You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 1,000. There are even more results, please redefine your search.

Yesterday, 7:50pm

Author: bayern klassisch

Peninsular & Oriental : nach Fernost ab 1845

Hallo Laurent, das spielt keine Rolle - so oder so ein Traumbrief.

Yesterday, 7:49pm

Author: bayern klassisch

Der deutsch-französische Krieg 1870/71

Hallo Pälzer, DAS ist ein Traum! Commercy Samstag Morgens 8 Uhr: Wir waren heute in Noisy le petit über Nacht und kommen wahrscheinlich heute noch nach Zabern und morgen Sonntag durch die Pfalz über sehr unbestimmte Wege. Wenn wir können telegraphieren wir heute dir oder Frau Chandon nach Ludwigshafen. ??? ...diese Karte wird wohl zu spät ankommen. In Weissenburg erfahren wir nun erst mehr. Schreiben ??? werde ich wohl sobald noch nicht, wir sind alle wohl und munter und unserer ??? sehr gut ???...

Yesterday, 4:37pm

Author: bayern klassisch

Briefe mit 1 Penny braun mit 2 Eckbuchstaben

... kann ich gut nachvollziehen - mag die auch sehr und habe (allerdings alle mit bayerischer Relevanz) auch ein paar Stücke abgreifen können ...

Yesterday, 3:50pm

Author: bayern klassisch

Peninsular & Oriental : nach Fernost ab 1845

Hallo Laurent, toller Brief und, wie immer, sehr schöne und interessante Aufarbeitung des Themas mit tollen Karten. Klasse! Danke fürs Zeigen!

Yesterday, 1:23pm

Author: bayern klassisch

Literatur- Ankündigung

Lieber Rolf Dieter, bitte grüße seine Hoheit von mir!

Friday, November 16th 2018, 8:17pm

Author: bayern klassisch

Literatur- Ankündigung

Lieber Rolf - Dieter, wenn das keine Ehre ist ...

Thursday, November 15th 2018, 8:41pm

Author: bayern klassisch

Briefe mit 1 Penny braun mit 2 Eckbuchstaben

Hallo Ulrich, 2 schöne Briefe - klasse. Dein neues Sammelgebiet?

Thursday, November 15th 2018, 6:04pm

Author: bayern klassisch

Schöne Paketkarten

Hallo Bernd, Quoted from "BaD" Wer so frankiert hat ist mir unklar, der Postbeamte oder der Einlieferer des Paketes? die Antwort ist einfach: Beide. Es gab einen Mangel an 5 und 10 Pfg. Marken im Frühjahr 1920 in Bayern, daher wurden Restbestände älterer Wappenmarken von der Materialverwaltung an die Postschalter gegeben, damit diese aufgebraucht werden. Somit hatten im Mai 1920 sowohl Postkunden, als auch die Post selbst diese Aufbrauchsmarken - was deine schöne Karte perfekt zeigt.

Wednesday, November 14th 2018, 6:16am

Author: bayern klassisch

Österreichische Postämter im östlichen Mittelmeer

Hallo Laurent, solche Stücke sind ein Geschenk Gottes, wenn man noch aus dem Inhalt die Route erfährt und nachzeichnen kann. Klasse!

Wednesday, November 14th 2018, 6:15am

Author: bayern klassisch

Ganzsachen

... den nächsten Vortrag von dir in der Kunde von Frankfurt darfst du dann darüber halten - wird sicher auch interessant.

Wednesday, November 14th 2018, 6:14am

Author: bayern klassisch

Regierungssachen

Hallo Pälzer, eine eierlegende Wollmilchsau kann man schon sagen (fehlte noch Bayern - Dienst - Abschied, aber das wäre wohl zu viel verlangt) ... ein tolles Stück, aber wie immer, ohne Inhalt, das darf einen da nicht stören.

Tuesday, November 13th 2018, 7:47pm

Author: bayern klassisch

Österreichische Postämter im östlichen Mittelmeer

Hallo Laurent, deine Karten sind wundervoll - unschlagbar. So macht Postgeschichte Spaß.

Tuesday, November 13th 2018, 6:48pm

Author: bayern klassisch

Bayern-Schweden

Hallo Karl, danke fürs Einstellen dieser Raritäten. Für den Kenner ist allerdings der 2. Brief (Dienstbrief) die wahre Bombe. Ich hatte ja ca. 15 Jahre lang Dienstbriefe spezialisiert gesammelt (also nicht die "normalen", die es ja zuhauf noch gibt) und kann deinen Worten nur beipflichten. M. W. ist das der 2. in der Vormarkenzeit, den ich gesehen habe. Der Preis war lächerlich, warum auch immer. Ich hätte das 10fache geschätzt und geboten, freue mich aber umso mehr, dass er dir zum Dumping - Pr...

Tuesday, November 13th 2018, 6:22pm

Author: bayern klassisch

Bayern - Österreich 1819 bis 1842

Hallo Andreas, zu alten Taxiszeiten (das lief noch bis ins frühe 19. Jahrhundert) wurde die Taxe "10" wie ein "W" bzw. "w" geschrieben und oft interpretiert. In aller Regel mit Rötel vermerkt - vermutlich hast du es damit verwechselt.

Tuesday, November 13th 2018, 5:51pm

Author: bayern klassisch

Bayern - Österreich 1819 bis 1842

Hallo Andreas, jetzt verstehe ich, was du meinst ... "Wb" = Wittib = heute heißt das Wittwe. Das Geschäft wurde wohl nach dem Tode des Mannes von seiner Witwe weiter geführt, daher diese Ligatur. Mit einer postalischen Taxe hatte das nichts zu tun.

Tuesday, November 13th 2018, 4:05pm

Author: bayern klassisch

Bayern - Österreich 1819 bis 1842

Hallo Andreas, dein Brief ist ganz gewöhnlich: 6x Franko bis zur Grenze und ab da 14x CM bis zum Empfänger. Damals gab es noch den Grenzfrankozwang zu Österreich.

Tuesday, November 13th 2018, 12:00pm

Author: bayern klassisch

Ganzsachen

Liebe Lulu, Text: "Selb den 5.9.1893 Herren Bucka & Nissen Copenhagen Mit Zusendung des versprochenen Druck- firniss wollen Sie sich bitte noch einige wenige Tage gedulden, wir haben für den Augen- blick leider gar keinen überflüssigen Vorrath. In 2 - 3 Tagen lassen Ihnen jedoch eine frische Büchse zugehen. Hochachtend grüßend"

Tuesday, November 13th 2018, 6:15am

Author: bayern klassisch

Nummer 4 Platte?

Hallo Klaus, ein sehr schöner Brief und 1853 könnte m. E. passen.

Monday, November 12th 2018, 6:48pm

Author: bayern klassisch

Mi. Nr 15

... stammt der aus Hengersberg evtl. von Meister Salegg? Wenn ja, hätten wir mit unserem lieben Ernst einen ersten Anwärter auf den Brief.