You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 1,000. There are even more results, please redefine your search.

Friday, August 23rd 2019, 3:43pm

Author: Erdinger

Rundbrief 73

Liebe Freunde, der neue Rundbrief liegt in der Druckerei. Hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack. Einige neue Beiträge liegen sogar schon vor bzw. sind angekündigt. Viele Grüße aus Erding!

Wednesday, August 21st 2019, 10:44pm

Author: Erdinger

Briefe von Briefsammlungen

Liebe Freunde, zu den eindeutigen Fällen bei den bayerischen Briefsammlungen gehört das pfälzische Edenkoben, das bis Mitte August 1816 von Neustadt, ab dann von Landau aus postalisch versorgt wurde. Am 5. Februar 1833 wurde dem Bürgermeisteramt mitgeteilt, dass die Generaladministration der Posten die Errichtung einer Briefsammlung in Edenkoben genehmigt hatte. Diese wurde bis 1838 von Jakob Hosemann in seinem Haus betrieben. Am 1. Juni 1844 kam noch eine Fahrpostexpedition hinzu, aber nie ein ...

Wednesday, August 21st 2019, 10:05pm

Author: Erdinger

Briefe von Briefsammlungen

Liebe Freunde, im Hof- und Staatshandbuch 1833 noch Briefsammlung, in der Ausgabe 1835 unter den Postexpeditionen des OPA Nürnberg zu finden. Was war in der Zwischenzeit passiert? Genau, die am 1. April 1828 in Lauf geschaffene »Briefpostexpedition ohne Poststall« hatte wegen ihrer Lage am Eilwagenpostkurs Nürnberg—Amberg am 1. März 1834 einen Poststall erhalten. Parteisache aus Lauf nach Ansbach, in der 2. Entfernungs- und 2. Gewichtsstufe nach dem Generaltarif von 1810 mit 6 Kreuzern bei der A...

Sunday, August 11th 2019, 11:02pm

Author: Erdinger

Stempelgebühr mit ins Porto einbezogen

Liebe Freunde, vielleicht gibt der §6 dieser Verordnung zur amtlichen Postportofreiheit von 1806 einen Hinweis? Viele Grüße aus Erding!

Sunday, August 11th 2019, 10:43pm

Author: Erdinger

Kleinster Brief aus Bayern?

Liebe Freunde, mit 7,8 auf 8 cm sicher nicht der kleinste Brief, aber doch einer der kleinsten aus der Götz-Korrespondenz nach Landshut. Viele Grüße aus Erding!

Sunday, August 11th 2019, 10:31pm

Author: Erdinger

Briefe von Briefsammlungen

Liebe Freunde, vor drei Jahren habe ich hier im Forum die Festschrift zum 40jährigen Vereinsjubiläum des Briefmarkensammler-Vereins Trostberg von 1996 eingetauscht. Die stellte im Hinblick auf Briefsammlung auch gleich einen Treffer dar. Die seit dem 17. Jahrhundert bestehende Post- und Relaisstation im nahen Stein (an der Route München–Wasserburg–Salzburg–Wien) wurde 1808 als königlich bayerische Poststation übernommen. Dort wurde auch die Post aus dem Markt Trostberg abgefertigt. Im September ...

Thursday, August 8th 2019, 3:10pm

Author: Erdinger

Mauritius

Hallo weite Welle, also einen Schweizer Bahnpoststempel kann ich schon einmal identifizieren ... Der Absender Cornelio Joris war übrigens der Gründer des Bayerischen Philatelisten-Vereins in München und einer der ersten bayerischen Stempelforscher. Näheres in der aktuellen PhilaHistorica-Ausgabe (weiß @weite Welle sicher bereits, ist aber auch für die anderen Leser interessant). Viele Grüße aus Erding!

Monday, August 5th 2019, 3:28pm

Author: Erdinger

Infla Freimarken Posthornserie

Liebe Freunde, wenn Michael schon so schön mit der 5-Mark-Marke vorlegt, lege ich noch eine nach: index.php?page=Attachment&attachmentID=64862 Drucksache bis 25 g aus Dorfen, innerorts versandt (15.12.1922—14.1.1923) Ansonsten gibt es in meiner Heimatsammlung gar nicht so viele "reinrassige" Posthorn-Frankaturen. index.php?page=Attachment&attachmentID=64863 Einzelfrankatur mit 3 M aus Erding zum Inlandstarif (galt auch nach Österreich) bis 20 g. (1.7.—30.9.1922) index.php?page=Attachment&attachm...

Sunday, August 4th 2019, 10:11pm

Author: Erdinger

Briefe von Briefsammlungen

Liebe Freunde, keines der einschlägigen philatelistischen Handbücher, ob nun Englram oder Pietz, verzeichnet Bergzabern in der Pfalz als Briefsammlung. Ein Handbuch allerdings schon, nämlich das Hof- und Staatshandbuch des Königreichs Bayern von 1819. Im letzten davor erschienenen Handbuch von 1813 konnte der Ort nicht aufgeführt sein, denn die Pfalz war ja erst 1816 bayerisch geworden, und im nächsten Staatshandbuch von 1824 zählte Bergzabern schon als Expedition. Nach den Revolutionskriegen wa...

Saturday, August 3rd 2019, 6:50pm

Author: Erdinger

Vergangene Auktionen

Hallo bayernjäger, Oppenheimer habe ich. Viele Grüße aus Erding!

Friday, August 2nd 2019, 7:03pm

Author: Erdinger

Bayerische Postablagen

Hallo Mangfalltaler, jein - Kötzting wurde erst bei der Gebietsreform der Oberpfalz zugeschlagen, deshalb steht es im Winkler und im Sem noch so drin: Damals war die Gegend noch niederbayerisch. Mit Hohenwart ohne "h" hast du recht, da habe ich jetzt im Thread nicht genau genug hingeschaut. Immerhin schön, dass du ins Forum kommst! Viele Grüße aus Erding!

Thursday, August 1st 2019, 9:59pm

Author: Erdinger

Mi. Nr 15

Liebe Freunde, den folgenden Brief könnte ich auch unter der Rubrik "Aushilfsstempel" zeigen, halte es aber nicht für sinnvoll. Genau wie bei dem bekannten Einzeiler von Siegenburg handelt es sich nämlich nicht um einen solchen. Im vorliegenden Fall – Deggendorf – war der reguläre Ortsstempel tatsächlich vorhanden und funktionstüchtig, es gab also keinen Grund, die Marke nicht mit einem anderen Stempel als dem regulären zu entwerten. Trotzdem hat man das hier getan, und zwar mit einem Schreibsch...

Thursday, August 1st 2019, 9:36pm

Author: Erdinger

Briefe von Briefsammlungen

Lieber Hermann, diese Botenlohnvermerke auf Postscheinen kenne ich auch, aber sie wurden immer erst hinzugefügt, wenn der Schein vom Aufgeber als Beleg für eine Ausgabe abgelegt wurde. Das Botengeld wurde nicht vom Expeditor eingenommen und abgerechnet. Na ja, wo kämen wir hin, wenn man alles auf Anhieb enträtseln könnte. Briefsammlungen aus der Pfalz haben wir noch nicht allzu viele hier gesehen. Annweiler bekam am 1. August 1829 eine Briefsammlung mit Poststall, aber offenbar ohne Fahrpostexpe...

Thursday, August 1st 2019, 9:20pm

Author: Erdinger

Bayerische Postablagen

Liebe Freunde, die niederbayerische Postablage Hohenwarth hatten wir hier schon einmal, aber in der Kreuzerzeit nur undeutlich abgeschlagen. Hier ein recht ansehnlicher Abschlag auf Nr. 15 aus einem unbekannten Jahr. Man kann halt nicht alles haben. Viele Grüße aus Erding!

Wednesday, July 31st 2019, 3:40pm

Author: Erdinger

Der besondere Brief - Das besondere Poststück

Hallo bayernjäger, das Stück hatte ich auch gesehen, konnte mir aber keinen rechten Reim darauf machen. Warum offen verschicken? Die Adressen liegen rund 800 Meter voneinander entfernt. Da wäre ein Amtsbote schneller gelaufen. Wenn, wie Ralph vermutet, am fraglichen Stück eine Empfangsbescheinigung hing, wie kam die zurück? Mit einer weiteren Kreuzermarke vorfrankiert, aufzugeben von der Adressatin? Man könnte es einmal mit einer Anfrage beim Stadtarchiv München versuchen. Da gibt es einen Besta...

Tuesday, July 30th 2019, 1:43pm

Author: Erdinger

Bayern - Postscheine

Liebe Freunde, um 1871 vollzog man den Übergang vom Quer- zum Hochformat bei Postaufgabescheinen in Bayern flächendeckend. Wie das Hochformat aussah, sieht man bei dem Beispiel aus dem unterfränkischen Burgpreppach von 1877. Hier hatte der Expeditor einen eingeschriebenen Brief entgegengenommen, der ausnahmsweise einmal kein Fernbrief war, sondern in den eigenen Landzustellbereich ging (in den Weiler Römelsdorf, der 1873 44 Köpfe zählte). Dafür fielen nur 23 und nicht 30 Pfennige Franko an. (Die...

Monday, July 29th 2019, 1:29pm

Author: Erdinger

Bayern - Postscheine

Hallo liball, wie Ralph lese ich auch "Aug" auf dem Postschein. Die beiden Scheine gehören zwar nicht unmittelbar zusammen – das wäre natürlich das i-Düpferl –, kommen aber meiner Meinung nach aus dem gleichen Vorgang. Und wenn es den gab, dann gibt es auch Hoffnung, dass irgendwann die echten Pendants tatsächlich auftauchen. Viele Grüße aus Erding!

Monday, July 29th 2019, 12:18pm

Author: Erdinger

MiNr 2, 3 Kr. blau - Druck und Plattierung

Lieber hasselbert, ich bin zwar nicht @Rainer, aber ob es nun 500.000 mit Bots oder 100.000 ohne sind, ist doch eigentlich gleich. Ganz sicher zählbar sind die Beiträge im Thema, die weit über 3000 liegen. Ich bin mir auch sicher, dass die meisten von uns das Thema anklicken, wenn etwas Neues drinsteht, weil wir einfach neugierig sind, was es wohl ist. Und das seit so vielen Jahren! Viele Grüße aus Erding!

Sunday, July 28th 2019, 11:34pm

Author: Erdinger

Briefe von Briefsammlungen

Lieber Hermann, Belege aus diesen überaus kurzen Zeiträumen zeigen zu können, ist die ganz hohe Kunst des Briefsammlungs-Sammelns. Ich glaube, dass es nur ganz wenige gibt, die die Informationen aus dem Pietz-Handbuch so konsequent anwenden wie du. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich über gelegentliches Nachschlagen noch nicht hinausgekommen bin, seit ich das Handbuch letztes Jahr kaufen konnte. Von Gräfenberg haben wir auch schon etwas aus deiner Sammlung sehen können. Dazu möchte ich...

Tuesday, July 23rd 2019, 8:37pm

Author: Erdinger

Briefe von Briefsammlungen

Liebe Freunde, nachdem Hermann schon reihenweise seltene Briefe gezeigt hat (solches Material taucht nur selten auf den üblichen Kanälen ebay oder Philasearch auf), muss ich auch einmal nachlegen. Das unterfränkische Wirtheim befand sich postalisch in einer besonderen Situation, wie Friedrich Pietz herausgefunden hat: Der kleine Ort lag an einer wichtigen Poststraße, nämlich Frankfurt-Fulda (und weiter nach Leipzig). Er hatte keine Verbindung zu bayerischen Postkursen, sondern wurde zunächst von...