You are not logged in.

61

Saturday, January 14th 2017, 1:25pm

Liebe Sammlerfreunde,

hierzu folgenden Beleg:
Brief von Berlin (Kgr. Preußen) vom 25. Juli 1815,
nach Steyr (Österreich). Zum Laufweg und zur
Taxierung müssen sich die Experten äußern.



Beste Grüße von VorphilaBayern
VorphilaBayern has attached the following images:
  • Berlin-Steyr.25.7.1815.01.jpg
  • Berlin-Steyr.25.7.1815.02.jpg
  • Berlin-Steyr.25.7.1815.03.jpg

Posts: 19,396

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

62

Saturday, January 14th 2017, 1:39pm

Lieber Hermann,

ein Versuch: Absender des Teilfrankobriefes zahlte 5 1/2 Gutegroschen, wovon 1 1/2 Gutegroschen für Sachsens Transit waren. Ab der Grenze 14x CM für Österreich. Cum multi grani salis ...
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Posts: 2,106

Location: Sachsen-Anhalt

  • Send private message

63

Sunday, October 8th 2017, 1:28pm

Liebe Sammelfreunde

ein Brief wie ihn Michael im Eröffnungsthread vorgestellt, habe ich vor kurzem bekommen. Aufgegeben wurde er am 01.03.1821 in Magdeburg und lief nach Kirchdorff bei Linz. Diesmal ist kein Leitweg vorgegeben, jedoch ebenfalls mit 6 Gute Groschen frankiert, was möglicherweise darauf schliessen läßt, dass er den gleichen Weg genommen hat.
Gleich sich auch die 14 Kreuzer C.M. Porto in Österreich. Eine Laufdauer ist nicht erkennbar.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Magdeburger has attached the following images:
  • 18210301_Magdeburg_Kirchdorff_V_L2-90.jpg
  • 18210301_Magdeburg_Kirchdorff_R_L2-90.jpg