You are not logged in.

1

Sunday, October 23rd 2016, 9:12am

Literaturtips + +

Hallo Freunde

Hier kommen die Literaturtips für Seepostwege.


Viele Grüsse
Nils
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.

Laurent

Experte

Posts: 458

Location: Frankreich

  • Send private message

2

Sunday, October 23rd 2016, 5:01pm

Hallo Nils, gute Idee ;)

DIE FRANZÖSISCHE SCHIFFSPOST

Unentbehrlich und unerreicht, um die Postschiffe und die Seewege mit detaillierten Zeittabellen zu identifizieren :

La Poste maritime française, Raymond Salles :

Band 1 : les Entrées maritimes et les bateaux à vapeur.
Band 2 : les paquebots de la Méditerranée ab 1837
Band 3 : les paquebots de l’Atlantique Sud, Brésil et cote occidentale d’Afrique ab 1860
Band 4 : les paquebots de l’Atlantique Nord, Antilles, Amérique centrale, Etats-Unis et Pacifique Sud
Band 5 : les paquebots de l’Extrême orient ,Saigon, Hong Kong, Shanghai, Yokohama , Kobé
Band 6 : les paquebots de l’Océan Indien, Réunion, Maurice ,Australie, Nouvelle Calédonie, Bombay, Océanie , Madagascar
Band 7 : index alphabétique des cachets et marques postales
Band 8 : les marques d’échanges françaises et britanniques








Cordialement,
Laurent.

Posts: 1,057

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

3

Sunday, October 23rd 2016, 9:19pm

La Poste maritime Belge - The belgian maritime mail

Claude Delbeke, 2009
Zockerpeppi has attached the following image:
  • bil099.jpg
Phila-Gruß

Lulu

4

Sunday, November 13th 2016, 4:57pm

Hallo Freunde

Viele von uns kennen die Onedin Linie aus die 70-er Jahren. Hier kann man viel über die Schiffsfahrt in der 1860-80-er Jahren lernen. Tatsächlich...

Gibt vieles zu sehen in YouTube

zB: https://www.youtube.com/watch?v=ye33hCTgguQ"


Und so weiter :)


Viele gRüsse
Nils
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.

5

Sunday, November 13th 2016, 5:16pm

Hallo Nils,

danke Dir, ein Super Tipp....... :thumbsup: :thumbsup:
Beste Grüsse von
Bayern Social



"Sammler sind glückliche Menschen"

Posts: 1,057

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

6

Wednesday, February 15th 2017, 10:19pm

Frage an Laurent zu Post 2 :



gibt es in Raymond Salles Band I oder in Band 4 Details über die Strecke New York - Le Havre ab 1822 ?


Danke im voraus
Phila-Gruß

Lulu

Laurent

Experte

Posts: 458

Location: Frankreich

  • Send private message

7

Thursday, February 16th 2017, 9:53am

gibt es in Raymond Salles Band I oder in Band 4 Details über die Strecke New York - Le Havre ab 1822 ?
Hallo Lulu,

Es geben nur diese zwei Seiten im Band IV:

..........



Leider Band I habe ich nicht. Es scheint mir, daß es ein Buch über dieses Thema gibt, ich werde versuchen, den Verweis wiederzufinden.

Posts: 1,057

Location: Gibraltar des Norden

Occupation: Banker

  • Send private message

8

Thursday, February 16th 2017, 5:25pm

Danke,


Band 4 brauche ich nicht zu kaufen. Einiges habe ich dank Google schon heraus gefunden. Heute habe ich keine Zeit fürs Forum, ich werde meinen Neueinkauf in den nächsten Tagen vorstellen

auf bald
Phila-Gruß

Lulu

Laurent

Experte

Posts: 458

Location: Frankreich

  • Send private message

9

Friday, September 29th 2017, 8:59pm

Postal History of the Spanish Philippines ( 1565-1898 )
D. Peterson & G. Lewis
USA, 2000
238 Seiten, Karten und Illustrationen (Schwarz-Weiss)


Ein Buch im wesentlichen, das den Schiffsverbindungen zwischen diesem Archipel und Europa, aber auch USA und Australien gewidmet ist. Nur einige Kapitel sind im Innenpostdienst gewidmet. Direkt beim Autor gekauft ($70, inkl. Postgebühr), Lieferzeit nach Frankreich: 10 Tage.


Von dem Autor:
"Spain controlled the Philippines for over 375 years, creating an interesting and complex story of the Islands’ postal routes, rates, and markings. The Spanish occupation of the Philippine Islands spanned a period from 1521, when Ferdinand Magellan discovered the islands, through 1898, when Commodore Dewey defeated the Spanish fleet in Manila Bay.
The book, which took over 20 years to write, discusses postal rates, routes, and markings of the Spanish period, beginning in 1565, when the first letter was mailed, through the issuance of stamps from 1854 through 1898. The book addresses the transport of mail from the islands using Spanish ships, American whaling vessels, British and French packet ships, and naval vessels. It covers the transport of Philippine mail by Spanish galleon via Acapulco, and other sail and steam ships via various ports in India, the Persian route, the Cape of Good Hope route, the Isthmus of Suez route, and routes to Far East ports, such as Hong Kong, Singapore, and Macao. The book describes the postal rates of the stampless and adhesive periods, including interior and overseas rates, registration fees, newspaper and circular rates, postal card rates, and the use of British Asian stamps on overseas mail. The book addresses official mail, military mail, consulate mail, numerical markings applied on incoming mail, cancellation types, and mail to and from the Mariana and Caroline Islands.
We hope the book will encourage interest in collecting postal history of the Spanish Philippines, and prove useful to the novice and advanced collector and postal historian alike"

Posts: 19,396

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

10

Saturday, September 30th 2017, 2:18pm

Hallo Laurent,

danke fürs Vorstellen dieser Literaturneuerscheinung - kannst du schon ein Fazit ziehen? Für mich ist es eher nichts, aber andere würden, wenn du es zum Kauf empfiehlst, sicher deinem Beispiel folgen.
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Laurent

Experte

Posts: 458

Location: Frankreich

  • Send private message

11

Saturday, September 30th 2017, 2:45pm

Hallo Ralph, sicher !
Bilder aus Internet (Ich will den Einband meines Exemplars nicht beschädigen):

http://www.ebay.com/itm/Postal-History-o…y-/172380459614


:)

Posts: 19,396

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

12

Saturday, September 30th 2017, 3:00pm

Hallo Laurent,

vielen Dank - ich dachte eher an deine persönliche Beschreibung - wie gefällt dir das Buch? Kannst du damit gut arbeiten? Sind die Briefe gut und richtig beschrieben? Sind alle Stempel und Vermerke postalischer Art korrekt gedeutet?
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"

Laurent

Experte

Posts: 458

Location: Frankreich

  • Send private message

13

Saturday, September 30th 2017, 4:19pm

Hallo Ralph,

Fazit hatte ich missverstanden !

Die Stärke dieses Buches besteht darin, die unterschiedlichen für die Postbeförderung gefolgten Seewege vorzustellen*. Dafür besteht das Ziel der Autoren nicht darin, die Liste der Schiffe und der Zeitpläne der Schiffahrtslinien zu liefern. Dafür geben es allgemeine Arbeiten: die British Postal Maritime History zum Beispiel, aber nicht erschöpfend. Dafür habe ich genau gerade bestellt: SCAMP Lee C. " Far East Mail Ship Itineraries 1841-1880 (Volume I)".

(*Postverbindungen mit Europa, USA, Fernost und Australien)

Die in den Tarifen (aus Philippinen) gewidmeten Seiten sind gut detailliert.

Kein Stempelkatalog, nur einige Beispiele.

^^

Posts: 19,396

Location: Südhessen

Occupation: Privatier

  • Send private message

14

Saturday, September 30th 2017, 5:38pm

Hallo Laurent,

vielen Dank - kein Problem. Danke für deine Schilderung - auf den 1. Blick sieht es innen so aus wie die Bücher Understanding Transatlantic Mail von Winter et altera - die halte ich für perfekt und auch dieses wird seine Liebhaber finden.

Danke für alles!
Liebe Grüsse vom Ralph

Niemals bin ich weniger müßig, als in meinen Mußestunden. Und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin. Publius Cornelius Scipio "Africanus"