You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 1,000. There are even more results, please redefine your search.

Saturday, December 8th 2018, 7:22pm

Author: Nils

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Hallo Michael Gemarke muss es ja sein. Hätte ich nie geschätzt Besten Dank Nils

Saturday, December 8th 2018, 4:42pm

Author: Nils

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Hallo die Runde Ich habe einige Briefe gefunden die Benoit in BARMEN in 1798 geschrieben hat. So Barmen ist wohl Zielort. Wenn es um die Name geht muss wohl Benoit als Vor und Nachname gleich gestellt sein. Was es sogar im Wikipedia gemacht ist wenn es um den deutschen Form Benedikt geht. Viele Grüsse Nils

Saturday, December 8th 2018, 1:24pm

Author: Nils

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Hallo Ralph Danke Das Elberfeld falsch geschrieben war ist so eine Sache, glaube das die Post damit kein Problem hatte. Was ich als Gömark lese ist zweimal so geschrieben geworden. Es scheint dass es mal einen Benoit in Elberfeld gab, ein Benoit ist dort gestorben. So es kann ja sein dass Gömark eine sehr lokale Name ist. Viele Grüsse Nils

Saturday, December 8th 2018, 11:39am

Author: Nils

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Hallo Freunde Wer kann der Empfängerort hier deuten? Ich lese Gömark was aber falsch sein muss. Viele Grüsse Nils

Monday, December 3rd 2018, 9:22pm

Author: Nils

Der Deutsche Krieg 1866

Hallo Wilfried Wie schon Ralph angedeutet hat, meine Angaben hier war leider falsch. Tut mir leid, ich habe die Tabelle nicht bis zum Ende gelesen Über Belgien war es auch 8 Pence. Privaten Schiffsbrief kam ja hier nicht in Frage. Viele Grüsse Nils

Monday, December 3rd 2018, 8:16pm

Author: Nils

Posttarife vor 1810

Quoted from "bayern klassisch" Wenn die Progression 8, 10, 12x usw. war, hätte man ja Einschlüsse gefördert ... Ich weiss nicht ob die Progression in 1808 war, wie du es beschreibt. Ob es Gebührenmoderationen schon in 1808 gab weiss ich nicht. Ich kenne es auf jeden Fall nicht. Hinter Ideen wie Gebührenmoderation gab es ja ein Wünsch den Handel durch Moderationen einen Vorteil zu geben. Mein Eindruck war dass es so nicht war. Es fehlt mir gute Quellen. Und Einschlüsse gab es sicher in Mengen......

Monday, December 3rd 2018, 8:10pm

Author: Nils

Der Deutsche Krieg 1866

Hallo Wilfried Wenn über Belgien oder privaten Schiffsbrief war es 6 Pence. Ob es einen Grenzübergangsstempel geben musste? Weiss ich nicht, aber es scheint hier nicht so zu sein. Viele Grüsse Nils

Monday, December 3rd 2018, 7:14pm

Author: Nils

Der Deutsche Krieg 1866

Quoted from "mikrokern" Was bedeutet die Taxe "8"? 8 Pence? War das der englische Taxanteil für einen Portobrief? Hallo Wilfried 8 Pence für Portobrief wenn über Frankreich passt Viele Grüsse Nils

Monday, December 3rd 2018, 5:33pm

Author: Nils

Posttarife vor 1810

Hallo die Runde Wie schon mehrmals schon gesagt ist, ist diese Zeit schwierig wenn es um die Gebühren geht. Um was sicheres zu sagen braucht man eigentlich gute Primärquellen. Das habe ich auch keine. Habe nur einen Brief aus 1806 von Augsburg nach Kempten der 4 Kr Porto zeigt. Es war so dass die Gebühre unterschiedlich sein konnte, ob Porto oder Franko in der gleiche Richtung, und einen Brief in die eine Richtung kostet nicht unbedingt das gleiche in die Gegenrichtung. So um zu sagen welche Gew...

Sunday, December 2nd 2018, 7:38pm

Author: Nils

Spanien - BE/NE/LUX

Hallo Lulu Ein toller Brief Und ein nicht häufiger nehme ich an, die meisten die ich gesehen habe sind nach Frankreich geschickt. Und was war nicht häufig? Die Umleitung per Schiff wegen die Carlist-Kriege. Ich habe auch einen mal gezeigt der nach Bayern geschickt war: Spanien-Bayern Vorphila Schönen Abend Nils

Sunday, December 2nd 2018, 4:08pm

Author: Nils

Austria No 1 - 7

Hallo Cameo Leider habe ich nur 2 Briefe mit Austria Stempel die auch Contro Bollo Stempel tragen, und leider sind keine aus Bayern. Aber zwei Preussen lässt sich auch sehen. Berlin-Firenze 1848 und Kollegen-Firenze 1851. Viele Grüsse Nils

Thursday, November 22nd 2018, 7:14pm

Author: Nils

Stempel mit Zusatz "REICHSPOST" 1945-1950

Quoted from "woodcraft" Eine zentrale Beschaffungsstelle war noch nicht eingerichtet. Hallo Woodcraft Interessant. Weiss du auch wenn es einen gab? Ich habe nicht viel an die Stempel geachtet wenn ich Briefe aus dieser Zeit gesehen habe. Aber wenn zuständige Offiziere es selbst bestimmen dürfte, gab es vielleicht mehrere Gewohnheiten die man vielleicht auch beachten sollte. Viele Grüsse Nils

Tuesday, November 20th 2018, 8:34pm

Author: Nils

Stempel mit Zusatz "REICHSPOST" 1945-1950

Hallo Michael Der Empfänger ist interessant. Er war ein Österreicher und Philatelist der nach Anschluss in 1938 emigrieren wollte. Seine Briefmarkensammlung hat er über Schweiz nach Trondheim abgeschickt und kam selbst mit seinem Familie in 1939 Norwegen an. Wenn man der Brief sieht kann man ja auch raten dass der Empfänger einen Sammler war. Warum hat aber der Sammler der Brief nicht angenommen? In Oktober 1944 musste Walter Schafferer und die Tochter Solveyg nach Schweden fliehen. Gestapo war ...

Tuesday, November 20th 2018, 7:00pm

Author: Nils

Auslage St. Gallen

Quoted from "bayern klassisch" Ich glaube etwas im Brief von Bilbao - Hamburg zu lesen, Hallo nochmals Ja, Bilbao und Hamburg ist erwähnt. Nehme an dass es wieder um Handel geht und dass Güter von Bilbao nach Hamburg verschickt waren. Der Krieg war noch nicht zu ende aber jetzt öffnet sich wieder die Möglichkeiten Geschäfte zwischen Spanien und Bayern zu treiben. Nicht dass es vorher ganz geschlossen war, die Möglichkeiten war aber eher meist theoretisch nach 1806. Viele Grüsse Nils

Tuesday, November 20th 2018, 6:54pm

Author: Nils

Auslage St. Gallen

Quoted from "VorphilaBayern" Ich denke, daß es siegelseitig xbre heißt, daher Dezember, nicht November Ja, natürlich ist es einen X geschrieben. Ach, ach, meine Augen Quoted from "bayern klassisch" Hinten lese ich: Troga li 29. Decembris 1813 praesentato Zollregner & Co. Ja, Troga und Zollregner muss es auch sein. Aber wohl ist es Trogen gemeint wie Herman schreibt. Jetzt ist der Brief viel einfacher zu verstehen. Besten Dank an Hermann und Ralph

Tuesday, November 20th 2018, 5:22pm

Author: Nils

Auslage St. Gallen

Hallo Freunde Ab und zu findet ein Brief von Spanien nach Bayern den Weg über Schweiz, wie dieser hier der von Vitoria in Spanien an einen Vermittler in Schweiz geschickt war. Der Brief war 6. November 1813 geschrieben. Der Vermittler hat der Brief 29. November entweder empfangen oder weitergeschickt. Der Brief ist aber erst 3. Januar 1814 Nürnberg angekommen. Warum der Brief so lange gebraucht hat weiss ich noch nicht. Ein paar Fragen habe ich wo ich Hilfe brauche: Schafft jemand der Ort in Sch...

Monday, November 19th 2018, 7:18pm

Author: Nils

Stempel mit Zusatz "REICHSPOST" 1945-1950

Hallo woodcraft Ein interessantes Thema diese Stempel. Es wundert mich warum es diese Stempel nur aus Schleswig-Holstein gibt, aber auch mit Ausnahme von Vechta der einen Sonderform zeigt. Viele Grüsse Nils

Sunday, November 18th 2018, 6:29pm

Author: Nils

Bayern - Königreich Sardinien

Hallo Dieter Ein Brief aus eine interessante Zeit, Herbst 1805. 8. September dringen die Österreicher in Bayern hinein. 25. September überquert Napoleon den Rhein. Am wichtigsten hier also die Österreicher. Interessant zu wissen ist hier die Empfängervermerke welche ich hier nicht sehen kann. Möglicherweise gibt es dort hinweise, wenigstens hoffentlich ein Empfängerdatum. Nach Königreich Sardinien ist der Brief nicht geschickt, das gab es zu dieser Zeit nicht. Turin war aber einen Teil von Frank...

Wednesday, November 14th 2018, 8:57pm

Author: Nils

Bayern-Schweden

Quoted from "liball" Beim zweiten Brief handelt es sich um einen Dienstbrief (RS = Regierungssache), der sowohl in Bayern, als auch in Preußen und Schweden portofrei befördert wurde. Hallo liball Ich habe auch den Brief gesehen aber kein Gebot abgeschickt Was mich wundert ist dass der Brief offenbar auch in Schweden portofrei war. Gibt es was rückseitig hier? Viele Grüsse Nils

Sunday, November 11th 2018, 1:34pm

Author: Nils

Übersetzung schwedisch - deutsch

Hallo Es geht um die Probleme wegen der Krieg Geld und Güter zu schicken. Ob man einen Wort für Wort Übersetzung braucht muss ich ein viel besseren Bild haben. Viele Grüsse Nils