You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 748.

Yesterday, 11:05pm

Author: Klesammler

Preußen - Niederlande

Hallo Lulu, meiner Meinung nach paßt dein Namensvorschlag von der Länge her nicht. Aber vielen Dank für deine Bemühungen. beste Grüße Dieter

Yesterday, 11:02pm

Author: Klesammler

Preußen - Niederlande

Lieber Erwin, das sehe ich so wie du, aber mir fehlen die Portotabellen zum Vertrag von 1817. Im Projekt vom DASV habe ich seinerzeit nur den mit Schreibmaschine getippten Text des Vertrages selbst gefunden. Deshalb auch meine Frage. Hast du eventuell eine Kopie des Original-Vertrages? liebe Grüße Dieter

Yesterday, 4:49am

Author: Klesammler

Die 1875 Ausgaben Pfennige

Hallo zusammen, ich glaube, ein Eilbrief wurde hier noch nicht gezeigt. Was heißt Eilbrief, es ist eine Postkarte. beste Grüße Dieter

Yesterday, 4:19am

Author: Klesammler

Auslagen

Hallo zusammen, hier ein Teil eines Auslagenbriefes eines Klever Gerichtsvollziehers an einen Notar in Moers, an dessen Adresse es eine Menge Belege gibt. Versehen ist der Beleg mit einem nicht häufigen pinkfarbenen Aufkleber Cleve Auslagen. Verstehe ich das richtig: Der Gerichtsvollzieher ließ sich 5 Mark auszahlen, die zusammen mit 40 Pf Porto vom Empfänger (Notar) eingezogen wurden? Dieses Datum ist das von mir bisher späteste registrierte Datum dieses Gerätes. beste Grüße Dieter

Yesterday, 3:36am

Author: Klesammler

Preussen - Württemberg

Hallo zusammen, hier ein Brief von CLEVE nach WALDENBURG bei Öhringen in Württemberg. Adressiert: Seiner Hochwohlgeboren dem Herrn Director Pahl Waldenburg bei Öhringen Württemberg Königliche Angelegenheit Auffällig sind hier die formvollendete Anrede und die einfache Angabe für die Portofreiheit. Normalerweise ist das präzisiert wie Dienst-, Forst-, Kirch- oder Armen-Sachen Folgende Stationen sind wegen der stempelfreudigen Württemberger belegt: 14.12.(1861) 4-5 (Uhr Nachm.) Abgang in Kleve 16....

Yesterday, 2:47am

Author: Klesammler

Preußen - Niederlande

Hallo zusammen, hier ein Brief vom 10.11.(1847) von Kleve nach Amsterdam. Gerichtet war das Schreiben an Monsieur Monsieur Merkus Pasteur de l'Eglise Wallonne à Amsterdam ......burgwal N. 6 Auf der Rückseite finden sich der zweizeilige Schreibschrift-Rahmenstempel Duitsch Grensk te Arnhem und ein roter K1-Ankunftsstempel von AMSTERDAM 12.11. Kann jemand den ersten Teil der Straße entziffern? Das Porto verstehe ich so: 1 Sgr bis zur (nahen) Grenze und vom Empfänger wurden dann 30 Cents eingezogen...

Yesterday, 1:31am

Author: Klesammler

Preußen Inland

Hallo zusammen, vor einigen Wochen konnte ich von einem Vereinskollegen, der für ein ehemaliges Vereinsmitglied die Sammlungen auflöst, diesen Beleg für ganz kleines Geld erwerben. Den Einzeiler konnte ich bisher nur für die Jahre 1797 und 1798 dokumentieren. Erst ab 1801 kann ich die Département-Stempel belegen. Laut REINHARDT kommt der rote 103 CLEVES allerdings bereits seit 1799 vor. Für diejenigen, die gerne Französisch lesen, hänge ich den Inhalt an. Mir ist übrigens schon vor Jahren aufgef...

Sunday, December 9th 2018, 10:19pm

Author: Klesammler

UE Padova, UP Vicenza und UE Verona

Hallo Hermann, ein schöner Brief mit einem auffällig sauberen Stempel U.E.Verona. Der Vermerk Verona Austria zeigt uns, daß diese Stadt zu der Zeit eine schwierige Periode hatte. Wenn ich mich nicht irre, war Verona zu der Zeit zweigeteilt. beste Grüße Dieter

Sunday, December 9th 2018, 10:05pm

Author: Klesammler

Aus Finnland nach Kuba 1868

Hallo Cyril, leider kann ich deine Fragen nicht beantworten. Aber eine Frage: Links unten steht - falls ich es richtig verstehe - Russisches Konsulat? Dieser Absender und ein Empfänger auf Kuba sind sicherlich eine Kombination, die sich so schnell nicht wieder findet. Glückwunsch zu diesem Beleg. beste Grüße Dieter

Sunday, December 9th 2018, 9:30pm

Author: Klesammler

UE Padova, UP Vicenza und UE Verona

Hallo VorphilaBayern, kann es sein, daß der Brief schon in die 2. Gewichtsstufe fiel? Das damals benutzte Papier war ja meist recht dick und schwer. beste Grüße Dieter

Sunday, December 9th 2018, 9:21pm

Author: Klesammler

Stelle mich kurz vor

Hallo Cyril, ein herzliches Willkommen im Forum. Wenn du Fragen hast, immer her damit. Es gibt hier etliche Spezialisten, die Fragen ihres Sammelgebietes sofort beantworten können. Dinge außerhalb dieses Spektrums sind aber mitunter nicht bekannt. Daher gilt auch hier im Forum: Es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur dumme Antworten. Wir freuen uns schon auf die Beiträge, mit denen du uns die Finnland-Philatelie näher bringst. Die Postgeschichtler interessieren sicherlich besonders die Verbindu...

Friday, December 7th 2018, 11:28pm

Author: Klesammler

Poste restante

Hallo Hermann, ich finde solche Dinge sehr interessant, auch wenn Sophi weit außerhalb meiner Interessen ist. Bemerkenswert ist am Werdegang, daß sich ein evangelischer Christ in seiner Dissertation u.A. mit kanonischem Recht befaßt hat. Ebenso, daß er dreimal verheiratet war. Das war damals sicherlich auch nicht gerade üblich. Der weitgereiste Mann war sicher ein interessanter Mensch. Danke für die Informationen Dieter

Friday, December 7th 2018, 10:55pm

Author: Klesammler

"7A"-Stempel

Hallo, hier der Link zu der Karte vom 31.12.1859. Im Jahr 1860 war das kein großes Kunststück mehr. Es führt anhand angebrachter Stempel mitunter zu großem Erstaunen, wenn das Poststück einen riesigen Umweg machte. Wir dürfen aber nicht vergessen: Zu der Zeit galt die Regel, daß die schnellste Verbindung genutzt wurde. http://www.ieg-maps.de/gif/e859d_a4.htm Dieter

Friday, December 7th 2018, 10:40pm

Author: Klesammler

Paketbegleitbriefe

Hallo, vielen Dank für eure Antworten. Auch Ralph hat sich im Thread für schwer lesbare Schriften gemeldet. Meinen Text habe ich ergänzt. beste Grüße Dieter

Friday, December 7th 2018, 10:19pm

Author: Klesammler

Poste restante

Hallo, das sind wirklich 2 feine Briefe. Der Herr scheint wirklich herumgekommen zu sein. Läßt sich zu dem Namen im Internet etwas finden? Solche Briefe machen mich immer neugierig. Mit dem MILANO LT-Stempel sind diese sicher auf für Francesco von Interesse. Der erste von dir gezeigte Brief hat einen so kräftig roten Milano-Stempel, wie ich es bisher noch nicht gesehen habe. beste Grüße Dieter

Friday, December 7th 2018, 9:47pm

Author: Klesammler

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Hallo Ralph, vielen Dank für deinen Beitrag. In Richtung 'Schachtel' gingen meine Gedanken auch. Was mich stark verunsichert hat ist die Schreibweise des 'h' auf 2 verschiedene Arten. Dieter

Friday, December 7th 2018, 4:57am

Author: Klesammler

Wohin mit diesem Beitrag?

Hallo zusammen, ich kann diese Briefhülle nicht einordnen. Anhand des Siegels konnte ich die Herkunft lokalisieren: Die Dörfer Burow (Burowo) und Speck (Mosty). Diese liegen ungefähr 15 km südwestlich von Naugard (heute: Nowogard). Die Adresse lautet: Au Roi An Ein Königl. Hochehrwürdiges Consistorium in Stettin H. .... Kirch Sachen Weiß jemand, welcher Art die Kichsachen waren? Dieter

Friday, December 7th 2018, 2:48am

Author: Klesammler

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Hallo zusammen, kann jemand den Text ergänzen? An des Herrn Professor Günther wohlgeboren in Duisburg Hierin Zehn ..... in Tresor=Scheine und eine ....... mit einer Schr.. ..... ohne Ver...: H.P.Günther in Duisburg Signirt Danke sagt Dieter

Friday, December 7th 2018, 2:45am

Author: Klesammler

Paketbegleitbriefe

Hallo zusammen, hier ein Begleitbrief, den ich nicht richtig einordnen kann. Er wurde am 12. Sept.(mber 1819) in Geldern aufgegeben und lief nach Duisburg, das nicht weit entfernt auf der anderen Rheinseite liegt. Die Aufschrift kann ich nicht ganz entziffern. Dazu frage ich im richtigen Thread. An des Herrn Professor Günther wohlgeboren in Duisburg Hierin Zehn Reichsthaler in Tresor=Scheine und eine Schachtel mit einer blechernen Machine ohne Werth: H.P.Günther in Duisburg Signirt freij Ist das...

Thursday, December 6th 2018, 10:57pm

Author: Klesammler

Neues Mitglied im Forum

Hallo prussian, ich kann preussen_fan (Erwin) nur zustimmen: Es ist schön, daß hier jemand die Gruppe der Preußen-Sammler verstärkt. Ein Willkommen vom Niederrhein Dieter