You are not logged in.

21

Tuesday, January 12th 2016, 4:08pm

Pf IV

Hello

Here a PF IV found on the left pane position 17

Cancel from NEUMARKT

Regards

Sylvain
Hornet785 has attached the following image:
  • Bavaria Nr.42 PF IV from left pane pos 17, NEUMARKT cancel .jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Hornet785" (Jan 13th 2016, 1:27pm) with the following reason: Subject


Posts: 784

Location: Bayern

Occupation: Industriemechaniker

  • Send private message

22

Wednesday, January 13th 2016, 10:51am

Hello Sylvain,

nice 1. Got this three PF IV from the number 42.

Best regards
Plattenfehler
Plattenfehler has attached the following images:
  • 42 PF 4.jpg
  • 42 PF 4 EZM.jpg
  • 42 PF 4 München.jpg

23

Wednesday, January 13th 2016, 1:42pm

Hallo PF

Nice! Mint one over here, I can forget it. There is a small notch on the upper frame between BA of BAYERN. It is present on your mint one but very faint. more pronounced on your second one. Interesting.

Yours

Sylvain

Posts: 784

Location: Bayern

Occupation: Industriemechaniker

  • Send private message

24

Friday, January 15th 2016, 5:05pm

Hello Sylvain,

thank you for your statement. You have a very sharp eye. :D

Best regards
Plattenfehler

  • "bayern-nerv" started this thread

Posts: 3,345

Location: Niederrhein Germany

Occupation: Transportmanager

  • Send private message

25

Sunday, February 25th 2018, 2:13pm

Mi.Nr. 42

Hallo liebe Freunde,

immer wieder schön, welche Exemplare auf der Suche nach netten Stempeln an der Pinzette kleben bleiben :D - hier Stpl. 12a von Oy Schw. auf Mi.Nr. 42

Schöne Grüße
Bayern-Nerv Volker
bayern-nerv has attached the following image:
  • Oy 001.jpg
Nimm dir im Leben ruhig die Zeit zum Sammeln und genieße einen guten Wein, denn die gesammelte Zeit nimmt dir irgendwann das Leben und dann wird man um dich weinen. (V.R.)

Bayernfarbenvielfaltverrückt - warum nicht?

26

Thursday, March 29th 2018, 5:13pm

Hallo Sammlerfreunde,

mit abgefallener Marke nicht jedermanns Sache, aber der Spass war mir 10 Euro wert.

Nürnberg - Jacmel/Haiti vom 30.3.1877, ursprünglich mit 1 Mark 10 Pfennig frankiert gewesen.
Leitvermerk "via Southhampton" und PAID Stempel London vom 2.4.1877. Leider ohne Ankunftsstempel.

Da ich eigentlich kein Sammler der Pfennigzeit bin, bitte ich um Mithilfe bezüglich des Briefportos und des Laufweges.

Dann würde mir nur noch eine passende 10 Pfennigmarke fehlen.

Gruß
bayernjäger
bayernjäger has attached the following images:
  • img447.jpg
  • img448.jpg

Posts: 494

Location: das fränkische Rom

Occupation: Kaufmann

  • Send private message

27

Monday, April 9th 2018, 6:37pm

Hallo bayernjäger,
ich hatte mir schon gedacht, dass niemand auf Deinen Beitrag Nr. 26 reagieren würde. Wäre es ein Kreuzerbrief mit
2 x Nr. 13 und abgefallener Nr. 9 gewesen ................ :D.
Aus der Sanne-Korrespondenz habe ich zwei andere, schon lange bekannte Briefe in meiner Kartei, wie auch Deiner,
ziemlich tropisch ramponiert, aber mit kompletter Frankatur.

Leider kann ich zu den Tarifen nicht viel sagen, auch nicht zu den unterschiedlichen Laufwegen über Southhampton
bzw. Bordeaux. Bei den Vor-UPU-Überseetarifen habe ich drei verschiedene im Angebot: 1868 32 Kr. + 8 Sgr.
Weiterfranko, 1870 dann 42 Kr. + 10 3/4 Sgr., 1874 33 Kr. + 8 1/4 Sgr.. Keiner davon passt wirklich in der
Umrechnung und den Taxen für das Weiterfranko.
Auf jeden Fall für 10 € eine kleine Bombe, auch mit dem Manko. Es ist übrigens der zweite bekannte Brief
überhaupt mit einer Mehrfachverwendung der Nr. 42, den anderen mit der gleichen Frankatur nach Mexiko
habe ich schon im Forum vorgestellt.
Nach der abgefallenen Nr. 39 wird ab jetzt intensiv schleier-gefahndet.
Herzliche Grüße von
weite Welle