You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 1,000. There are even more results, please redefine your search.

Thursday, April 19th 2018, 8:25pm

Author: bayern klassisch

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Lieber Erwin, das war mir klar - nicht so leicht zu lesen alles.

Thursday, April 19th 2018, 8:10pm

Author: bayern klassisch

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

... was du als "e" und "n" angibst, ist in Wirklichkeit das "n". Glaubs mir. Aber schön gemacht - könnte ich nie.

Thursday, April 19th 2018, 6:28am

Author: bayern klassisch

Rücksendungen & Weiterleitungen

Hallo Pälzer, toller Brief mit sehr interessanter Historie hinsichtlich der handelnden Personen. Was mir aber am meisten gefällt sind die 3 verschiedenen Stempeltypen gleichzeitig auf einem Brief - Halbkreisstempel, Zweizeiler und Fingerhut; so etwas kostet nach den Katalogen nicht mehr, oder ganz wenig, verleiht aber einem Poststück doch eine ganz andere Aura, als z. B. 3 Halbkreiser, wie es üblich gewesen wäre. Ein klasse Brief und Promi - Briefe aus der Pfalz sind m. E. (leider!) gar nicht hä...

Wednesday, April 18th 2018, 6:51pm

Author: bayern klassisch

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Wiblingen? https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=…HPDV7fh8y09HxDD

Wednesday, April 18th 2018, 11:10am

Author: bayern klassisch

Aktuelle Auktionen

Lieber Werner, ja, Bayern hatte bei den Ganzsachen den Zug der Zeit verschlafen - und die 3x Ganzsachen sind keine Augenweide gewesen und ein großer Erfolg waren sie auch nicht gerade. Die hier ist schön, deine tarifliche Ansprache ist richtig - das Problem ist, dass du sie für 80 Euro plus Rollgeld kaufen müsstest, aber im Verkauf bleibt die bei 50 Euro limitiert. Also darf man hier, so man Kaufabsichten hegt, mindestens 100% Aufpreis plus X für seine Liebhaberei bezahlen. Wenn es dir das wert ...

Tuesday, April 17th 2018, 8:18pm

Author: bayern klassisch

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Lieber Erwin, well well well, I´ll do my very best: An den königlichen Major und ??? Commandeur im 26ten Reserve Infanterie Regiment Herrn von Kleist Festungsstrasse (??) Magdeburg.

Tuesday, April 17th 2018, 10:15am

Author: bayern klassisch

Rücksendungen & Weiterleitungen

Lieber Wolfgang, ein Vortragsstück in typischer Qualität von dir. Wenn der noch eine 1x Marke unter der 3x Marke hätte - nicht auszudenken ...

Monday, April 16th 2018, 6:36am

Author: bayern klassisch

Der besondere Brief - Das besondere Poststück

Lieber Wilfried, damit dürfte geklärt sein, wie der größte Bayernorts- bzw. Nahbereichsbrief aussieht und wer ihn hat. Wenn du den mal loswerden möchtest ... ja ja, ich weiß, willst du nicht. Typisch für diese Zeit: 2 Münchener Reco - Nummern, davon immer eine in blauer Kreide. Auch eine Art Echtheitsmerkmal, das es sonst nirgendwo in Bayern gab.

Sunday, April 15th 2018, 6:09pm

Author: bayern klassisch

Ein Ganzsachenspezialist betritt den Raum

Hi Ingo, schön einen hier zu haben, der nicht höchstspezialisiert ist, sondern in die Breite sammelt. Ich freue mich auf deine Beiträge zur österreichischen Philatelie, die ich ja auch sehr liebe.

Sunday, April 15th 2018, 1:07pm

Author: bayern klassisch

Peninsular & Oriental : nach Fernost ab 1845

Hallo Laurent, ein interessanter Brief und am besten gefällt mir das Bild von Hong Kong; da kann man sich schön in die Zeit deines Briefe hinein versetzen.

Sunday, April 15th 2018, 8:32am

Author: bayern klassisch

USA - Württemberg

Hello Rob I totally agree with you - how easy would it be, if we hadn´t had those losses after 2 WW, to show and explain every period of transatlantic letters ...

Sunday, April 15th 2018, 8:29am

Author: bayern klassisch

Sachen gibts ....

Hallo Martin, klasse Idee - darauf wäre ich nie gekommen, weil ich einen Ort gesucht habe.

Saturday, April 14th 2018, 5:05pm

Author: bayern klassisch

Ortsstempel von Magdeburg

Lieber Magdeburger, ein erstklassiger Artikel, fein aufgemacht mit tollem Material. Wer deine Sammlung kennt, hatte auch nichts anderes erwartet.

Saturday, April 14th 2018, 5:02pm

Author: bayern klassisch

Der besondere Brief - Das besondere Poststück

Liebe Freunde, das sind für mich alles sehr attraktive Briefe - gerne hätte ich mal einen aus der Gebührenperiode davor (also der Zeit, als Briefpost nur bis 4 Loth regulär befördert werden konnte), als Absender von Briefen über 4 Loth noch oben auf ihre Briefe schreiben sollten "Mit der Briefpost", oder, wenn sie das vergaßen, sollte die Aufgabepost "Auf Verlangen mit der Briefpost" schreiben. Von denen habe ich vlt. 5 Stück gesehen (vollständige!) und kann keinen zeigen ...

Saturday, April 14th 2018, 3:30pm

Author: bayern klassisch

Der deutsch-französische Krieg 1870/71

Hallo Pälzer, sehr interessant und vielen Dank dafür! Also von Briefgeheimnis keine Rede mehr - Krieg eben. Diese VO setzt aber voraus, dass Deutsche diese Briefe alle lesen (können) mussten und ich kann das nicht, weil ich nur 1 Jahr Schulfranzösisch hatte, leider! Da müssen damals aber bessere Kenntnisse gefragt gewesen sein, sonst hätte das Ewigkeiten gedauert, um heraus zu finden, ob der Inhalt nicht koscher war.

Saturday, April 14th 2018, 2:35pm

Author: bayern klassisch

Der deutsch-französische Krieg 1870/71

Hallo Pälzer, ui - vielen Dank; ich hatte bisher noch nie einen offenen Brief in diesem Zusammenhang in Händen und dachte zuerst, dass es ein Schmuggelbrief sein könnte, aber das hat sich dank deiner Interpretation jetzt erledigt. Super Beitrag!

Saturday, April 14th 2018, 1:02pm

Author: bayern klassisch

Durch Güte

Lieber Wolfgang, da wähnte ich mich um ein Haar einige Minuten im Besitz eines dürftigen Unikats und dann kommst du daher und verdreifachst die Anzahl meines potentiellen "Unikats" - wow, klasse. Die hätte ich auch genommen. Wußte gar nicht, dass du so "weit" sammelst ... aber Forum macht schlau und wenn das auch dich nicht zuträfe, auf wen sonst?

Saturday, April 14th 2018, 1:00pm

Author: bayern klassisch

Der besondere Brief - Das besondere Poststück

Lieber Wolfgang, eine Nr. 10 ist deutlich seltener auf Großbrief, als eine Standard Nr. 21 oder 25. Eine Nr. 34 habe ich so noch nie gesehen. Ich habe 2 Briefe mit der Nr. 21, je chargiert und eine mit Nr. 14 + 16, der wohl der schönste der bekannten Riesenbriefe ist (leider war auch der Preis der höchste). Ja, die Trennung ist an den Seiten gerissen, aber auch das finde ich spannend, gerade weil 7 Kr. kein Pappenstiel waren und es wohl dort regelmäßig so gemacht wurde. Talentierte, ruhige Hände...