You are not logged in.

maunzerle

Experte

Posts: 1,794

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

141

Monday, January 1st 2018, 3:04pm

Lieber Ralph,

der ist jetzt nach bisheriger Auffassung und auch nach meinem Vorschlag weder das eine noch das andere, weil hier ja das Ordinariat der Absender ist.
Man kann aber den Gedanken Deiner Anfrage durchaus weiterspinnen, und Dietmar wirft dieses Problem ja auch schon in seinem Aufsatz auf, indem er nämlich fragt, ob nicht diese Briefe sinnvollerweise eher nach dem Absender als nach dem Empfänger zu benennen seien. Das käme nun aber tatsächlich einer Revolution gleich. Dann wäre der ein Ordinariatsbrief und alle Bischofsbriefe wären nur Pfarreibriefe. Und das hört sich jetzt dann doch gar nicht mehr gut an. ;(

Liebe Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

Posts: 20,168

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

142

Monday, January 1st 2018, 3:20pm

Lieber Peter,

in etwa so hatte ich auch gedacht. Es gibt auch Briefe vom Bischof unterzeichnet - das wären für mich 100%ige Bischofsbriefe. Dann die an ihn höchstselbst, also nach jetzigem Verständnis echte Bischofsbriefe.

Dann die (Masse!) an die jeweiligen Ordinariate, schön anzusehen - nur die von den Ordinariaten hatte bisher (meine ich) noch keiner auf dem Radar. Die sollten aber auch darin einbezogen werden, wenn wir die "schönen Briefe" dabei haben wollen.

"I declare this bazaar (discussion) open", hätte Freddie Frinton jetzt gesagt.
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

maunzerle

Experte

Posts: 1,794

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

143

Monday, January 1st 2018, 3:43pm

"I declare this bazaar (discussion) open"


Das heißt also, Du willst hiermit tatsächlich zur Revolution aufrufen?!?
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

Posts: 20,168

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

144

Monday, January 1st 2018, 3:50pm

Lieber Peter,

die Revolution hat doch mit Dietmars Artikel schon stattgefunden - jetzt sind wir bei der Verteilung der Beute. :D
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

145

Monday, January 1st 2018, 6:34pm

Liebe Sammlerfreunde,

aus meiner Heimatsammlung folgender Brief:
Brief(hülle) vom kath. Pfarramt Speinshart, die nicht im nahen Eschenbach aufgegeben wurde,
sondern nach Amberg gebracht - und am 9. Juli 1856 aufgegeben wurde, an Bischof Valentin
in Regensburg. Ankunftsstempel vom 10. Juli.



Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Speinshart-Amberg-Regensburg.9.7.1836.01.jpg
  • Speinshart-Amberg-Regensburg.9.7.1836.02.jpg

maunzerle

Experte

Posts: 1,794

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

146

Monday, January 1st 2018, 6:41pm

Lieber Hermann,

Ein wunderschöner markenloser sog. Bischofsbrief an Valentin in Regensburg. Ohne Marken und nach Regensburg - beides nicht so häufig! Glückwunsch zu dem tollen Stück und danke für's Zeigen!

Liebe Grüße von maunzerle
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

147

Monday, January 1st 2018, 7:20pm

Lieber Peter,

vielen Dank.
Ab und zu muß ich auch mal meine Heimatbelege durchsehen,
ob was interessantes dabei ist.



Liebe Grüße von Hermann

148

Sunday, February 4th 2018, 11:38am

Liebe Sammlerfreunde,

in Ergänzung zum Brief in Abschnitt 145: Diesmal hat das Pfarramt Speinshart den Brief
an Bischof Franz Xaver von Schwäbl (1833 - 1841) in Kirchenthumbach aufgegeben.



Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Bischofsbrief.Speinshart.01.jpg
  • Bischofsbrief.Speinshart.02.jpg

maunzerle

Experte

Posts: 1,794

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

149

Sunday, February 4th 2018, 1:30pm

Lieber Hermann,

Kann man sich eine schönere Albenseite vorstellen als eine mit diesen beiden Briefen? Nicht einmal ich als Sammler der Markenzeit!

Liebe Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)