You are not logged in.

1

Wednesday, May 14th 2014, 12:02pm

Bischofsbriefe aus der Vormarkenzeit

Liebe Sammlerfreunde,

hierzu was besonderes:
Eingeschriebene Königliche Dienstsache mit Unterschrift des bayrischen Königs Ludwig I. an Freiherrn Joseph Maria von Fraunberg, Erzbischof von Bamberg vom 3. Juli 1827. Der Erzbischof wurde zur Ständeversammlung in München eingeladen.
zum Erzbischof Joseph Maria von Fraunberg folgender Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Maria_von_Fraunberg

Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • München-Bamberg.1827.01.jpg
  • München-Bamberg.1827.02.jpg
  • München-Bamberg.1827.03.jpg
  • München-Bamberg.1827.04.jpg

Erdinger

Experte

Posts: 941

Location: Erding

Occupation: Producer (Books)

  • Send private message

2

Thursday, May 15th 2014, 9:57am

Lieber VorphilaBayern,

das ist sozusagen der Bischofsbrief unter den Bischofsbriefen, auch, weil er zur Abwechslung einmal nicht nach München geht. Den Brief hatte ich gesehen, aber mir bereits gedacht, dass du daran interessiert bist. Ein echtes Schaustück, vor allem mit der eigenhändigen Unterschrift und dem großen Siegel!

Viele Grüße aus Erding!
Achter Kontich wonen er ook mensen!

3

Thursday, November 9th 2017, 4:38pm

Hallo Freunde,

ich zeige einen Bischofsbrief aus der Vormarkenzeit an Lothar Anselm. Ein Poststempel findet sich weder auf der Vorderseite noch auf der Rückseite.

Es handelt sich aber nicht um ein nicht gebrauchtes Formular eines Bischofbriefes, sondern um einen Botenbrief, der sicherlich auch München stammt.
Ein Inhalt ist wie üblich nicht mehr vorhanden. Aber innen findet sich ein Reg.Vermerk " Interim ad acta ......... Conclus. 3 Julii 1843". Somit kann man den Brief zumindest datieren.

Viele Grüße
bayern-kreuzer
Bayern-Kreuzer has attached the following images:
  • 1843 Botenbrief Bischofsbrief (1024x557).jpg
  • 1843 Botenbrief Bischofsbrief_Inhalt (751x1024).jpg

Erdinger

Experte

Posts: 941

Location: Erding

Occupation: Producer (Books)

  • Send private message

4

Thursday, November 9th 2017, 8:45pm

Lieber Wolfgang,

der Brief wurde für sechs Wochen einstweilen zu den Akten gelegt, dann sollte eine Wiedervorlage erfolgen.
Solche Stücke tauchen hin und wieder einmal auf, auch der älteste bisher bekannte Bischofsbrief mit vorgedruckter Titulatur ist offenbar ein Botenbrief gewesen.

Viele Grüße aus Erding!
Achter Kontich wonen er ook mensen!

5

Tuesday, February 20th 2018, 9:12am

Hallo Freunde,

diesmal zeige ich einen Bischofsbrief aus dem Jahr 1756.

Geschrieben wurde er in Altenbantz (bei Lichtenfels / Bad Staffelstein).
Die mehrzeilige Ergebenheitsadresse ist gerichtet an: " . . . . . . . Herrn Adam Friderich Bischoffen zu Wirtzburg und Hertzog zu Franken ".

Der Fürstbischof von Würzburg war zu damaliger Zeit sowohl Bischof als auch weltlicher Herr im Fürstentum Franken. (Von 1168 bis 1808 trugen dort die Bischöfe zugleich den Titel des Herzogs von Franken.)
Adam Friedrich von Seinsheim war von 1755 bis 1779 Bischof von Würzburg.

Der Brief hat noch seinen vollständigen, langen Inhalt und auch das rote Lacksiegel auf der Rückseite ist bestens erhalten.

Dem lieben @Erdinger auf diesem Wege nochmal herzlichen Dank für seinen vorzüglichen Beitrag "Bischofsbriefe" im vorletzten Rundbrief. Ohne diesen Artikel hätte ich den Brief wohl sicherlich übersehen. :thumbsup:

Viele Grüße
bayern-kreuzer
Bayern-Kreuzer has attached the following images:
  • 1756 Bischofsbrief nach Würzburg (1024x579).jpg
  • 1756 Bischofsbrief nach Würzburg_RS (1024x579).jpg

6

Tuesday, March 27th 2018, 5:04pm

Liebe Sammlerfreunde,

hierzu ein Begleitbrief für ein Wertpaket vom bischöflichen Ordinariat Augsburg an Erzbischof Lothar Anselm in München vom 23. April 1840.

Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Augsburg.1840.01.jpg
  • Augsburg.1840.02.jpg

Posts: 21,051

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

7

Tuesday, March 27th 2018, 5:11pm

Lieber Hermann,

Titel: Der etwas andere Bischofsbrief ...

So etwas habe ich noch nie gesehen. Sensationell, was du immer wieder hervorziehst. :P :P
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

8

Tuesday, March 27th 2018, 5:18pm

Lieber Ralph,

vielen Dank. Sehe den Inhalt immer an. Manchmal findet man innen interessanteres als außen.

Beste Grüße,
Hermann

Posts: 21,051

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

9

Tuesday, March 27th 2018, 5:29pm

Lieber Hermann,

da sprichst du ein wahres Wort gelassen aus!
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"