You are not logged in.

Search results

Search results 1-20 of 1,000. There are even more results, please redefine your search.

Yesterday, 4:16pm

Author: bayern klassisch

Württemberg nach USA

Hallo Ulrich, die Aufgabepost bekam bei einfachen Portobriefen via Prussian Closed Mail 2 Sgr. = 6 Kreuzer später von Preussen gutgeschrieben, die s. Stempel 5 US - Cents entsprachen. Der Empfänger hatte 30 Cents zu zahlen. Das Schiff zu eruieren schaffe ich mit 5,5 kg Mieze auf Wampe leider nicht ...

Yesterday, 11:23am

Author: bayern klassisch

Venino's Briefe (Aus der Geschäftskorrespondenz der Kaufleute VENINO, C. A. Venino sel. Erben Würzburg)

Lieber Andreas, da empfehle ich einen echten Isler & Bruggießer Strohhut aus Wohlen im Aargau in der Schweiz, Modell 1805, für das ägyptische Expeditionskorps unter dem Empereur Napoleon erstmals im harten Auslandseinsatz; Restanten sollten vor Ort noch zu finden sein (entweder in Wohlen, oder in Alexandria).

Yesterday, 9:52am

Author: bayern klassisch

Hilfe bei schwer lesbarer Handschrift erbeten

Hallo Ulrich, Monsieur Eduard Jeanin Sergent = Major 1 compagnie Regiment Enfants Perdus Head Quaters No. 64 White Street New York Washington D.C. pressante

Friday, February 16th 2018, 11:57pm

Author: bayern klassisch

Venino's Briefe (Aus der Geschäftskorrespondenz der Kaufleute VENINO, C. A. Venino sel. Erben Würzburg)

Lieber Andreas, 10x damals waren 2 Mittagessen, also kein Pappenstiel. Den Hut darfst du aber aufbehalten - bei dem Wetter ...

Friday, February 16th 2018, 11:10pm

Author: bayern klassisch

Venino's Briefe (Aus der Geschäftskorrespondenz der Kaufleute VENINO, C. A. Venino sel. Erben Würzburg)

Hallo Andreas, vorne stehen 10 Kreuzer Porto mittig drauf. Text: Regensburg den 22. April 1840 In hoeflicher Erwiederung Ihrer geeehrten Zuschrift vom 10. ds (= dieses Monats), werde ich die die erwarteten Parthien Wachs nach der mir damit ertheilten Vorschrift behandeln. Inliegend habe ich das Vergnügen Ihnen eine Beilage dhn (des Herrn) J. Kriegshaber in Wien zu ueberreichen von welchen mir neuerdings fuer Ihre we(rthe) Rechnung 4 Ballen Wachs --- avisirt sind, die ich nach Ihrem Wunsch ebenfa...

Friday, February 16th 2018, 8:25pm

Author: bayern klassisch

T&T Fiskalmarken

Hallo Andreas, ich würde Scans an die ARGE Fiskalphilatelie schicken, verbunden mit der Bitte um Würdigung (ob es dort Philatelisten bzw. Postgeschichtler gibt, also Leute, die abseits ihrer fiskalitären Sammlung mitreden können, weiß ich aber nicht). Das Ergebnis würde wohl jeden interessieren - wenn eines da ist, dann bitte hier auch veröffentlichen. Wir sind schließlich alle Lernende. redaktionell verschoben

Friday, February 16th 2018, 7:16pm

Author: bayern klassisch

T&T Fiskalmarken

Hallo Andreas, die Thrun und Taxis Briefpost kannte m. W. keine Dienstmarken - was du ansprichst sind Fiskalmarken. Kann man googlen und es gibt eine wundervolle ARGE im BdPH für dergleichen Stücke. Den Brief mit der vorderseitigen Fiskalmarke halte ich für eine Mache und daher ist dein Beschreibungsvorschlag m. E. Makulatur. Da hat einer aus einer Urkunde eine 3 Sgr. Fiskalmarke gelöst und in der Hoffnung auf eine gewaltige Wertsteigerung auf einen an sich interessanten Brief gepappt - das Gege...

Friday, February 16th 2018, 6:10am

Author: bayern klassisch

Zumstein Korrespondenz

Lieber Stara, Weide ist ziemlich sicher - hinten auf dem letzten Scan ist es auch nochmals so vermerkt. Vlt. hatte man Tiere, die Felle trugen, welche man zu Kleidung machen konnte?

Thursday, February 15th 2018, 8:43pm

Author: bayern klassisch

Zumstein Korrespondenz

Liebe Stara, deine 1. Frage kann ich leider nicht beantworten - scheint mit ein Ort mit starkem Dialekt gewesen zu sein. 2. PS von Knoboll ein alter rest wegen der weide zuhaus. So, jetzt bist du wieder dran.

Thursday, February 15th 2018, 9:27am

Author: bayern klassisch

Korrespondenz französischer Kriegsgefangener

Lieber Rudolf, Gratulation zu der Rosine - mit deiner These könntest du recht haben; oder es war ganz anders. So viele Stücke wie du kenne ich da gar nicht, von daher muss eine quantitative Aussage von mir unterbleiben. Ich frage mich, woher ein gewöhnlicher Soldat wissen konnte/sollte, dass es retour über Belgien ging?

Thursday, February 15th 2018, 6:44am

Author: bayern klassisch

Baden Nr. 6

Hallo Dieter, man achte auf die Ligatur OE ...

Wednesday, February 14th 2018, 8:28pm

Author: bayern klassisch

Portobriefe

... ich habe sogar 2 davon ...

Wednesday, February 14th 2018, 6:45pm

Author: bayern klassisch

Rundbrief 70

... sieht verlockend aus, lieber Dietmar, was du da wieder auf die Beine gestellt hast ...

Wednesday, February 14th 2018, 6:43pm

Author: bayern klassisch

Baden Nr. 6

Lieber Alfred, da hast du eine eierlegende Wollmilchsau schossen! 1. Um 6 Kr. unterfrankiert ist eh schon sehr selten, weil man sich, wenn überhaupt, i. d. R. nur um eine Entfernungsstufe vertan hatte - hier 2 und jedes Kind in Heidelberg wusste, dass Köln nicht eben um die Ecke liegt. Klasse. 2. On top belegt durch den siegelseitigen Stempel ist die Leitung auf dem Rhein, also nicht per Eisenbahn, wie man meinen könnte (die war noch nicht fertig gestellt damals). In summa ein schöner, seltener ...

Wednesday, February 14th 2018, 5:55pm

Author: bayern klassisch

Umtauschstempel

Lieber Wolfgang,

Wednesday, February 14th 2018, 7:46am

Author: bayern klassisch

MiNr 2, 3 Kr. blau - Druck und Plattierung

Lieber Kilian, danke, ein sehr nettes Kompliment und Glückwunsch zu dieser Pretiose - hier passt alles, auch vom Inhalt her.