You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 910.

Monday, June 18th 2018, 8:01am

Author: preussen_fan

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Lieber Kreuzerjäger, du hast es getroffen. Beste Grüße von preussen_fan

Sunday, June 17th 2018, 4:48pm

Author: preussen_fan

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Lieber Kreuzerjäger, beim ersten Wort lese ich vorne Post und hinten theil. Beim zweiten Bild steht unten Gerhardt. Beste Grüße preussen_fan Erwin W.

Friday, June 15th 2018, 6:06pm

Author: preussen_fan

Liegnitzer Sonderform

liebe Freunde, nachfolgend kann ich einen bisher unbekannten Stempel in Liegnitzer Sonderform von OELS. zeigen. Der Brief wird in einer Sammlung beim Auktionshaus Felzmann angeboten. Bei Münzberg wird der Stempel nur ohne Punkt gelistet. beste Grüße Erwin W. preussen_fan

Monday, June 4th 2018, 7:32pm

Author: preussen_fan

Potsdamer Philatelistisches Büro an Köhler verkauft

Lieber Dieter Das ist ja eine interessante Neuigkeit. Dann käme ja ein Auktionshaus mit starkem Preußen-Anteil in meine Nähe. Beste Grüße

Friday, June 1st 2018, 10:24am

Author: preussen_fan

Unvorschriftsmäßige Verwendung von Nummernstempeln

Lieber Michael, Ich kaufe auch nur selten lose Stücke, finde aber, dass sie eine Sammlung auch auflockern können. Besonders am Anfang eines Themas finde ich, dass sie sich dort gut machen, bevor die eigentliche Belege kommen. Beste Grüße Erwin W.

Thursday, May 31st 2018, 9:42pm

Author: preussen_fan

Unvorschriftsmäßige Verwendung von Nummernstempeln

lieber Michael, wo findest du immer solch schöne Stücke fragt Erwin W.

Thursday, May 31st 2018, 12:30pm

Author: preussen_fan

Berlin Mi-Nr:. 140 1 Pfennig grau alles was so greuched und fleuchet - auch Massenfrankatur

lieber Ulrich, So sehr häufig wird das wohl auch nicht sein, das wäre von Altdeutschland unbezahlbar. So was kennt man ja eher aus der Inflationszeit. viele Grüße Erwin W.

Sunday, May 27th 2018, 9:28pm

Author: preussen_fan

Unvorschriftsmäßige Verwendung von Nummernstempeln

lieber Michael, ein schöner Beleg. Eigentlich hätte der Beamte noch einen Stempel versuchen müssen. Der zweite Stempel hat es ja auch nicht gebracht. viele Grüße Erwin W.

Wednesday, May 23rd 2018, 9:26pm

Author: preussen_fan

Huth Korrespondenz

Lieber Ralph, danke für deine Bemühungen. So lange ich nicht mehr in Erfahrung bringen kann, werde ich den Beleg nicht so genau erklären. Viele Grüße von Erwin W.

Wednesday, May 23rd 2018, 3:57pm

Author: preussen_fan

Huth Korrespondenz

lieber Ralph, ich hatte auch erst 8 1/4 erkannt, aber nachdem ich bei Bruns "Preußen-England" nachgeschaut habe, habe ich immer 8 1/2 gefunden, davon 5 Sgr. für Preußen und 3 1/2 für Transit Hamburg. Hier bei diesem Brief aus Bremen müsste ja eigentlich der preußische Anteil bis zur belgischen Grenze den eien Teilbetrag ausmachen (5Sgr.) und der Transit von Herve nach Ostende den andern (3 1/2 Sgr.) Allerdings ist die Entfernung Bremen - Herve etwas über 40 Meilen, die nach dem Tarif von 1825 al...

Tuesday, May 22nd 2018, 10:39pm

Author: preussen_fan

Huth Korrespondenz

Liebe Freunde, der nachfolgende Brief gehört in die Huth - Korrespondenz. Ich hatte den Brief wegen des ausgefallenen Stempels des preußischen Postamtes in Bremen gekauft. Er lässt sich der Liegnitzer Sonderform zuordnen. bei dem Brief handelt es sich um ein privates Schreiben des Sohnes Louis Huth an seinen Vater Fredrik Huth. Der Brief wurde am 5.1.1841 mit dem Leitweg Bremen - Herve - Ostende - London versandt. Rückseitig befindet sich der rote Grenzübergangsstempel ALLEMAGNE PAR HERVE vom 8....

Sunday, May 20th 2018, 4:01pm

Author: preussen_fan

von / nach / durch Magdeburg

Lieber Ulf, ein schönes Stück. Die Verteilung der Marken auf dem Brief ist ja auch nicht so häufig. Viele Grüße von Erwin W.

Saturday, May 19th 2018, 2:01pm

Author: preussen_fan

Preußen vor 1825

Lieber Ralph, danke für die Unterstützung, auch wenn sie noch zu keinem befriedigendem Ergebnis führt. Vielleicht kann jemand der Preussen - Westfalen Leute etwas dazu sagen? Viele Grüße Erwin W.

Friday, May 18th 2018, 7:34pm

Author: preussen_fan

Preußen vor 1825

liebe Freunde, folgender Portobrief wurde am 22.1.1819 von BONN an den Oberbürgermeister Zumloh in MÜNSTER gesandt. Als Aufgabestempel wurde der rote Zweizeiler der alten Form von Bonn abgeschlagen. An Taxen finde ich auf der Vorderseite in brauner Tinte eine 2 1/2? Rückseitig eine schwarze 2. Wie könnte das Porto berechnet sein? Nach der späteren Taxe von 1824 hätten die 18 Meilen 4 Silbergroschen gekostet. Wer weiß Rat? viele Grüße Erwin W. preussen_fan

Thursday, May 17th 2018, 8:09pm

Author: preussen_fan

Unvorschriftsmäßige Verwendung von Nummernstempeln

Lieber Michael, Ein schöner Beleg. Solche Stempelabschläge findet man nicht so häufig. Beste Grüße Erwin W.

Thursday, May 17th 2018, 7:06pm

Author: preussen_fan

Ganzsachen Preussen mit und ohne Zusatzfrankatur

liebe Administratoren, vielleicht kann jemand diese Beiträg und den Beleg von Wohlau in den Thread "Liegnitzer Sonderform" verschieben. Da würde er gut passen. Ich habe die Liste der Orte dort schon um diesen Stempel erweitert. viele Grüße Erwin W.

Thursday, May 17th 2018, 6:56pm

Author: preussen_fan

Liegnitzer Sonderform

hallo Ingo, es handelt sich um Wohlau in Schlesien, Regierungsbezirk Breslau. Der Stempel zählt zu den eigentlichen Stempeln in Liegnitzer Sonderform, die eine besonders klotzige Schrift zeigen. Diesen Stempel habe ich noch nicht efasst, obwohl ich ihn heute im Münzberg nachschlagen konnte. Die Entfernung WOHLAU - GÖRLITZ betrug knapp 16 Meilen, so dass dafür 2 Sgr. Gebühr anfielen. viele Grüße Erwin W. preussen_fan

Thursday, May 17th 2018, 6:56pm

Author: preussen_fan

Ganzsachen Preussen mit und ohne Zusatzfrankatur

hallo Ingo, es handelt sich um Wohlau in Schlesien, Regierungsbezirk Breslau. Der Stempel zählt zu den eigentlichen Stempeln in Liegnitzer Sonderform, die eine besonders klotzige Schrift zeigen. Diesen Stempel habe ich noch nicht efasst, obwohl ich ihn heute im Münzberg nachschlagen konnte. Die Entfernung WOHLAU - GÖRLITZ betrug knapp 16 Meilen, so dass dafür 2 Sgr. Gebühr anfielen. viele Grüße Erwin W. preussen_fan

Wednesday, May 16th 2018, 1:14pm

Author: preussen_fan

Post-Contraventionen

Lieber Michael, Herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Stück. Jetzt weiß ich auch wer mehr als ich geboten hat Viele Grüße Erwin W.

Thursday, May 10th 2018, 10:04pm

Author: preussen_fan

Unbestellbare Briefe

Danke lieber Ralph