You are not logged in.

181

Friday, April 6th 2018, 8:38pm

Hallo Sammlerfreunde,

der Brief von "453" Weidenberg Of nach Bayreuth vom 26.1.1852 ist frankiert mit 3 Kreuzer blau, Platte 2a aus der linken unteren Bogenecke.

Ungewöhnlich ist der Mühlradstempelabdruck. In der Losbeschreibung war von einem klaren Hohlabschlag die Rede. Wie ist dieser Abdruck zu erklären?

Beim Abschlag wird die Stempelfarbe zu den Rändern der hochstehenden Ziffern und Mühlradschaufeln gedrückt. Dort sammelt sich die Farbe.


Es entsteht ein Quetschrand, ganz ähnlich wie beim Buchdruck. Für den Abschlag des MR "453" wurde keine neue Stempelschwärze aufgenommen.

Abgedruckt ist die auf dem Stempel noch vorhandene alte Stempelschwärze der Quetschränder.

Gruss kilke
kilke has attached the following images:
  • 453  26.1.1852.jpg
  • 453 Weidenberg.jpg
Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.

maunzerle

Experte

Posts: 1,814

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

182

Saturday, April 7th 2018, 10:18am

Lieber kilke,

Ein außergewöhnlicher Abdruck und von Dir wunderbar erklärt! Da scheint einem tatsächlich die Druckerschwärze ausgegangen zu sein. Da so etwas allerdings kaum von heute auf morgen passiert, ist der Expeditor dort wohl ein ziemlicher Schnellspanner gewesen. Denn dass er rechtzeitig die Stempelfarbe bei der Materialverwaltung angefordert hat und dort keine vorrätig gewesen ist, kann ich nicht recht glauben.

Beste Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

183

Saturday, April 7th 2018, 1:08pm

Lieber kilke,

längst nicht so deutlich wie bei deiner Marke mit dem gMR 453 aus Weidenberg zeigt sich mein gMR 32 von Bobingen.
Aber auch hier fehlt bei den Mühlradschaufeln und der Stempelnummer innen teilweise die Farbe.

Viele Grüße
bayern-kreuzer
Bayern-Kreuzer has attached the following image:
  • 2 II2 Bfst. gMR 32.jpg

Klesammler

Experte

Posts: 645

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

184

Saturday, April 7th 2018, 6:24pm

... und ich dachte immer, daß das Wort 'sparsam' hauptsächlich auf preußische Beamte zutraf. Wie man sich irren kann.

Dieter

Posts: 20,542

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

185

Saturday, April 7th 2018, 6:25pm

Lieber Kilian,

das ist schon extrem wenig Farbe, die auf extreme Stempelhärte traf, denn je fester man aufschlägt, je heller werden die Abdrucke und das zeigt dein Brief vorzüglich. :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

186

Saturday, April 14th 2018, 9:48pm

Liebe Sammlerfreunde,

einen ganz besonderen Mühlradstempel von Württemberg will ich zeigen.

Die Katalog-Abbildung ist das Los 2552 aus der nächsten Feuser-Auktion. Es wird eine phantastische Sammlung "Stummer Stempel" von Württemberg aufgelöst.

Dabei der herrlich abgeschlagene blauschwarze Mühlradstempel auf 6 Kreuzer grün, ex. Sammlung Alfred Caspary. Ein traumhaftes Stück.

Für mich leider bei Ausruf 8000 Euro nicht erschwinglich.

Gruss kilke
kilke has attached the following image:
  • 2552.jpg
Wer um Einzelmarken einen Bogen macht hat sich verlaufen.