You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Postgeschichte Kemser" started this thread

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

1

Monday, October 31st 2016, 8:59am

ACHTUNG !!!!!! Diebstahl - Messe Sindelfingen 2016 !!!!!!!

Hallo,

nachfolgende Nachricht erreichte mich gestern von meinem Kollegen Peter Harlos per Email:

"Diebstahl auf der Messe Sindelfingen

Am Stand der Fima Peter Harlos wurden am 29.10.2016 ca. 2000 Briefe und Ganzsachen Altdeutschland gestohlen.

Hauptsächlich
handelt es sich um die Gebiete Preußen, Sachsen, Norddeutscher
Postbezirk, Schleswig-Holstein, Württemberg Kreuzerzeit, Privatpost,
Thurn und Taxis, Frankostempel, Hufeisenstempel.


Vor Ankauf wird gewarnt. Anzeige wurde erstattet."


Vielen Dank im Voraus, die Augen offen zu halten.

Mit besten Grüßen
Schorsch
Postgeschichte-Kemser

Erdinger

Experte

Posts: 989

Location: Erding

Occupation: Producer (Books)

  • Send private message

2

Monday, October 31st 2016, 9:43am

Peter Harlos kann einem wirklich nur leid tun - soweit ich mich erinnern kann, ist das nicht das erste Mal, dass er in großem Umfang bestohlen wurde.
Er ist das Opfer seines guten und vor allem riesigen Angebots, das zu einem dicht umlagerten Stand führt.
Ich musste manchmal auch schon mit meiner auserwählten Beute um den ganzen Stand herumgehen, bis ich ein freies Fleckchen fand, von dem aus ich einem Mitarbeiter das Geld für die Belege überreichen konnte. Wäre ich weniger ehrlich ...
Man soll niemandem etwas Schlechtes wünschen, deshalb wünschen wir dem/den Dieb/en, dass er das Diebesgut nicht an den Mann bringt. Alternativ eine Woche D*nnpf*ff und kein Blättchen Klopapier.

Viele Grüße aus Erding!
Achter Kontich wonen er ook mensen!

3

Monday, October 31st 2016, 9:55am

Am 29. Oktober 2016 war der letzte Tag, der Samstag. Bei dieser großen Menge von ca. 2000 Belegen denke ich, daß der Diebstahl beim Abbau vollzogen wurde. Das müssen ja mehrere Kartons gewesen sein.

Beste Grüße von VorphilaBayern

Minimarke

Experte

Posts: 1,161

Location: Bempflingen

Occupation: kfm. Angestellter

  • Send private message

4

Monday, October 31st 2016, 12:37pm

Sollte es Scans, oder sonstige Daten, von den Belegen geben bitte veröffentlichen!
Grüße aus Bempflingen
Ulrich

Das Leben ist viel zu kurz um es mit billigen Weinen und den falschen Menschen zu verbringen. (Lebensweisheit, inspiriert bei Goethe) :-)

  • "Postgeschichte Kemser" started this thread

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

5

Monday, October 31st 2016, 3:47pm

Bilder wohl nicht, aber Harlos hat alle Belege in der EDV, so daß in Kürze eine Datei zur Verfügung steht, die man z.B. bei Ebay bei auffälligen Stücken auch mal quer-checken kann.

maunzerle

Experte

Posts: 1,950

Location: Herkunftsort des Eichstätt-Briefes

  • Send private message

6

Monday, October 31st 2016, 4:11pm

Lieber Schorsch,

Was mich jetzt aber schon interessieren würde: Wie geht denn das, dass 2000 Belege verschwinden? Das kann doch nur beim Abtransport passiert

Viele Grüße von maunzerle :thumbsup:
"Ein Leben ohne Philatelie (und Katzen) ist möglich, aber sinnlos!" (frei nach Loriot, bei dem es allerdings die Möpse waren - die mit vier Beinen wohlgemerkt)

Klesammler

Experte

Posts: 755

Location: Kreis Kleve

Occupation: habe ich (noch)

  • Send private message

7

Tuesday, November 1st 2016, 3:17am

Hallo zusammen,

da kann man nur sagen: Au Backe!!! Ich denke auch, daß es einige Kartons waren. Aber eine Person alleine kann die Kartons wahrscheinlich nicht so ohne Weiteres wegschaffen. Es waren sicherlich mehrere Personen. So ein Gewusel beim Abbau einer Messe ist immer ein schwieriger Moment. Das kenne ich aus eigener Erfahrung in einer anderen Branche. Da werden gerne Muster geklaut, wenn man nicht aufpasst.

mit den besten besten Wünschen für ein halbwegs positives Ergebnis

Dieter

  • "Postgeschichte Kemser" started this thread

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

8

Tuesday, November 1st 2016, 7:01am

Stimmt - es ist während des Abbaus passiert und es müssen mindestens zwei Personen gewesen sein, welche die 4-5 Kartons abtransportiert haben. Eine kleine Portion Schadenfreude ist mittlerweile schon dabei, da die besseren Sachen alle nur in Kopie drinnen waren. Dennoch bleibt leider ein ordentlicher Schaden, den dir niemand ersetzt....und ein ungutes Gefühl auf weiteren Messen.

Rainer

Experte

Posts: 251

Location: Himmelstadt

Occupation: My Job is so secret, even I do not know what I do...

  • Send private message

9

Tuesday, November 1st 2016, 10:58am

Dan kann es doch nur Personal der Messe oder Händlerkollegen gewesen sein..., oder waren zu dem Zeitpunkt auch Sammler/Kunden anwesend?

  • "Postgeschichte Kemser" started this thread

Posts: 577

Location: Lenggries - Oberbayern

Occupation: Berufsphilatelist

  • Send private message

10

Tuesday, November 1st 2016, 12:45pm

Es laufen auch nach 16 Uhr noch genügend Leute rum, die weder zum Messepersonal noch zu einem der Händler gehören. In der Abbauhektik fällt das niemandem auf. Soweit ich feststellen konnte, wird nur kontrolliert, dass niemand ohne Ausweis IN die Halle kommt, aber ob da jemand ohne Ausweis (aber mit Kisten) RAUS kommt, fällt keinem auf bzw. wird nicht kontrolliert.

11

Wednesday, November 9th 2016, 3:34pm

Sollte es Scans, oder sonstige Daten, von den Belegen geben bitte veröffentlichen!

Hallo zusammen,

habe gerade auf der Seite des APHV unter Dreister Diebstahl während der IBB Sindelfingen gesehen, dass eine solche Liste hiereingesehen werden kann.

Viele Grüße,
nitram

Similar threads