You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 63.

Monday, December 10th 2018, 11:14pm

Author: Ungarn-1867

Österreich - Italien

Guten Abend zusammen, @ Bayern Social : es handelt sich bei der Quelle um den Briefpost-Tarif "Italien IX" , der im Anhange des Postverordnungsblatts No 1 vom 07.01.1865, veröffentlicht wurde. Diese Anhänge sind meist verloren gegangen. (engl for Rob: The source is the postage rates "Italy IX" published in the Annex to the Postal Regulation No 1 of 07.01.1865. These annexes have mostly been lost) @ Rob : Dieser Tarif war bis zur Inkraftsetzung des neuen österreichisch-italienischen Postvertrages...

Sunday, December 9th 2018, 8:29pm

Author: Ungarn-1867

Österreich - Italien

Hello Rob, I haven't seen your question before ... Here are the explications: The postal tariffs depend on the distance of the towns from the Austrian-Italian border. There were 3 sections (rayons) on the Austrian side and 2 sections on the Sardinian side. This resulted in the following tariffs: Austrian town in the 1st section and destination in the 1st Sardinian section: 10 Kr Austrian town in the 1st section and destination in the 2nd Sardinian section: 16 Kr Austrian town in the 2nd section ...

Saturday, November 10th 2018, 2:26pm

Author: Ungarn-1867

Brief aus 1922 : Berlin - Iran - Berlin - Dänemark

Schönen Guten Tag, da es regnet bin ich mal auf den diese Woche stattfindenden Salon Philatelique Salon philatélique d'automne gegangen. Eigentlich ist er in der Regel recht bescheiden, aber es war viel los an den Ständen (im Vgl zu Sindelfingen). Das angebotene Material war bescheiden, aber ich habe diesen Beleg gekauft : index.php?page=Attachment&attachmentID=60431 Rückseite: index.php?page=Attachment&attachmentID=60432 Das gute Stück ist an einen Leutnant in der persischen Armee in der Stadt ...

Thursday, November 8th 2018, 12:21am

Author: Ungarn-1867

Österreich - USA

Quoted from "bayern klassisch" Kleines Rechenbeispiel: Franko mit 16g in die USA nach dem Vertrag vom 6.1.1868 = 20 Neukreuzer, porto aber 60 Neukreuzer! Hallo Ralph, mit den 20 Kr bin ich noch einverstanden (nette Idee mit Loth und Gramm zu spielen... ). Die 60 Kr sind aber meines Erachtens nicht korrekt, wie man aus dem Tarif von Ende 1868 sehen kann: index.php?page=Attachment&attachmentID=60388 Es bliebe dann noch eine Frage offen: Hat der österreichische Postbeamte wirklich in Gramm gerechn...

Tuesday, October 16th 2018, 10:23pm

Author: Ungarn-1867

Auslandsverkehr

Hallp Laurent, vielen Dank für den Transportnachweis. @Ralph: aus Zeitgründen lege ich manchmal "unklare" Belege in die "später zu bearbeiten"-Kiste. Und wenn ich dann mal etwas Zeit habe, schau ich hin und wieder mal rein. Schönen Abend Martin

Sunday, October 14th 2018, 10:12pm

Author: Ungarn-1867

Dienstbrief Ungarn - USA

Guten Abend ins Forum, heute bin ich beim Aufräumen meiner "Ungarn-Ablage" auf eine etwas lädierte Dienstbrief - Hülle von Buda - New York aus dem Jahr 1871 gestoßen. Wenn ich es richtig entziffert habe wurde er vom k. ungarischen Finanz - Ministerium aufgegeben. Er lief über Bremen. Über den Empfänger "Brimmelberg" konnte ich allerdihgs nichts in Erfahrung bringen. index.php?page=Attachment&attachmentID=60060 Schönen Abend Martin

Sunday, October 14th 2018, 12:18am

Author: Ungarn-1867

Vorläufer der Overland Mail durch die Syro-Irakische Wüste

Hallo Ralph, anderes Design aber gleicher Inhalt aus "Overland Routes" von John Tallis: index.php?page=Attachment&attachmentID=60057 Vielleicht findest Du auch etwas im : HINTS TO TRAVELLERS BY THE OVERLAND ROUTE TO INDIA, AUSTRALIA, AND CHINA, via MARSEILLES AND SOUTHAMPTON aus dem Jahre 1861. Hatte ich mir mal heruntergelanden: https://books.googleusercontent.com/book…gMPiMBaZ7fyDXb8 Außerdem könnte Dich noch folgende Karte von 1853 interessieren, denn auf Blatt 6 in der oberen Reihe gibt es e...

Thursday, October 11th 2018, 11:21pm

Author: Ungarn-1867

Sindelfingen 2018

TAXIS107: Mi, Do, Fr, Sa VorphilaBayern: Sa hasselbert: Mi, Do, Fr, Sa nitram: Do, Fr, Sa Rainer: Mi, Do, Fr, Sa Zockerpeppi : Do, Fr, Sa preussen_fan: Sa Michael: Mi, Do, Fr, Sa Magdeburger: Sa Ungarn-1867: Mi, Do, Fr, Sa - meist am Stand der ArGe Ungarn

Sunday, September 30th 2018, 6:34pm

Author: Ungarn-1867

Österreich-Schweiz

Hallo, aus dem Gedächtnis (bin gerade nicht zu Hause..) würde ich sagen die 20 ist korrekt: 15 Kr für DÖPV Leitweg "über Baiern oder Baden" (der Baseler Stempel spricht dafür ?) + 5 Kr für schweizerisches Porto da Wohlen im 1. Taxrayon liegt. Gruß Martin

Monday, September 24th 2018, 10:00pm

Author: Ungarn-1867

Auslandsverkehr

Vielen Dank Ralph. Ich habe je eine Email verschickt.... Schönen Gruß nach Deutschland

Sunday, September 23rd 2018, 10:52pm

Author: Ungarn-1867

Schweiz: Fensterkuverts und ihre Reglementierung durch die Schweizer Postverwaltung 1910

Guten Abend, von einem Sammlerkollegen bekan ich einen interessanten Hinweis, daß die Schweizer Postverwaltung mit Fensterumschlägen so ihre Schwierigkeiten hatte. So heisst es angeblich in Verfügung Nr. 6 vom 15.02.1910 der Schweizer Postverwaltung alle Postbämter : "...Die Verarbeitung derartiger Sendungen, deren Adressen durch die oft ungenügend durchsichtigen Stellen nur schwer, haufig nur durch Glattlegen und Anpressen des Inhalts an dieselben und durch Zurechtrücken der Inlage entziffert w...

Sunday, September 23rd 2018, 12:21am

Author: Ungarn-1867

USA - Deutschland 1940-45

Guten Abend zusammen, ich habe gerade in meinem "Link-Archiv" den Link zu einem zu diesem Thema passenden Buch gefunden: Peter A. Flynn: INTERCEPTED IN BERMUDA - The Censorship of Transatlantic Mail during the Second World War http://www.collectorsclubchicago.org/ebo…-in-bermuda.pdf Aber vielleicht hast Du es schon gesehen... Schönes Wochende Martin

Saturday, September 8th 2018, 12:01am

Author: Ungarn-1867

Auslandsverkehr

Hallo alle zusammen, heute möchte ich einen zufälligen Ebay Kauf vorstellen: Ein Luftpostbrief von Budapest nach Bikaner, das im Norden des indischen Bundesstaates Rajasthan liegt (damals britisch Indien). Das Porto vom 180 filler setzt sich aus 40 filler Briefgebühr + 140 filler Luftpostzuschlag zusammen. index.php?page=Attachment&attachmentID=59691 Aber auch der der Gastgeber der Empfängerin ist sehr interessant, wie man bei Wikipedia erfahren kann: Sri Ganga Singh Bahadur war der dritte und j...

Friday, September 7th 2018, 11:39pm

Author: Ungarn-1867

Auslandsverkehr

Vielen Dank Michael. Ich habe Deine Antwort übersehen, deshalb die verspätete Reaktion. Martin

Wednesday, September 5th 2018, 11:09pm

Author: Ungarn-1867

Früheste bekannte eingeschriebene 2 Kr Ganzsache

Hallo, ich möchte mal wieder etwas zu Ungarn aus meiner Sammlung zeigen, nämlich die früheste bekannte eingeschriebene 2 Kr Ganzsache. Es handelt sich genauer um eine 2 Kr. Korrespondenzkarte mit ungarischem Wappen, deutschem Text, mit Nr. 38 I als Zusatzfrankatur zur Deckung der Reco-Gebühr von NAGY SZEBEN nach Vajda Hunyad vom 16.11.1869. Die Postkarte ist an sich nicht selten, aber eingeschrieben gibt es nur ein paar Stücke (3 ?) aus Ungarn. Hier handelt es sich außerdem um die früheste einge...

Wednesday, August 29th 2018, 2:57pm

Author: Ungarn-1867

nach Canada mit der ALLAN LINE

Hallo Laurent, der Artikel war wieder einmal ein Genuss. Danke Martin

Saturday, August 25th 2018, 11:24pm

Author: Ungarn-1867

Österreich-Schweiz

Guten Abend Kevin, für den italienischen "Bollo insufficiente" habe ich auch keine passable Erklärung, aber für die 5 Kr. Frankatur. In Tirol galt ein vergünstigtes Grenzporto wenn der Zielort in der Schweiz nur 7 geographische Meilen entfernt ist. Vielleicht wohnte der Absender etwas westlicher von Innsbruck (z.B. Wenns), kannte diese Portovergünstigung und dachte sie sei auch von Innsbruck anwendbar, was aber nicht ging. Die genaue Aufstellung aller Orte ist in den Tarifen vorhanden (wenn Du s...

Thursday, August 23rd 2018, 11:07am

Author: Ungarn-1867

Auslandsverkehr

Hallo Ralph, mit den Postverträgen ist das so eine Sache wenn es um die Leitwege mit Rußland geht, denn "Für die Gegenseitige Zuführung der Postsendungen soll der Grundsatz entscheidend sein, daß die Sendungen stets auf demjenigen Wege befördert werden, welcher die meiste Beschleunigung gewährt. Bei gleicher Beschleunigung ist der für das Publikum billigere (...) Weg zu wählen." Ich denke, daß die Bahnverbindungen vielleicht über Wien und Preußen besser waren. Die Ecke habe ich schon gerichtet, ...

Tuesday, August 21st 2018, 11:44pm

Author: Ungarn-1867

1872 Ungarn - Krim (südl russisches Kaiserreich)

Hallo alle zusammen, diese Woche habe ich einen interessanten (neuen) Ungarnbrief nach Rußland gefunden. Außer der Tatsache , daß ich hatte ihn noch nicht in meiner Datei hatte, ist seine Zieladresse und der Leitweg interessant: Destinantion: Halbinsel Krim - Simferopol nördlich von Sebastopol. index.php?page=Attachment&attachmentID=59494 Geografisch gesehen scheint der Leitweg I über Galizien, wie in dem Brief-Posttarif von 1870 vorgegeben logisch, weshalb der Brief lief zunächst nach Wien (rot...

Friday, July 6th 2018, 11:27pm

Author: Ungarn-1867

Österreich - Bayern 1.1.1868 - 30.6.1875

Quoted from "bayern klassisch" auch wenn der Preis jenseits von Gut und Böse war Hallo Ralph, Deine Karte ist sehr schön und auch wenn ich den Preis nicht kenne (jenseits von ...) war es vielleicht doch nicht so teuer, denn die 2 Kr-Gebühr für Postkarten wurde erst am 1/7/1872 eingeführt. So viele Karten aus der frühen Zeit kenne ich nicht. Schönes Wochenende Martin