg
  • 15 003.jpg
  • 15 004.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,435

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

709

Saturday, May 19th 2018, 1:49pm

Mi. Nr. 15 Nachschlag

Hallo liebe Freunde,

hier noch ein paar Belege :)

GMr. 370 Ochsenfurt nach Würzburg vom 04.08.186(?)
OMr. 441 Rothenburg a. T. nach Schweinfurt vom 23.12.1868
GMr. 446 Rottenburg nach Landshut vom 13.12.1867
OMr. 668 Haidhof nach Bayreuth vom 02.03.1869

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following images:
  • 15 005.jpg
  • 15 006.jpg
  • 15 007.jpg
  • 15 008.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

Posts: 21,069

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

710

Saturday, May 19th 2018, 1:57pm

# 708: Der 1. hat innen einen seltenen Vordruck über die gerichtsverwertbare Zustellung, jede Wette und der 2. ist riesenrandig gerissen und zeigt einen PF unten rechts - die anderen sind auch nicht ohne. Tolle Strecke wieder von dir!
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Posts: 21,069

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

711

Sunday, May 20th 2018, 1:26pm

Liebe Freunde,

ein netter Brief aus Bamberg mit der Sondertype 32 der Stadtpost dort vom 8.3.1868 an die Freiherrliche von Seefriedsche Rentenverwaltung in Buttenheim zeigt uns als Inhalt eine Quittung des Bamberger Tabglattes, bei dem es um ein Inserat (Holzversteigerung) ging, das die Rentenverwaltung dort einrücken ließ und wofür sie 1 Gulden 24 Kreuzer zu zahlen hatte. Dazu kamen noch das Franko für die Annonce und die Kosten für diesen Brief, die man dem genannten Betrag zuschlagen darf, in summa also genau 1 Gulden 30 Kreuzer.
bayern klassisch has attached the following images:
  • bamberg1.jpg
  • bamberg2.jpg
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,435

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

712

Monday, May 21st 2018, 12:45pm

Bamberger Tagblatt

Hallo liebe Freunde, hallo Ralph,

gerne zeige ich dann hier meinen Brief vom Bamberger Tagblatt - sieht aus wie ein Brüderchen von Ralph´s Brief - meiner ging nach Burggrub - das Datum hat mich magisch angezogen. ;)

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following images:
  • 32 001.jpg
  • 32 002.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

Posts: 21,069

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

713

Monday, May 21st 2018, 12:48pm

... tja, so geht es einem, der einen Vortrag hält, statt in der Superkiste zu wühlen. :D

Glückwunsch zum 9.3.1869 - DEN hätte ich aber auch genommen! :P :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

714

Monday, May 21st 2018, 10:09pm

Hallo Volker,

Gratulation zum Letzttagstempel der Mühlradzeit vom 9.3.1869.

Es gibt zwar noch spätere Entwertungen mit Mühlradstempel (im Sem-Katalog sind einige Daten aufgeführt, und es dürften mittlerweile noch etliche Spätdaten

dazugekommen sein), das wichtige Datum ist aber der 9.März 1869. Nicht jeder kennt das Datum. Du schon

Ab dem 10.März 1869 sollte die Entwertung der Marken, wie am Anfang der Markenzeit, wieder mit dem Ortsstempel erfolgen.

Gruss kilke
Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

This post has been edited 1 times, last edit by "kilke" (May 21st 2018, 10:43pm)


maunzerle

Experte

Posts: 1,885

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

715

Tuesday, May 22nd 2018, 8:43am

Lieber Volker,

da möchte ich mich Ralph und Kilian anschließen mit der Gratulation. Ich weiß nicht, ob ich schon einmal einen Brief mit diesem Datum in der Qualität gesehen habe.

Liebe Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,435

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

716

Sunday, June 17th 2018, 3:28pm

München - Carlsbad

Hallo liebe Freunde,

diesen Brief hier habe ich gerade noch zwischen einem Stapel Katzenpostkarten gefunden:

24.07.1869 von München nach Carlsbad.

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following image:
  • 15 001.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

717

Sunday, June 17th 2018, 4:26pm

Hallo Volker,
.
dass der Bankbeamte Albrecht Otto aus München einen besonderen Stand am Königlichen Hof gehabt haben soll, ließ sich ad hoc jetzt nicht herausfinden. Aber das könnte dennoch das große Los sein, was Du da gezogen hast. Ich lese jedenfalls unten links auf dem Brief "Ablage der Erzherzogin Sophie".
.
Das kann keine geringere als Prinzessin Sophie Friederike von Bayern - Erzherzogin von Österreich (1805-1872) gewesen sein.
.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sophie_Friederike_von_Bayern
.
Warum Ablage ? Der Brief stammt von Juli 1869. Die Erzherzogin war bereits im Januar 1866 an Fieber und Rückenschmerzen erkrankt und litt ständig unter Migräne. Deswegen verordneten die Münchener Ärzte Dr. Fritsch und Dr. Fischer eine Kur in Karlsbad. Das scheint sie mehrfach wiederholt zu haben, denn auch kurz vor ihrem Tod plante sie erneut eine Kur in Karlsbad.
.
https://books.google.de/books?id=8JFFDQA…arlsbad&f=false
.
https://books.google.de/books?id=8JFFDQA…arlsbad&f=false

.


+ Gruß !
.

Tim :thumbup:

Posts: 21,069

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

718

Sunday, June 17th 2018, 5:47pm

... ich lese "Ablage in der Erzherzogin Sophie".

Das scheint mir eher ein Hotel, oder ein Palais zu sein, aber ich bin im Netz nicht fündig geworden.
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

719

Sunday, June 17th 2018, 6:24pm

...hmm, vielleicht einfach eine Pension...dann wohl zu früh gefreut für den Sammlerfreund.

+ Gruß!

vom Pälzer

Posts: 21,069

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

720

Sunday, June 17th 2018, 6:57pm

... habe keine gefunden, aber jeder Laden ist halt von Anno Tuback nicht im Netz - trotzdem ein schöner Brief vom Volker, wie fast immer eigentlich. :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"